Zum Hauptinhalt springen

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden

Ausbildung, künstlerische Praxis und Forschung im kreativen und kulturellen Umfeld Dresdens

Die Geschichte der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Im Jahre 1856 als privates Konservatorium gegründet, ist sie heute eine staatliche Einrichtung auf Universitätsniveau.
weiterlesen

Für ihr außergewöhnlich breites Sprektrum an Studienmöglichkeiten auf herausragendem Niveau ist die Hochschule für Musik Dresden bekannt. An beiden Fakultäten wird sowohl in der klassischen Richtung als auch  Pädagogisch ausgebildet. Neben den künstlerischen Studiengängen, die mit dem Bachelor und Masterzeugnis abschließen, bietet die Hochschule auch Lehramtsstudiengänge in besonderer Ausführung an. Neben dem klassischen Lehramtsstudium, bei dem das Schulfach Musik mit einem weiteren Fach ergänzt wird, kann auch das sogenannte Doppelfach Musik studiert werden, bei dem stattdessen ein weiteres musikalischen Fach gewählt werden kann.

Gut 600 eingeschriebene Studierende aus aller Welt zählt die Hochschule aktuell. Erstklassige, international renommierte Dozenten bieten den Studierenden eine praxisnahe Ausbildung. Dafür stehen moderne Unterrichtsräume, ein ausgezeichneter Konzertsaal und eine multifunktionale Probebühne zur Verfügung. Hochschuleigene Institutionen wie das deutschlandweit einzigartige Studio für Stimmforschung, das Institut für Musikermedizin, das Studio für Elektronische Musik, das Heinrich-Schütz-Archiv sowie ein Tonstudio und die umfangreiche Bibliothek runden das Studienumfeld ab.

Viele Preisträger bei nationalen und internationalen Wettbewerben, weltbekannte Alumni, Engagements in Spitzenorchestern und -chören und erfolgreiche Solokarrieren zeugen von der Effizienz und Zukunftsfähigkeit dieses Ausbildungskonzepts.

Durch die enge kooperative Vernetzung mit Institutionen wie der Semperoper, dem Staatsschauspiel, der Hochschule für Bildende Künste und der Palucca Hochschule für Tanz sammeln die Studierenden bereits während Ihrer Ausbildung wertvolle Erfahrungen in der künstlerischen Berufspraxis. Die Zusammenarbeit mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden, der Dresdner Philharmonie, der Elbland Philharmonie Sachsen, der Erzgebirgischen Philharmonie Aue und vielen anderen Ensembles ergänzt das Studienspektrum.

Die Hochschule für Musik Dresden ist der größte Konzertveranstalter in der Region. Über 400 Veranstaltungen finden alljährlich im modernen Konzertsaal, in kleineren Hochschulsälen und in mehreren externen Veranstaltungsorten statt. Die Vielfalt der Angebote ist einzigartig und reicht vom Workshop über Wettbewerbe bis zur Meisterklasse, vom Liederabend bis zur Opernproduktion und von Kinder- und Kammermusikkonzerten über Sinfonie- und Absolventenkonzerte bis hin zu Band Summit, Jazzfestival und Open-Air-Veranstaltungen.