Zum Hauptinhalt springen

Musik studieren in Dresden

vielfältig, individuell, praxisorientiert

Die Hochschule für Musik Dresden versteht sich als ein Ort zur Pflege der Musikkultur, an dem Kunst, Wissenschaft und Lehre in Theorie und Praxis ineinander greifen. Tradition und Erneuerung, Kontinuität und Experiment stehen in lebendigem Austausch. Freiräume für Experimente, neue Arbeitsweisen und künstlerische Forschung sind Bestandteil des Hochschulalltags.

Hochschulbetrieb aktuell

Zur Umsetzung der aktuellen CoronaSchutzVerordnung und damit verbunden zum weiteren Vorgehen wurden eine Reihe von Neuregelungen beschlossen.
Aktuelle Hausmitteilung zu Corona

Corona-Tests Info Deutsch
Corona-Tests Info Englisch
Corona-Tests Info Koreanisch

In allen Gebäuden und Räumen der Hochschule gilt ab sofort wieder Maskenpflicht. Am eigenen Platz (Arbeitsplatz, bei Vorlesungen, Seminaren und Veranstaltungen) kann die Maske abgenommen werden, wenn ein Abstand von 1,50 Meter eingehalten werden kann.

 

In dankbarer Erinnerung an Professor Udo Zimmermann

Prof. Dr. Jörg Peter Hiekel, Studiendekan der Fachrichtung Komposition und Leiter des Instituts für Neue Musik:

Udo Zimmermann, der auch als Komponist Bedeutendes leistete, ist zu jenen Künstlerpersönlichkeiten der Gegenwart zu rechnen, ohne die unser Kulturleben gewiss viel ärmer wäre. Steht sein Name doch – weit über die Grenzen Sachsens, ja sogar Deutschlands hinaus – seit Jahrzehnten nicht nur für ein facettenreiches eigenes Oeuvre, sondern auch für einen leidenschaftlichen Einsatz für die Vermittlung und Aufführung der europäischen Gegenwartsmusik. Dieser Einsatz war getragen von einer unermüdlichen Bereitschaft zur Vernetzung und Grenzüberschreitung. Und er richtete sich - das war bei allen Begegnungen mit Zimmermann zu spüren - stets gerade auf jene Art der Wachheit des Geistes, von der die stete Auseinandersetzung mit einer lebendigen, mehr als bloß unterhaltsamen Kunstmusik in besonderem Maße getragen werden kann, aber zu der diese ihrerseits auch beizutragen vermag.
Viele sehr unterschiedliche Komponistinnen und Komponisten aus aller Welt verdanken Zimmermann und seinem ausgeprägten Sinn für die beglückenden oder berührenden Impulse der Gegenwartskunst viele wichtige Inspirationen und Aufführungssituationen. Und alle Musikhörenden in Dresden, aber auch an den anderen Orten seines Wirkens, können Zimmermann dankbar sein für jenen anregenden und beharrlichen Umgang mit dem Unvertrauten, Abenteuerlichen, auf neue Weise Verlockenden, den manche der ‚klassischen‘ Institutionen zuweilen vermissen lassen.
Gerade dieser Facette seines umfangreichen Wirkens weiß sich unsere Hochschule - deren Absolvent Zimmermann ja war und an der sein international beachtetes Meisterwerk "Weiße Rose" als Abschlussarbeit konzipierte - in besonderem Maße verpflichtet. Wir sind sehr dankbar für seine Lehr- und Vermittlungstätigkeit bei uns im Hause, dem er als Professor verbunden war und trotz aller Aktivitäten im In- und Ausland die Treue hielt. Aber wir sind ebenso dankbar auch für eine Vielzahl von Konzerten, Tagungen oder Workshops, die wir gemeinsam mit den von ihm gegründeten und auch geleiteten Institutionen durchführen konnten und weiter durchführen werden. Und gemeinsam mit der seinen Namen tragenden Stiftung wollen wir in den nächsten Jahren neue Projekte entwickeln. Sie suchen Udo Zimmermanns vorbildlichem, viele junge Menschen mitreißendem Sinn für die Abenteuerbereitschaft beim hörenden Erleben von Musik gerecht zu werden.

 

Bühnenpraxis garantiert

In Konzerten, Vorstellungen und Sessions im modernen, multifunktionalen Konzertsaal der Musikhochschule und in renommierten Spielstätten Dresdens und der Region finden die studentischen Ensembleprojekte ihren Abschluss. Eine großartige Gelegenheit, musikalische Berufspraxis bereits im Rahmen der regulären Ausbildung zu gewinnen und Bühnenerfahrung zu sammeln!

Projektpartner und Partnerspielstätten

Fokus Berufswirklichkeit

Im Mittelpunkt des Studiums steht die Entwicklung einer künstlerischen Persönlichkeit mit all ihrem kreativen Potenzial. Grundlage dafür ist Wissen über die Anforderungen des aktuellen Musikbetriebs. Mit Veranstaltungen rund um das Thema "Berufseinstieg" werden die Studierenden dazu befähigt, ihren Berufsweg souverän zu gestalten. Auf die Berufswirklichkeit kann man sich vorbereiten!

Berufseinstieg


Veranstaltungen

Events

Mi, 27.10.21, 19:30 Uhr Gesprächskonzert Gerhard Stäbler

11:00-12:30 Uhr | Raum W 4.07: Workshop mit Gerhard Stäbler

Mi, 27.10.21, 18:00 Uhr ohne Titel – Ringvorlesung 2021/22

Über das Unabgeschlossene

Do, 28.10.21, 19:30 Uhr "…es sind noch Lieder zu singen…"

Leider ausgebucht. Eventuell Restplätze an der Abendkasse.

Veranstaltungskalender

HfM Dresden auf Youtube

Medien & Livestreaming


Musik studieren in Dresden

vielfältig, individuell, praxisorientiert


Studiengänge

Bachelor, Master und Lehramt


HfMDD Aktuell

Neues aus der Hochschule für Musik Dresden

Synagoge Dresden / Fotograf: Maros Mraz
Thomia Ehrhardt/Foto: privat
Prof. Udo Zimmermann/Foto: privat