Bildlogo der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Interner Link zur Startseite
Schrift der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Interner Link zur Startseite
Stellenangebote




An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum 01. März 2018 eine 

Professur W2 für Trompete (50%) 

zu besetzen. 

Gesucht wird eine international agierende Künstlerpersönlichkeit mit langjährigen Erfahrungen als Solotrompeter führender Orchester oder in der Konzert- bzw. Orchesterpraxis. Schwerpunkt der Aufgaben ist der Hauptfachunterricht Trompete und der Kammermusik.  

Darüber hinaus werden die Mitwirkung an der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Lehrkonzepten entsprechend des aktuellen Forschungs- und Entwicklungsstands, die Vernetzung der Ausbildung der HfM Dresden und des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik sowie die engagierte Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung erwartet. 

Vorausgesetzt werden ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium, der Nachweis einer mehrjährigen erfolgreichen pädagogischen Arbeit, vorzugsweise an einer Hochschule und hervorragende künstlerische Leistungen. 

Um eine intensive Betreuung zu gewährleisten, wird erwartet, dass der/die Bewerber/-in bereit ist, den Hauptwohnsitz in Dresden oder Umgebung zu nehmen. Die Bewerber/-innen müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz erfüllen. 

Die Einstellung soll bei erstmals Berufenen zunächst für die Dauer von 2 Jahren (§ 69, Abs. 2 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz) in einem befristeten Angestelltenverhältnis auf Probe erfolgen.  

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an.
Qualifizierte Künstlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung der künstlerischen und akademischen Tätigkeiten und einer Kopie des höchsten akademischen Grades sind sowohl in elektronischer als auch in Papierform unter dem Kennwort: Professur Trompete bis zum 15.09.2017 zu richten an: 


Hochschule für Musik
Carl Maria von Weber Dresden Dezernat III
Postfach 12 00 39  
01001 Dresden  



Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.





An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum
01. März 2018 eine 

Professur W2 für Horn (50%) 

zu besetzen. 


Gesucht wird eine international agierende Künstlerpersönlichkeit mit langjährigen Erfahrungen als Solohornist führender Orchester oder in der Konzert- bzw. Orchesterpraxis. Schwerpunkt der Aufgaben ist der Hauptfachunterricht Horn und der Kammermusik.  

Darüber hinaus werden die Mitwirkung an der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Lehrkonzepten entsprechend des aktuellen Forschungs- und Entwicklungsstands, die Vernetzung der Ausbildung der HfM Dresden und des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik sowie die engagierte Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung erwartet. 


Vorausgesetzt werden ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium, der Nachweis einer mehrjährigen erfolgreichen pädagogischen Arbeit an einer Hochschule und hervorragende künstlerische Leistungen. 

Um eine intensive Betreuung zu gewährleisten, wird erwartet, dass der/die Bewerber/-in bereit ist, den Hauptwohnsitz in Dresden oder Umgebung zu nehmen. 

Die Bewerber/-innen müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz erfüllen. Die Einstellung soll bei erstmals Berufenen zunächst für die Dauer von 2 Jahren (§ 69, Abs. 2 Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz) in einem befristeten Angestelltenverhältnis auf Probe erfolgen.  

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Künstlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Darstellung der künstlerischen und akademischen Tätigkeiten und einer Kopie des höchsten akademischen Grades sind sowohl in elektronischer als auch in Papierform unter dem Kennwort: Professur Horn bis zum 15.09.2017 zu richten an:   


Hochschule für Musik  
Carl Maria von Weber Dresden Dezernat III  
Postfach 12 00 39  
01001 Dresden  


Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.   

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum 25.09.2017 ein Lehrauftrag für

Schulpraktisches Klavierspiel

in den Studiengängen Lehramt Musik zu besetzen.

Erwartet werden umfangreiche künstlerische und pädagogische Kompetenzen für die Vermittlung der Inhalte Liedspiel, Liedbegleitung und Improvisation in verschiedensten musikalischen Stilistiken, sowie Blatt- und einfaches General-bassspiel. Entsprechende Unterrichtserfahrung ist erwünscht.

Der Lehrauftrag umfasst etwa 6 Stunden/ Woche, der endgültige Umfang ergibt nach Abschluss des Verfahrens.

Voraussetzung zur Bewerbung ist ein Hochschulabschluss in einem Musikstudi-um mit dem künstlerischen Schwerpunktfach Klavier oder Orgel. Bewerbungen mit Lichtbild, tabellarischen Lebenslauf, Darstellung der fachlichen Qualifikatio-nen und bisherigen Tätigkeiten sowie beglaubigter Kopien über den höchsten akademischen Grad sind bis spätestens zum 31.08.17 zu richten an:

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden
Wettiner Platz 13
Prof. Peter vom Stein
01067 Dresden

Die Lehrproben - bestehend aus einer kurzen künstlerischen Präsentation, zwei Lehrproben und einem Gespräch mit der Kommission - werden stattfinden in der Zeit vom 19.09.-21.09.17.



Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden sucht im Rahmen einer Elternzeitvertretung ab 09.10.2017 für die Zeit bis voraussichtlich 30.11.2018 eine/n

Mitarbeiter/in im Bereich Haushalt und Finanzen
0,75 VZÄ – E 10 TV-L


Der Aufgabenbereich umfasst folgende Schwerpunkte:
- Planung, Bewirtschaftung und Abrechnung des Haushalts der Hochschule
- Durchführung der kaufmännischen und kameralen Buchführung
- Erstellung des Haushaltsplanentwurfs
- Erstellung des kameralen Jahresabschlusses und Mitwirkung beim kaufmännischen Jahresabschluss
- Erstellung von diversen Finanzberichten
- Erstellung der Statistiken des Finanzbereichs
- Mitarbeit bei der Kosten- und Leistungsrechnung
- Mitarbeit bei der Erstellung des Freistellungsantrages für die kaufmännische Buchführung

Zwingende Voraussetzungen sind:
- Betriebswirtschaftlicher Studienabschluss (FH)
- Mehrjährige Berufserfahrung im Arbeitsgebiet FIBU/Controlling
- Nachgewiesene Berufserfahrung im Hochschulbereich, insbesondere in der kameralen und
kaufmännischen Abrechnung
- Sehr gute EDV-Kenntnisse
- Nachgewiesene Berufserfahrung in dem Programm HIS FSV

Weiterhin werden selbstständige Arbeitsweise; ausgeprägtes Organisationsgeschick; Eigeninitiative; Teamfähigkeit; freundliches, kompetentes und serviceorientiertes Auftreten sowie Vertrauenswürdigkeit erwartet. Belastbarkeit, Ausdauer und Flexibilität sind von Vorteil.

Die Hochschule für Musik ist bestrebt, Menschen mit Behinderungen besonders zu fördern und bittet daher um entsprechende Hinweise bei Einreichen der Bewerbungen. Bei gleicher Eignung werden Menschen mit Behinderungen oder ihnen Kraft SGB IX von Gesetz wegen Gleichgestellte bevorzugt berücksichtigt.

Aussagekräftige Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf und Zeugnissen sind in elektronischer oder in Papierform bis zum 08.09.2017 unter dem Stichwort: „Elternzeitvertretung Dez. III“ zu richten an:

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden Dezernat III
Postfach 12 00 39
01001 Dresden
personalbuero@hfmdd.de

Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.