Zum Hauptinhalt springen

Stellenangebote

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis 31. August 2021, eine

Professur für Komposition mit Schwerpunkt Elektronische Musik 50% W3

zu besetzen. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die in das vorhandene Lehr- und Forschungsspektrum der Kompositionsabteilung unserer Hochschule in besonderer Weise passt und dem spezifischen Konzept der betroffenen Studiengänge entscheidende Impulse verleiht.

Die/der künftige StelleninhaberIn soll im internationalen Kontext der zeitgenössischen Musik eine hervorragende Stellung einnehmen und mit innovativen Verwendungsmöglichkeiten elektroakustischen und medialen Komponierens vertraut sein. Sie/er soll außerdem in der Lage sein, alle diese Erfahrungen mit Blick auf interdisziplinäre Fragestellungen zu reflektieren und für Lehre und Forschung fruchtbar zu machen. Gewünscht wird eine Persönlichkeit, die eine Präsenz bei internationalen Festivals und Workshops besitzt sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zur Weiterentwicklung des Studiengangs Komposition an der HfM Dresden mitbringt.

Das Aufgabenfeld umfasst u. a.:

- Leitung des Studios Elektronische Musik
- Unterricht im Fach Komposition insbesondere mit Schwerpunkt Elektronische Musik und Klangforschung
- Ausweitung des Lehrangebots in den Bereich digitale Medien, was besonders die künstlerische Einbindung von Video und medienspezifische Kompositionsansätze beinhaltet
- Betreuung und Organisation künstlerischer Projekte im Bereich Elektronische Musik und digitale Medien
- Betreuung transdisziplinärer Projekte und Kooperationen mit dem Schwerpunkt medienspezifische Komposition
- Unterricht in den Fächern Praxis der Elektronischen Musik sowie Theorie der Elektronischen Musik
- Künstlerische Betreuung der Kompositionsstudierenden im Bereich Artistic Research
- Mitwirkung in Gremien der akademischen Selbstverwaltung
- Betreuung gemeinsamer Projekte und Kooperationen mit regionalen und überregionalen Partnern
- Mitwirkung bei der Weiterentwicklung einschlägiger Fachangebote im Bereich Neue Musik
- Mitwirkung an Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und zur Nachwuchsgewinnung

Die BewerberInnen müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz erfüllen.

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Künstlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir einen Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen künstlerischen und pädagogischen Leistungen, Verzeichnis der Lehrtätigkeit, Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades sind entweder in elektronischer Form (als PDF-Dokument) oder in Papierform bis zum 15.09.2018 unter dem Stichwort „Professur für Komposition mit Schwerpunkt Elektronische Musik“ zu richten an:

Hochschule für Musik
Carl Maria von Weber Dresden
Dezernat III Frau Schellschmidt Postfach 12 00 39
01001 Dresden

stopspam_971f8bc9804e82a59eeeda88ede1bf80

Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum 01.03.2019 eine

Halbe Professur W2 für Fagott

zu besetzen. Gesucht wird eine international agierende Künstlerpersönlichkeit mit Erfahrungen im Konzert- und Kammermusikbereich, als HochschullehrerIn oder in Solopositionen führender Orchester. 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere Unterricht im Hauptfach Fagott (auch in der Fachrichtung Instrumental- und Gesangspädagogik, in der Fachrichtung Lehramt und am Sächsischen Landesgymnasium für Musik) und in der Kammermusik. Die sonstigen Dienstaufgaben ergeben sich aus § 67 SächsHSFG.

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden legt Wert auf die Mitwirkung an Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und Nachwuchsgewinnung sowie auf fachrichtungsübergreifende Zusammenarbeit. Die Mitwirkung in Gremien der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt.

Die BewerberInnen müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 SächsHSFG erfüllen. Erwartet werden ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium, hervorragende künstlerische Leistungen sowie pädagogische Eignung. Die Einstellung soll bei erstmals Berufenen in der Regel zunächst für die Dauer von 2 Jahren (§ 69, Abs. 2 SächsHSFG) auf Probe erfolgen.

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Künstlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir einen Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen künstlerischen und pädagogischen Leistungen, Verzeichnis der Lehrtätigkeit, Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades sind, entweder in elektronischer Form (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) oder in Papierform bis zum 15.09.2018unter dem Stichwort „Professur W2 für Fagott“ zu richten an:

Hochschule für Musik
Carl Maria von Weber Dresden
Dezernat III Frau Schellschmidt
Postfach 12 00 39
01001 Dresden

stopspam_971f8bc9804e82a59eeeda88ede1bf80

Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum 01.03.2019 eine

Halbe Professur W2 für Oboe

zu besetzen.Gesucht wird eine international agierende Künstlerpersönlichkeit mit Erfahrungen im Konzert - und Kammermusikbereich, als HochschullehrerIn oder in Solopositionen führender Orchester.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere Unterricht im Hauptfach Oboe (auch in der Fachrichtung Instrumental- und Gesangspädagogik, in der Fachrichtung Lehramt und am Sächsischen Landesgymnasium für Musik) und in der Kammermusik. Die sonstigen Dienstaufgaben ergeben sich aus § 67 SächsHSFG.

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden legt Wert auf die Mitwirkung an Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und Nachwuchsgewinnung sowie auf fachrichtungsübergreifende Zusammenarbeit. Die Mitwirkung in Gremien der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt.

Die BewerberInnen müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 SächsHSFG erfüllen. Erwartet werden ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium, hervorragende künstlerische Leistungen sowie pädagogische Eignung. Die Einstellung soll bei erstmals Berufenen in der Regel zunächst für die Dauer von 2 Jahren (§ 69, Abs. 2 SächsHSFG) auf Probe erfolgen.

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Künstlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir einen Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen künstlerischen und pädagogischen Leistungen, Verzeichnis der Lehrtätigkeit, Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades sind entweder in elektronischer Form (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) oder in Papierform bis zum 15.09.2018 unter dem Stichwort „Professur W2 für Oboe“ zu richten an:

Hochschule für Musik
Carl Maria von Weber Dresden
Dezernat III Frau Schellschmidt
Postfach 12 00 39
01001 Dresden

stopspam_971f8bc9804e82a59eeeda88ede1bf80

Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum 01.03.2019 eine

Halbe Professur W2 für Schlagwerk

zu besetzen. Gesucht wird eine international agierende Künstlerpersönlichkeit mit Erfahrungen im Konzertwesen, als HochschullehrerIn oder in Solopositionen führender Orchester.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere Unterricht im Hauptfach Schlagwerk (auch in der Fachrichtung Instrumental- und Gesangspädagogik, in der Fachrichtung Lehramt und am Sächsischen Landesgymnasium für Musik) und in der Kammermusik. Die sonstigen Dienstaufgaben ergeben sich aus § 67 SächsHSFG.

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden legt Wert auf die Mitwirkung an Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und Nachwuchsgewinnung sowie auf fachrichtungsübergreifende Zusammenarbeit. Die Mitwirkung in Gremien der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt.

Die BewerberInnen müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 SächsHSFG erfüllen. Erwartet werden ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium, hervorragende künstlerische Leistungen sowie pädagogische Eignung. Die Einstellung soll bei erstmals Berufenen in der Regel zunächst für die Dauer von 2 Jahren (§ 69, Abs. 2 SächsHSFG) auf Probe erfolgen.

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Künstlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir einen Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen künstlerischen und pädagogischen Leistungen, Verzeichnis der Lehrtätigkeit, Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades sind entweder in elektronischer Form (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) oder in Papierform bis zum 15.09.2018 unter dem Stichwort „Professur W2 für Schlagwerk“ zu richten an:

Hochschule für Musik
Carl Maria von Weber Dresden
Dezernat III Frau Schellschmidt
Postfach 12 00 39
01001 Dresden

stopspam_971f8bc9804e82a59eeeda88ede1bf80

Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur für Musikpädagogik / Musikdidaktik W3 (Vollzeit)

zu besetzen. Das Aufgabenfeld umfasst u. a.:

- Vertretung des Fachs Musikpädagogik / Musikdidaktik (Sekundarstufe I und II) in Lehre und Forschung
- Begleitung schulpraktischer Studien
- Wahrnehmung von Leitungsaufgaben in den entsprechenden Studiengängen für das Lehramt
- Organisation von Studien- und Prüfungsabläufen für die Lehramtsstudiengänge im Fach Musik
- Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen der Hochschule für Musik
- Mitwirkung an Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und zur Nachwuchsgewinnung
- Mitwirkung in Gremien der akademischen Selbstverwaltung

Die Voraussetzungen für die Berufung richten sich nach § 58 SächsHSFG. Erwartet werden insbesondere eine zum Zeitpunkt der Bewerbung abgeschlossene Promotion sowie eine mindestens dreijährige Schulpraxis.

Bei Erstberufungen erfolgt die Einstellung gem. § 69 Abs. 2 SächsHSFG zunächst für die Dauer von zwei Jahren in einem befristeten Angestelltenverhältnis auf Probe.

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre zu erhöhen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen wissenschaftlichen und pädagogischen Leistungen, Verzeichnis der Lehrtätigkeit, Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades werden erbeten bis zum 31.08.2018 an:

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden Dezernat Personal
Frau Schellschmidt
Postfach 12 00 39, 01001 Dresden

Wir bitten Sie außerdem, Ihre Bewerbung digital (eine PDF nicht größer als 3 MB) einzureichen unter: stopspam_971f8bc9804e82a59eeeda88ede1bf80

Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum 01.02.2019 eine

Halbe Professur W2 für Gesang Jazz/Rock/Pop (Lehramt)

zu besetzen. Das Stellenprofil umfasst die Erteilung von künstlerischem Unterricht im Fach Gesang Jazz/Rock/Pop mit einem Schwerpunkt in den Lehramtsstudiengängen sowie die Wahrnehmung von koordinierenden und organisatorischen Belangen in diesem Bereich. Es beinhaltet stilistisch-künstlerische als auch stimmbildnerische Aspekte sowie Unterricht in Methodik/Lehrpraxis.

Neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium mit einem Schwerpunkt Gesang Jazz/Rock/Pop werden umfangreiche künstlerische und pädagogische Kompetenzen und Erfahrungen im Bereich Jazz und populärer Musik erwartet. Fundierte Unterrichtserfahrung wird vorausgesetzt.

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden legt Wert auf die Mitwirkung an Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und Nachwuchsgewinnung sowie auf fachrichtungsübergreifende Zusammenarbeit. Die Mitwirkung in Gremien der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt.

Die BewerberInnen müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 SächsHSFG erfüllen. Die Einstellung soll bei erstmals Berufenen in der Regel zunächst für die Dauer von 2 Jahren (§ 69, Abs. 2 SächsHSFG) auf Probe erfolgen.

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Künstlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir, einen Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen künstlerischen und pädagogischen Leistungen, Verzeichnis der Lehrtätigkeit, Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades sind entweder in elektronischer Form (ein pdf-Dokument mit max. 4 MB) oder in Papierform bis zum 31.08.2018 unter dem Stichwort „Professur für Gesang Jazz/Rock/Pop (Lehramt)“ zu richten an:

Hochschule für Musik
Carl Maria von Weber Dresden
Dezernat III Frau Schellschmidt
Postfach 12 00 39
01001 Dresden                                

stopspam_971f8bc9804e82a59eeeda88ede1bf80

Für Nachfragen steht Ihnen Prof. Peter vom Stein (stopspam_e8f9f17eab4c46b2e487cc955b615597) zur Verfügung.    

Wir bitten, vom Zusenden von Tonträgern und DVDs abzusehen. Hörbeispiele können als Link zur Verfügung gestellt werden. Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.