Zum Hauptinhalt springen

Prof. Dr. phil. habil. Michael Heinemann

Musikwissenschaft

E-Mail:

stopspam_c72689421831796c7a910207024a342d

Raum P 4.05 (Wettiner Platz 10, 4. OG)

 

Sprechzeit:

Montag ab 17:00 (mit Voranmeldung per Mail)

Vita

  • geboren 1959 in Bergisch Gladbach
  • verheiratet mit Dr. phil. Susanne Gänshirt-Heinemann
  • Abitur am Nicolaus-Cusanus Gymnasium, Bergisch Gladbach
  • 1978–1985: Studium von Katholischer Kirchenmusik (A-Examen 1982), Musikpädagogik (Staatliche Musiklehrerprüfung 1983), Konzertfach Orgel (Klasse Prof. Wolfgang Stockmeier, Hochschuldiplom 1985) an der Musikhochschule Köln
  • 1982–1988: Studium von Musikwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte an den Universitäten Köln, Bonn und Berlin (Magister Artium 1988)
  • 1986–1989: Tutor am Musikwissenschaftlichen Institut der TU Berlin (Prof. Dr. Carl Dahlhaus)
  • 1989–1991: Promotionsstipendium des Landes Berlin
  • 1991: Promotion an der TU Berlin mit einer Dissertation zur Bach-Rezeption Franz Liszts
  • 1991–1993: freiberufliche Tätigkeit als Musikwissenschaftler: Buchpublikationen, Redaktionstätigkeit für verschiedene Rundfunkanstalten usw., Lehraufträge an der Hochschule für Musik Berlin „Hanns Eisler“, der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden sowie der Folkwang-Hochschule Essen
  • 1994–1996: Habilitandenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1997: Habilitation an der TU Berlin mit einer Studie zur Musiktheorie im 17. Jahrhundert
  • 1997: Gastforscher des Istituto Italiano per gli Studi Filosofici, Neapel
  • 1998: Gastforscher am Centro Tedesco di Studi Veneziani, Venedig
  • 1998–2000: Vertretung einer Professur für historische Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden
  • seit 2000: Professor für historische Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden
  • 2003–2006: Dekan des Fachbereichs II
  • 2010–2013: Gastprofessur an der Hochschule für Musik Berlin Hanns Eisler
  • 2016/17: Fellow am Hanse-Wissenschaftskolleg Delmenhorst