Zum Hauptinhalt springen
  • Briefmarkenopern 2017/Foto: Marcus Lieder

Musikalische Lehre Digital

Gefördert von der Stiftung "Innovation in der Hochschullehre"

Projekt

Überblick

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden nutzt, als ein Vorreiter auf dem Gebiet der Digitalisierung, seit vielen Jahren deren zahlreiche Möglichkeiten für die musikbezogene Lehre insbesondere in musiktheoretischen Fächern und Neuer Musik. Ziel dieses Projekts ist es, das musikalisch-künstlerische Studium zu einem audio-visuellen, intermedialen Studium zu erweitern und entsprechende Studieninhalte zu entwickeln, die für alle Fachrichtungen ausgebaut sowie für die klassische künstlerische Ausbildung nachhaltig adaptiert werden können. Die Erweiterung der digitalen Kompetenzen ist für unsere Absolventen unabdingbar im aktuellen Musikermarkt.

 

Zum Aufbau

Das Projektvorhaben beruht auf zwei Säulen: Einerseits der Entwicklung eines Moduls „Musik und Digitalisierung“ mit Lehrangeboten für Bachelor- und Masterstudiengänge und deren verpflichtende Integration in die bestehenden Curricula. Zweitens beruht es auf der Entwicklung einer „Digital Concert Hall“ als Labor und Plattform für künstlerische Arbeit und Präsentation digitaler und hybrider Formate.

Modul "Musik und Digitalisierung"

Die Hochschule entwickelt derzeit ein Modul „Musik und Digitalisierung“, das in Form von aufeinander aufbauenden Lehrinhalten unterschiedlicher Ausprägung sowohl in den Bachelor- als auch Masterstudiengängen angeboten wird. Im Verlauf der Projektzeit sollen dieses Modul konzipiert, entwickelt und umgesetzt werden. Im Kern besteht das Modul aus Pflichtseminaren sowie frei wählbaren Workshops, angepasst an Interessen und Wissensstand der Studierenden.

Neue Präsentationsformen

„Digital Concert Hall“ und Webradio sollen Studierenden, Lehrenden und Ensembles als Präsentationsplattformen für digitale Projekte dienen. Sie bieten einerseits die Möglichkeit der Nutzung als Labor für neue hybride und interaktive Präsentationsformate. Sie sollen andererseits die technischen Möglichkeiten vorhalten, um audiovisuelle Inhalte einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Für die Projekt- und Probenarbeit vor Ort ist ein Multimediaraum als digitale Produktionsstätte notwendig, das Digital Concert Lab. Dessen Ausstattung beinhaltet beispielsweise Videokameras und Greenscreen, Multiprojektionstechnik, eine Mehrkanal-Audioanlage, mobile Computer mit besonderer Leistungsfähigkeit und Software für Video-, 3D- und Audiobearbeitung.


Lehrveranstaltungen

Seminare, Workshops, Projekte


Feedback

Ihre Meinung zählt!

An dieser Stelle können Studierende und Lehrende der HfM thematische Vorschläge, Interessensbekundungen und Feedback zum Unterricht eingeben.

Feedback MulDig

Ihre Nachricht an uns
Datenschutz

Wir verwenden Ihre Eingaben um die Lehre des Moduls "Musik und Digitalität" zu verbessern. Ihre Angaben werden auf dem Webserver der HfM Dresden gespeichert, sowie auf den Rechnern der Modulverantwortlichen. Die Daten werden vom Webmaster der HfM eingesehen, sowie von den Verantwortlichen für das Modul "Musik und Digitalität". Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können jederzeit Einsicht oder Löschung beantragen, wenden Sie sich dazu bitte an den Webmaster der HfM Dresden oder an datenschutz@hfmdd.de
Bitte geben Sie hier das Wort ein, das im Bild angezeigt wird. Dies dient der Spam-Abwehr.
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, Bild neu laden oder Wort per Klick auf das Kopfhörer-Symbol anhören.

Projektfortschritt

Status, Meilensteine


Team

Kontakt

Artemi Gioti/Foto: Lucija Novak
Rama Gottfried