Zum Hauptinhalt springen

Bewerbung & Aufnahmebedingungen Master Akustische Gitarre

Aufnahmeprüfung

Zugangsvoraussetzung:
Bachelor of Music bzw. Hochschul-Diplom
 

Sprachanforderungen:

Zur Immatrikulation: Sprachnachweis mind. auf der Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER)

-  Zertifikat des Goethe-Instituts B1 oder
-  Europa-Zertifikat B1 oder
-  UniCert I oder
-  ein vergleichbares Sprachzertifikat

Das Studium kann befristet für ein Semester aufgenommen werden, wenn das geforderte Sprachzeugnis nicht bis zur Immatrikulation vorliegt. Das erste Semester muss zum Erlernen der deutschen Sprache genutzt werden. Die Hochschule bietet eigene kostenpflichtige Sprachkurse an. Um das Studium fortführen zu können, müssen zum Ende des ersten Semesters Sprachkenntnisse auf dem geforderten Niveau nachgewiesen werden.

Aufnahmeprüfung:

  • Vortrag von 20 Minuten Musik eigener Wahl, davon mindestens 10 Minuten solistisch (ansonsten auch kleines Ensemble möglich). Die Stücke sollten folkloristisch (Lateinamerika, Afrika, Arabien, Europa) oder durch Jazz/Blues/Folk beeinflusst sein.
  • Eigene Kompositionen, Bearbeitungen und Improvisationen sind erwünscht.

Studieninhalte

Dauer:

4 Semester

 

Philosophie

Förderung der individuellen Stärken und Interessen und gezielte Arbeit an den Schwächen, Motivation zur Kreativität, Unterstützung eigener Projekte und der Entwicklung einer eigenen musikalischen „Sprache“ auf der Grundlage eines breiten fundamentalen Wissens und Könnens. 

Hauptfach

  • Europäische Konzertmusik für Gitarre/Laute/Vihuela und gängige Übertragungen aller Epochen; traditionelle Volksmusik und durch diese beeinflusste Musik verschiedener Kulturen der Welt ­ vornehmlich Nord- und Südamerika, Europa, arabischer und indischer Raum
  • Schulung der Fähigkeiten im Arrangieren, Improvisieren, Komponieren, Transkribieren
  • Gitarre als Begleitinstrument als wesentlicher Focus
  • Schule des Übens und Lernens, Vermittlung von Lösungswegen statt Lösungen
  • Traditionelle ebenso wie unkonventionelle Spieltechniken und Tongebung
  • Praxisorientierte Ausbildung mit Promotion/Management Infos
  • Allgemeine Mentorenschaft

Aufnahmeprüfung

Sprachanforderungen:

Zur Bewerbung: Nachweis von Deutschkenntnissen mindestens auf der Stufe A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) (z.B. durch Goethe Zertifikat Start Deutsch 2/telc Deutsch A2, UniCert Basis)

Zur Immatrikulation: Nachweis von Deutschkenntnissen entsprechend Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Folgende Sprachzertifikate werden akzeptiert:

- TestDaF Stufe 3 (Test Deutsch als Fremdsprache Stufe 3) oder
- DSH-1 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang Stufe 1) oder Europa-Zertifikat B2 oder
- UniCert II oder
- ein vergleichbares Sprachzertifikat

Das Studium kann befristet für ein Semester aufgenommen werden, wenn das geforderte Sprachzeugnis nicht bis zur Immatrikulation vorliegt. Das erste Semester muss zum Erlernen der deutschen Sprache genutzt werden. Die Hochschule bietet eigene kostenpflichtige Sprachkurse an. Um das Studium fortführen zu können, müssen zum Ende des ersten Semesters Sprachkenntnisse auf dem geforderten Niveau nachgewiesen werden.

Aufnahmeprüfung:

- Arbeit an einem vorbereiteten Ensemblestück (z.B. Kanon, Rhythmusarbeit) (ca. 15-20 Min.) mit einer Gruppe
- Vortrag im künstlerischen Hauptfach (ein Stück, ca. 5-10 Min.)
- Umsetzung einer Ensemblesituation nach Vorgabe
- Eignungsgespräch im Umfang von ca. 15 Minuten zur Studien- und Berufsmotivation sowie zu musikpädagogischen Fragestellungen

Studieninhalte

Der Master Musikpädagogik ist ein zweijähriger konsekutiver Studiengang. Er wendet sich an Studierende, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss mit einem Anteil von ca. 30 ECTS-Punkten im Bereich Instrumental-/Gesangspädagogik nachweisen können. Er dient der Erweiterung und Vertiefung der im ersten Studienabschnitt erworbenen Qualifikationen.

- Durchgehend künstlerischer Einzelunterricht sowie musikpädagogische Lehrveranstaltungen
- Schwerpunktsetzung entweder im Bereich Musikvermittlung oder Klassenmusizieren
- Musikvermittlung: Seminare zur Musikvermittlung, Teilnahme an Musikvermittlungsprojekten sowie Durchführung eigener Projekte
- Klassenmusizieren: Seminare zum Klassenmusizieren, Teilnahme an der Lehrpraxis anderer Instrumente, Unterricht in Ensembleleitung
- Das Studium wird mit einer wissenschaftlichen Masterarbeit abgeschlossen

Aufnahmeprüfung

Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist der Nachweis über einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom, Magister bzw. Staatsexamen) mit eine instrumentalen oder vokalen künstlerischen Schwerpunkt, außerdem der Nachweis einer musikalischen Eignung, die in der Aufnahmeprüfung entsprechend den Bestimmungen der Ordnung für die Aufnahme und die Zulassung an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden festgestellt wurde.

 

Sprachanforderungen:

Zur Immatrikulation: Sprachnachweis mind. auf der Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER)

-  Zertifikat des Goethe-Instituts B1 oder
-  Europa-Zertifikat B1 oder
-  UniCert I oder
-  ein vergleichbares Sprachzertifikat

Das Studium kann befristet für ein Semester aufgenommen werden, wenn das geforderte Sprachzeugnis nicht bis zur Immatrikulation vorliegt. Das erste Semester muss zum Erlernen der deutschen Sprache genutzt werden. Die Hochschule bietet eigene kostenpflichtige Sprachkurse an. Um das Studium fortführen zu können, müssen zum Ende des ersten Semesters Sprachkenntnisse auf dem geforderten Niveau nachgewiesen werden.

Aufnahmeprüfung:

Die Aufnahmeprüfung besteht aus einer künstlerische Präsentation im Umfang von 20-25 Minuten, die drei Werke der Neuen Musik unterschiedlicher stilistischer Ausrichtung umfasst. Die Aufnahmeprüfung erfolgt an der Institution, an der der Bewerber sein erstes Studienjahr verbringen möchte (Heimatinstitution).

Im Rahmen der Aufnahmeprüfung erfolgt mit geeigneten Bewerbern ein Gespräch über den geplanten Studienablauf und die gewünschte Gastinstitution. Eine an der Heimathochschule bestandene Aufnahmeprüfung berechtigt zum Studium an der Partnerhochschule im zweiten Studienjahr.

 

 

Studieninhalte

Dauer:

4 Semester

 

Inhalte

Der internationale Masterstudiengang „Neue Musik“ der Hochschulen in Bern, Dresden und Salzburg ist ein konsekutiver Masterstudiengang mit einem besonderen künstlerischen Profil.

- Erweiterung bereits erworbenen instrumentaler bzw. sängerischer Qualifikationen aus dem Erststudium im Bereich der Neuen Musik.
- Erwerb umfangreicher Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit dem Repertoire und den Spieltechniken.
- Vertiefung des theoretischen Verständnis der Neuen Musik.