Zum Hauptinhalt springen

Ringvorlesung WS 2021/22

"ohne Titel"
Gemeinsame Ringvorlesung von Hochschule für Musik Dresden und TU Dresden
Leitung und Konzeption: Prof. Dr. Manuel Gervink (HfM Dresden) und Prof. Dr. Miriam Akkermann (TU Dresden)

Eine Ringvorlesung „mit Titel“, die hatten wir in den letzten ca. 20 Jahren stets (mit coronabedingter Ausnahme vor einem Jahr). Nun haben wir ein wenig aus der Not eine Tugend gemacht und den Titel einfach weggelassen. Damit sollte allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Möglichkeit gegeben werden, über das zu berichten, an dem sie gerade arbeiten, über das sie nachdenken oder das sie aus anderen Gründen gerade beschäftigt. Herausgekommen ist, wie wir hoffen, eine vielfältige Mischung, die sich vielleicht gar nicht „mischt“, die aber ein Bild vermittelt von der Vielfalt der Dinge, mit denen wir umgehen.
Manuel Gervink

Mittwochs, 18:00 - 19:15
Hochschule für Musik Dresden, Wettiner Platz 13, Raum W 407
bzw. online am 10.11.21

 

06.10.2021        Milena Kipfmüller
                          Sounding situations – komponierte Inszenierungen

20.10.2021        Prof. Dr. Katharina Bradler
                          Lehrende in Ver-Antwortung. Zwei Perspektiven auf Responsivität und deren Nutzen für die Musizierpädagogik

27.10.2021        Prof. Manos Tsangaris
                          Über das Unabgeschlossene

03.11.2021        Prof. Dr. Christin Werner
                          Klangfarbenwahrnehmung bei Vorschulkindern –  Eine empirische Studie

10.11.2021        Dr. Lena van der Hoven
                          South African Opera after the apartheid and the narrative of Nation-Building

24.11.2021        Lula Romero
                         Wandering Recurrence: Openness and Identity through Spatialization.

01.12.2021        Prof. Dr. Robert Rabenalt
                          Netzwerk Musiktheorie – Aktuelle Tendenzen einer künstlerisch-wissenschaftlichen Disziplin

08.12.2021        Dr. Sarah-Indriyati Hardjowirogo
                          Do You Hear What I Hear? Inter- und transkulturelle Aspekte der Aneignung digitaler Soundtechnologien 

15.12.2021        Dr. Gerard Breaden Madden
                          Regulating emotions to support the pursuit of musical practice goals

05.01.2022        Prof. Dr. Jörn Peter Hiekel
                          Komponieren als „vom Geist beherrschte Magie“: Helmut Lachenmanns Orientierungen an Philosophie und Literatur

12.01.2022         Prof. Dr. Michael Heinemann und Mitarbeiter/innen (Christiaan Clement, Bartlomiej Gembicki, Benedikt Schubert, Hannah Schuh, Katrarzyna Spurgjasz)
                          Schütz‘ Schüler –  oder die Frage nach der Nachhaltigkeit in der Musik

19.01.2022        Prof. Mark Andre
                          Einige Überlegungen und Bemerkungen über die situativen und formalen Gestaltungen zu Beethovens op. 131
                          Entfällt!

26.01.2022        Jun.-Prof. Dr. Susanne Heiter
                         „Messieurs, votre règne est passé !“ – Musik und Feminismus im Frankreich des 19.  Jahrhunderts