Skip to main content

Stellenangebote

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum Wintersemester 2021/22 in der Fakultät I, Fachrichtung Streichinstrumente & Harfe, eine

Professur W3 für Violoncello (0,5 VZÄ)
zu besetzen.

Gesucht wird eine international agierende Künstlerpersönlichkeit mit umfassender Erfahrung im solistischen wie auch im Orchester- und Kammermusikbereich sowie in der Hochschullehre.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Lehre im Hauptfach Violoncello in allen künstlerischen Studiengängen (inkl. Instrumentalpädagogik)
  • Lehre in Kammermusik
  • Unterricht im Hauptfach Violoncello für Schülerinnen und Schüler des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik

Die sonstigen Dienstaufgaben ergeben sich aus § 67 SächsHSFG.

Die Lehrverpflichtung ergibt sich aus § 7 (2) DAVOHS.

Unterrichtssprache an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist deutsch.

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden legt Wert auf die Mitwirkung an Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und Nachwuchsgewinnung sowie die fachrichtungsübergreifende Zusammenarbeit. Die Bereitschaft zur Mitwirkung in den Gremien der Hochschule wird vorausgesetzt.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 SächsHSFG erfüllen. Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Hauptfach Violoncello und eine mehrjährige erfolgreiche Lehrerfahrung im Hochschulbereich.

Die Einstellung erfolgt bei erstmals Berufenen in der Regel zunächst für die Dauer von 2 Jahren (§ 69, Abs. 2 SächsHSFG) auf Probe.

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Frauen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit persönlichem Motivationsschreiben, tabellarischer Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen künstlerischen und pädagogischen Leistungen, Lehrevaluationen (falls vorhanden), Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades, Kopie des Zeugnisses (falls nicht identisch mit dem höchsten akademischen Grad) über den Hochschulabschluss in Violoncello, sowie Namen und (Email-)Adressen von fünf  möglichen Gutachterinnen und Gutachtern sind in elektronischer Form (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) bis zum 31.01.2021 unter dem Stichwort „Professur W3 Violoncello“ zu richten an:

stopspam_67d216da1b6e502cb8ebd5d15acad954

Für Nachfragen steht Ihnen Prof. Franz Brochhagen (stopspam_ddda23185d9970effff2ab15dbf62560) zur Verfügung.

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihre Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Artikel 6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG).

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist in der Fachrichtung Lehramt voraussichtlich ab dem 1.3.2021 die Stelle

Künstlerischer Mitarbeiter (m/w/d)
(0,65 VZÄ – E13 TV-L)

im Fach Gitarre zu besetzen.

Der Aufgabenbereich umfasst die Lehre im Hauptfach (Konzertgitarre/Akustische Gitarre) und Nebenfach Gitarre im Studiengang Lehramt Musik. Im Nebenfach liegt der Schwerpunkt der Lehre im Bereich der Liedbegleitung von Klassik bis Jazz/Rock/Pop. Nebenfachunterricht findet in den Modulen Instrumentalpraktischer Kurs, Musikdidaktik und Schulpraxis für Grundschule (Gitarrenunterricht) sowie für Studierende im Wahlfach Musik an der TU Dresden statt.

Die Stelle beinhaltet die Mitverantwortung der Organisation und Planung der Unterrichtseinteilung sowie aller Prüfungen im Lehramt Musik für die genannten Bereiche.

Des Weiteren entsprechen die Dienstaufgaben den in § 67 SächsHSFG aufgeführten Dienstaufgaben für Hochschullehrer.

Die Lehrverpflichtung beträgt 15,6 SWS.

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Akustische Gitarre oder Konzertgitarre einschließlich einer Lehrbefähigung für die genannten Instrumente.

Die Lehrprobe einschließlich eines Vorstellungsgespräches ist für den Zeitraum Februar 2021 vorgesehen,

Wir bieten Ihnen attraktive Arbeitsbedingungen mit einem interessanten, vielseitigen und anspruchsvollen Aufgabenbereich. Des Weiteren sind flexible Arbeitszeiten, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie optimale Weiterbildungsmöglichkeiten für uns selbstverständlich. Darüber hinaus stellen wir ein vergünstigtes JobTicket des Freistaates Sachsen.

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Frauen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Nachweis über die Schwerbehinderung/ Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen sind mit einem tabellarischen Lebenslauf, der Darstellung der fachlichen und künstlerischen Qualifikation und bisherigen Tätigkeiten sowie mit der Urkunde des höchsterreichten akademischen Abschlusses in elektronischer Form per Email (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) bis zum 08.01.2021 unter dem Stichwort „Künstlerischer Mitarbeiter“ zu richten an:

stopspam_67d216da1b6e502cb8ebd5d15acad954

Inhaltliche Fragen zur Stelle richten Sie bitte an Herrn Prof. Ralf Beutler (stopspam_ab50fe9a77ca22d5f90d5ddbb1b5624d)

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihre Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Artikel 6 DSGVO;siehe auch § 32 BDSG).

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum Wintersemester 2022/23 in der Fakultät I, Fachrichtung Gesang, eine

Professur W3 für szenischen Unterricht und künstlerische Leitung der Opernklasse (1,0 VZÄ)

zu besetzen.

Gesucht wird eine Künstlerpersönlichkeit von internationalem Format mit ausgewiesener langjähriger und erfolgreicher Berufspraxis als Regisseur/-in im Musiktheater.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Konzeptionelle und administrative Leitung der Opernklasse (Masterstudiengang Oper) innerhalb der Fachrichtung Gesang
  • Verantwortliche Leitung des Ausbildungsbereichs Szene
  • Inszenierungen von Produktionen in den Bachelor- und Masterstudiengängen (Schwerpunkt Master)
  • Lehre im Fach szenischer Unterricht in den Bachelor- und Masterstudiengängen (Schwerpunkt Master)
  • Pflege und Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern der Fachrichtung Gesang

Die sonstigen Dienstaufgaben ergeben sich aus § 67 SächsHSFG.

Die Lehrverpflichtung ergibt sich aus § 7 (2) DAVOHS.

Unterrichtssprache an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist Deutsch.

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden legt Wert auf die Mitwirkung an Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und Nachwuchsgewinnung sowie die fachrichtungsübergreifende Zusammenarbeit. Die Bereitschaft zur Mitwirkung in den Gremien der Hochschule wird vorausgesetzt.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 SächsHSFG erfüllen. Vorausgesetzt werden ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium, exzellente Deutsch- und gute Englischkenntnisse sowie der souveräne Umgang mit gängigen Originalsprachen der Opernliteratur, insbesondere der italienischen Sprache. Erwartet werden zudem Erfahrungen in der Lehre auf Hochschulniveau sowie nachgewiesene Expertise auf dem Gebiet der Gesamtplanung von Opernproduktionen. Teamfähigkeit und Durchsetzungskraft, gepaart mit der Bereitschaft zur Entwicklung von zukunftsfähigen Konzepten in Abstimmung mit dem Musikalischen Leiter der Opernklasse, gehören ebenfalls zum Tätigkeitsprofil der Professur.

Die Einstellung erfolgt bei erstmals Berufenen in der Regel zunächst für die Dauer von 2 Jahren (§ 69, Abs. 2 SächsHSFG) auf Probe.

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Frauen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit persönlichem Motivationsschreiben, tabellarischer Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen künstlerischen und pädagogischen Leistungen, Lehrevaluationen (falls vorhanden), Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades, sowie Namen und (Email-)Adressen von fünf  möglichen Gutachterinnen und Gutachtern sind in elektronischer Form (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) bis zum 15.01.2021 unter dem Stichwort „Professur W3 Leitung Opernklasse“ zu richten an:

stopspam_67d216da1b6e502cb8ebd5d15acad954      

Für Nachfragen steht Ihnen Prof. Franz Brochhagen (stopspam_ddda23185d9970effff2ab15dbf62560) zur Verfügung.

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihre Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Artikel 6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG).

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Fakultät II, Fachrichtung Lehramt, eine

Professur W3 für Musikdidaktik (1,0 VZÄ)

zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit ausgewiesenem musikdidaktischen Profil, die das Fach Musikpädagogik/-didaktik in seiner gesamten thematischen Breite in Forschung und Lehre vertreten kann. Eine internationale Vernetzung im Bereich der Musikdidaktik/-pädagogik ist wünschenswert.

Das Aufgabengebiet der künftigen Stelleninhaberin bzw. des künftigen Stelleninhabers umfasst insbesondere die folgenden Bereiche:

  1. Vertretung des Fachs Musikdidaktik (Sekundarstufe I und II) in Lehre und Forschung unter Einbeziehung interkultureller und internationaler Aspekte und Forschungsansätze

  2. Begleitung von schulpraktischen Studien

  3. Wahrnehmung von Leitungsaufgaben in den entsprechenden Studiengängen für das Lehramt

  4. Organisation von Studien- und Prüfungsabläufen für die Lehramtsstudiengänge im Fach Musik

Die sonstigen Dienstaufgaben ergeben sich aus § 67 SächsHSFG.

Die Lehrverpflichtung ergibt sich aus § 7 (1) DAVOHS.

Unterrichtssprache an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist Deutsch.

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden legt Wert auf die Mitwirkung an Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und Nachwuchsgewinnung sowie die fachrichtungsübergreifende Zusammenarbeit. Die Bereitschaft zur Mitwirkung in den Gremien der Hochschule wird vorausgesetzt.

Bewerberinnen und Bewerber müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 SächsHSFG erfüllen. Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium Lehramt Musik (Sekundarstufe), eine mindestens dreijährige Schulpraxis, eine abgeschlossene Promotion sowie eine Habilitation bzw. habilitationsadäquate Leistungen im Fachgebiet und der Nachweis von Lehrerfahrung an Hochschulen.

Die Einstellung soll in der Regel bei erstmals Berufenen zunächst für die Dauer von zwei Jahren (gemäß § 69, Abs. 2 SächsHSFG) in einem befristeten Angestelltenverhältnis auf Probe erfolgen.

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Kandidatinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit persönlichem Motivationsschreiben, Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen wissenschaftlichen und pädagogischen Leistungen, Verzeichnis der Lehrtätigkeit, Publikationsverzeichnis, Lehrevaluationen, Kopie der Urkunde des Hochschulabschlusses Lehramt Musik, Kopie der Promotionsurkunde, sowie Namen und (Email-)Adressen von fünf möglichen Gutachterinnen und Gutachtern sind in elektronischer Form (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) bis zum 20.12.2020 unter dem Stichwort „Professur W3 für Musikdidaktik“ zu richten an:

stopspam_67d216da1b6e502cb8ebd5d15acad954

Für Nachfragen steht Ihnen die Vorsitzende der Berufungskommission Prof. Dr. Christin Werner (stopspam_868752d51c0e3de1044a6c1f06240b15) zur Verfügung.

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihre Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Artikel 6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG).