Zum Hauptinhalt springen

5. European Guitar Award

2.-5. April 2020

Im April 2020 findet der 5. European Guitar Award an der Hochschule für Musik Dresden statt. Damit wird die Tradition der stark beachteten Wettbewerbe aus den Jahren 2007, 2009, 2012 und 2016 fortgesetzt.

Der Award möchte umfassende künstlerische Persönlich-keiten im Bereich der Gitarrenmusik finden und fördern. Er orientiert sich bewusst an der Tradition eines komplex ausgebildeten und wirkenden Musikers. Das unterscheidet ihn von anderen etablierten Wettbewerben, welche sich ausschließlich auf die Qualitäten eines Interpreten beziehen. Startberechtigt sind ausschließlich Musiker aus Europa.

Auch die Jury setzt sich aus Musikern verschiedener europäischer Länder und Kulturkreise zusammen. Jeder Juror ist ein anerkannter Protagonist seines Instruments und ein kreativer Künstler mit eigener Klangsprache. Es gehört zur wunderbaren Tradition des Festivals, dass diese sowohl Workshops geben als auch selbst auf der Bühne stehen. Außergewöhnliche Konzerterlebnisse sind garantiert!

Flyer zum 5. European Guitar Award


Jury

Die Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar.

Pavel Steidl gilt zweifellos als Ikone des Instruments und weltweit geschätzter Experte für die Interpretation von Werken der klassischen Romantik. Er konzertierte in fast 50 Ländern weltweit und beeinflusste mit seinem Klang eine ganze Generation von Konzertgitarristen.

Zoran Dukić lehrte als Professor für Gitarre an den Hochschulen in Barcelona und Den Haag sowie bei Festivals und Meisterkursen weltweit. Kein anderer Gitarrist gewann so viele Wettbewerbe wie er. Durch eine absolut konzentrierte Arbeitsweise genügten ihm dabei zumeist wenige Tage der Vorbereitung für eine perfekte Performance.

Tilman Hoppstock gehört zu den Künstlern, bei denen man das Instrument vergisst“ schrieb die Fachpresse bereits am Anfang seines beeindruckenden Weges, der den Gitarristen nicht nur in die wichtigsten Kulturmetropolen der Welt führte, sondern auch zu einem der wichtigsten Kenner von Bachs Lautenwerk, einem sehr gefragten Pädagogen und einem einzigartigen Komponisten werden ließ.

Der Finne Petteri Sariola ist bekannt für seine wilden Live-Konzerte, bei denen er mit immenser Energie eine ganze Funk-Band auf eine Gitarre zaubert und seine Stimme damit begleitet. Er gehört zu den prägendsten Protagonisten der aktuellen Fingerstyle-Szene. Er wurde ausgezeichnet mit dem NOKIA YOUNG TALENT Stipendium und dem HELSINKI FUNK AWARD Förderpreis.

Stephan Bormann zählt zu den vielseitigsten Gitarristen der internationalen Szene. Sein SOLO GUITAR BOOK gilt als Standardwerk, seine Kompositionen sind hochgeschätzt und seit über 20 Jahren prägt er als Dozent und Professor die Gitarrenausbildung in Dresden. Ob solistisch oder in seinen musikalischen Projekten CRISTIN CLAAS TRIO, 10STRING ORCHESTRA (mit Tom Götze) oder im Duo mit JULE MALISCHKE – Stephan Bormann gelingt stets die perfekte Balance von musika-lischer Eigenständigkeit und Nähe.

Ob als Mitglied des European Guitar Quartet, als langjähriger musikalischer Partner von Musikern wie Giora Feidman oder als Komponist für namhafte Projekte, wie den Cirque du Soleil oder die Semperoper – Reentko Dirks bewegt sich virtuos zwischen den verschiedensten musikalischen Welten und bereichert diese mit seiner unvergleichlichen Klangsprache.

Thomas Fellow spielt im Duo mit Stephan Bormann (HANDS ON STRINGS), ist Mastermind des EUROPEAN GUITAR QUARTET (Dukic/Steidl/Fellow/Reentko), konzertierte mit SABINE MEYER und den KING’S SINGERS und veröffentlichte hochgelobte Fachbücher und Kompositionen beim Verlag SCHOTT MUSIC. Sein Duo FRIEND `N FELLOW gilt nach fast 2000 Konzerten u.a. mit Ray Charles und Luther Allison als erfolgreichstes europäisches Projekt dieser Art. Er leitet die Ausbildung AKUSTISCHE GITARRE an der Hochschule für Musik Dresden.

Bewerbung

Anmeldeschluss: 20.02.2020

Bitte senden Sie die schriftliche Bewerbung bis zum 20.02.20 (Datum des Poststempels) an:

Hochschule für Musik Dresden
5. European Guitar Award
z. Hd. Prof. Thomas Fellow
Wettiner Platz 13
D - 01067 Dresden/Deutschland

Einsendungen nach dem Stichtag (20.02.20) können nicht berücksichtigt werden.

Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesendet.

Der Bewerbung ist eine CD oder ein anderes Speichermedium mit MP3/WAV-Dateien mit einer Gesamtdauer von 15 bis 20 Minuten beizufügen, anhand dessen eine erste Auswahl der Teilnehmer getroffen wird. Die für das Finale ausgewählten Projekte werden bis zum 10.03.20 von der Entscheidung informiert.

 

Bewerbungsunterlagen

  • CD oder ein anderes Speichermedium mit MP3/WAV-Dateien mit persönlich eingespielten Eigenkompositionen (15-20 Minuten)
  • kurze musikalische Vita und persönliche Daten
  • Foto
  • Kontakt- und E-Mail-Adresse, Telefonnummer

Finale & Preis

Das Finale
wird am Sonntag, dem 5. April 2020, von 10:00 bis 16:00 im Konzertsaal der Hochschule für Musik Dresden ausgetragen. Dafür werden aus den Einsendungen bis zu 12 Projekte ausgewählt. Das Vorspiel im Finale soll nicht länger als 15 Minuten sein.

 

Der Preis
Die Gewinner des European Guitar Awards erhalten ein Gesamtpreisgeld in Höhe von insgesamt 12.000,00 Euro. Der Preis kann geteilt werden. Er umfasst außerdem eine CD-Produktion beim deutschen Label DOCTOR HEART MUSIC, Konzerte innerhalb einer Young Masters–Tour und die Möglichkeit einer Publikation ausgewählter Kompositionen beim Verlag SCHOTT MUSIC.
Als Publikumspreis wird eine Steelstring-Gitarre der australischen Gitarrenfirma COLE CLARK im Wert von etwa 3.000,00 Euro vergeben.
Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des Preisträgerkonzerts am Sonntag, dem 5. April 2020, 19:30 Uhr im Konzertsaal der Hochschule für Musik Dresden.

Kontakt

European Guitar Award
Künstlerische Leitung: Prof. Thomas Fellow


Postadresse
Hochschule für Musik Dresden
5. European Guitar Award
z. Hd. Prof. Thomas Fellow
Wettiner Platz 13
D - 01067 Dresden/Deutschland


Wettbewerbsbüro
Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden
Fachrichtung Jazz/Rock/Pop
Wettiner Platz 13
D - 01067 Dresden
E-Mail: stopspam_6d421605c6ca98e3c1d4ca26f3208ab1


Konzerte

02.04.20 Donnerstag 19:30      
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse     
5. European Guitar Award – Eröffnungskonzert
Joaquin Rodrigo: Concierto de Aranjuez
Solist: Zoran Dukić/CRO
Mauro Giuliani: Concerto Nr. 1 A-Dur op. 30
Solist: Pavel Steidl/CZ
Manuel de Falla: Nächte in spanischen Gärten
Hochschulsinfonieorchester
Leitung: Prof. Ekkehard Klemm


03.04.20 Freitag 19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse     
Guitar Mania
Mit ausgewählten Studierenden der Hochschule für Musik Dresden und Gästen aus Prag/CZ, Den Haag/NL und Darmstadt


04.04.20 Samstag 19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse     
Die Welt der Gitarre
Ein atemberaubender Gitarrenabend mit Stephan Bormann, Reentko Dirks, Tilman Hoppstock und Petteri Sariola/Finnland


05.04.20 Sonntag 11:00-16:00
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse     
5. European Guitar Award – Öffentliches Finale
Die Teilnehmer präsentieren eigene Kompositionen solistisch oder in kleinster kammermusikalischer Form. Für die Musik der Teilnehmer gibt es keinerlei stilistische Einschränkungen. Das Publikum wird gebeten, für den Publikumspreis abzustimmen!


05.04.20 Sonntag 19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse     
5. European Guitar Award Lebende Legenden
Mit ausgewählten Juroren und den Preisträgern des Wettbewerbs
Zum krönenden Finale des diesjährigen European Guitar Awards werden neben den Preisträgern zwei wahrhaftige Legenden der Konzertgitarre solistisch zu hören sein: Zoran Dukić und Pavel Steidl. In ihrer Art des Spielens könnten sie kaum unterschiedlicher sein, doch in der Qualität ihres Spiels sind beide unerreicht. Ein Gipfeltreffen der Gitarrenmusik!

Workshops

03.04.20 Freitag 12:00-18:00

12:00 | Flamenco meets Funk
Reentko Dirks demonstriert und erklärt einige Techniken aus Flamenco (Rasgueado) sowie Funk Music (Slapping, Strumming) und wie diese Elemente kombiniert zu einem unorthodoxen, neuen Sound führen können. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, der Workshop richtet sich sowohl an Steelstring- als auch Nylonstring-Gitarristen.

14:00 | Warm Up/Arranging/Improvisation
Stephan Bormann gibt in seinem Kurs Einblicke in Einspielübungen, die Spaß machen, gleichzeitig die Spieltechnik verbessern und zum kreativen Üben inspirieren. Zudem werden einfache Arrangieransätze für Solo-Gitarre vorgestellt und mit eingefügten Improvisations-Ideen Spontanität und Spielfreude angeregt.

16:00 | Über Technik zur Musik und umgekehrt
Tilman Hoppstock wird nicht nur sein weitreichendes Repertoire an Technikstudien vorstellen, sondern auch teilweise mit den Studierenden gemeinsam an der Gitarre verschiedene Übungen besprechen und ausführen. Darüber hinaus ist die Einbindung natürlicher, musikalischer Bewegungsabläufe die Basis für viele Übungsstrategien. Es geht also weniger um Einspielübungen oder reines Fingertraining, sondern um sehr bewusstes und konzentriertes Erlernen von bestimmten Mustern.

 

04.04.20 Samstag 12:00-18:00

12:00| One-Man-Band
Petteri Sariola wird einige Anschlagstechniken und perkussive Grooves aus seinem reichhaltigen Fundus vorstellen und diese mit klangvollen Akkordfolgen kombinieren.

14:00 | BLACK BILE Melancholy as inspiration
Zoran Dukić wird anhand wesentlicher musikalischer Beispiele den wichtigen Einfluss der Melancholie in der Musik verdeutlichen.

16:00 | THE FINE STYLE
Pavel Steidl spricht über den „richtigen und schönen“ Vortrag im Bereich der klassischer Gitarrenmusik und die Freiheiten, Möglichkeiten und Anforderungen für den Spieler.