Skip to main content

Stellenangebote

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Fakultät II, Fachrichtung Komposition/Musiktheorie, eine

Professur W2 für Musiktheorie (1,0 VZÄ)

zu besetzen.

Gesucht wird eine in der musiktheoretischen Praxis erfahrene und gleichermaßen wissenschaftlich profilierte Persönlichkeit, die das Fach Musiktheorie vollumfänglich vertreten kann.

Das Aufgabengebiet der künftigen Stelleninhaberin bzw. des künftigen Stelleninhabers umfasst insbesondere die folgenden Bereiche:

  • Lehre in den Fächern
    - Musiktheorie, Musikalische Analyse und Gehörbildung in allen Studiengängen der HfM Dresden
    - Methodik und Lehrpraxis Musiktheorie/Gehörbildung
    - Seminare
     
  • Mitarbeit im Zentrum für Musiktheorie

Die sonstigen Dienstaufgaben ergeben sich aus § 67 SächsHSFG.

Die Lehrverpflichtung ergibt sich aus § 7 (2) DAVOHS.

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden legt Wert auf die Mitwirkung an Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und Nachwuchsgewinnung sowie die fachrichtungsübergreifende Zusammenarbeit. Die Bereitschaft zur Mitwirkung in den Gremien der Hochschule wird vorausgesetzt.

Die BewerberInnen müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 SächsHSFG erfüllen. Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Musiktheorie, der Nachweis von Lehrerfahrung im Hochschulbereich und eine zum Zeitpunkt der Bewerbung zumindest eingereichte Promotion zu einem musiktheoretischen Thema.

Die Einstellung soll in der Regel bei erstmals Berufenen zunächst für die Dauer von zwei Jahren (gemäß § 69, Abs. 2 SächsHSFG) in einem befristeten Angestelltenverhältnis auf Probe erfolgen.

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Künstlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit persönlichem Motivationsschreiben, Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen künstlerischen und pädagogischen Leistungen, Verzeichnis der Lehrtätigkeit, Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades, Nachweis, dass die Promotion eingereicht wurde, sowie Namen und Anschriften von fünf möglichen GutachterInnen sind vorzugsweise in elektronischer Form (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) oder in Papierform bis zum 15.03.2020 unter dem Stichwort „Professur W2 für Musiktheorie“ zu richten an:

stopspam_67d216da1b6e502cb8ebd5d15acad954


Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden
Dezernat Personal Frau Schellschmidt
Postfach 12 00 39
01001 Dresden
  

Für Nachfragen steht Ihnen der Vorsitzende der Berufungskommission Prof. Dr. Jörn Peter Hiekel (stopspam_20c7e8d3d78c8ef3c23d1d10cbbfa65f) zur Verfügung.

Wir bitten, auf die Zusendung von Ton- und Bildträgern zu verzichten. Hörbeispiele können als Link zur Verfügung gestellt werden. Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rück­umschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Berufungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Fakultät I, Fachrichtung Klavier, eine

Professur W2 für Klavier (1,0 VZÄ)
zu besetzen.

Gesucht wird eine herausragende Künstlerpersönlichkeit mit Konzerterfahrung im solistischen und kammermusikalischen Bereich sowie mit einschlägiger Lehrpraxis, insbesondere in der Begabtenförderung von Kindern und Jugendlichen. Lehrerfahrung an Hochschulen ist erwünscht.

Das Aufgabengebiet der künftigen Stelleninhaberin bzw. des künftigen Stelleninhabers umfasst insbesondere die folgenden Bereiche:

  • Schwerpunkt: Unterricht im Hauptfach Klavier für SchülerInnen des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik
  • Fachrichtungsleitung Klavier am Sächsischen Landesgymnasium für Musik
  • Lehre im Fach Klavier für die Studiengänge Dirigieren, Komposition, Korrepetition
  • Lehre im Hauptfach Klavier für die Studiengänge IGP und Lehramt
  • Lehre in Kammermusik

Die sonstigen Dienstaufgaben ergeben sich aus § 67 SächsHSFG.
Die Lehrverpflichtung ergibt sich aus § 7 (2) DAVOHS.
Unterrichtssprache an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist deutsch.

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden legt Wert auf die Mitwirkung an Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und Nachwuchsgewinnung sowie die fachrichtungsübergreifende Zusammenarbeit. Die Bereitschaft zur Mitwirkung in den Gremien der Hochschule sowie des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik wird vorausgesetzt.

Die BewerberInnen müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 SächsHSFG erfüllen. Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Hauptfach Klavier, einschlägige Lehrpraxis und Erfahrung im Bereich der musikalischen Begabtenförderung.

Die Einstellung soll in der Regel bei erstmals Berufenen zunächst für die Dauer von zwei Jahren (gemäß § 69, Abs. 2 SächsHSFG) in einem befristeten Angestelltenverhältnis auf Probe erfolgen.

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Künstlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit persönlichem Motivationsschreiben, Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen künstlerischen und pädagogischen Leistungen und Erfolge, Verzeichnis der Lehrtätigkeit, Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades, Kopie des Zeugnisses über den Hochschulabschluss in Klavier, sowie Namen und Anschriften von fünf möglichen GutachterInnen sind vorzugsweise in elektronischer Form (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) oder in Papierform bis zum 15.03.2020 unter dem Stichwort „Professur W2 für Klavier“ zu richten an:

stopspam_67d216da1b6e502cb8ebd5d15acad954

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden
Dezernat Personal Frau Schellschmidt
Postfach 12 00 39
01001 Dresden
    
Für Nachfragen steht Ihnen der Vorsitzende der Berufungskommission Prof. Karl-Heinz Simon (stopspam_4b56ff088734afab5df4a49ff54a2441) zur Verfügung.

Wir bitten, auf die Zusendung von Ton- und Bildträgern zu verzichten. Hörbeispiele können als Link zur Verfügung gestellt werden. Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Berufungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum Wintersemester 2020/21 in der Fakultät I, Fachrichtung Klavier, eine

Professur W3 für Klavier (1,0 VZÄ)

zu besetzen.

Gesucht wird eine international profilierte Künstlerpersönlichkeit mit umfassender Konzerterfahrung im solistischen und kammermusikalischen Bereich und Erfahrung in der Hochschullehre.

Das Aufgabengebiet der künftigen Stelleninhaberin bzw. des künftigen Stelleninhabers umfasst insbesondere die folgenden Bereiche:

  • Lehre im Hauptfach Klavier in allen künstlerischen Studiengängen
  • Lehre in Kammermusik

Die sonstigen Dienstaufgaben ergeben sich aus § 67 SächsHSFG.

Die Lehrverpflichtung ergibt sich aus § 7 (2) DAVOHS.

Unterrichtssprache an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist deutsch.

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden legt Wert auf die Mitwirkung an Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und Nachwuchsgewinnung sowie die fachrichtungsübergreifende Zusammenarbeit. Die Bereitschaft zur Mitwirkung in den Gremien der Hochschule wird vorausgesetzt.

Die BewerberInnen müssen die Berufungsvoraussetzungen nach § 58 SächsHSFG erfüllen. Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Hauptfach Klavier und einschlägige Lehrerfahrung im Hochschulbereich.

Die Einstellung soll in der Regel bei erstmals Berufenen zunächst für die Dauer von zwei Jahren (gemäß § 69, Abs. 2 SächsHSFG) in einem befristeten Angestelltenverhältnis auf Probe erfolgen.

Die Hochschule strebt einen hohen Anteil von Frauen in der Lehre an. Qualifizierte Künstlerinnen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit persönlichem Motivationsschreiben, Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen künstlerischen und pädagogischen Leistungen, Verzeichnis der Lehrtätigkeit, Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades, Kopie des Zeugnisses über den Hochschulabschluss in Klavier, sowie Namen und Anschriften von fünf  möglichen  GutachterInnen sind vorzugsweise in elektronischer Form (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) oder in Papierform bis zum 15.03.2020 unter dem Stichwort „Professur W3 für Klavier“ zu richten an:

stopspam_67d216da1b6e502cb8ebd5d15acad954


Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden
Dezernat Personal Frau Schellschmidt
Postfach 12 00 39
01001 Dresden


Für Nachfragen steht Ihnen der Vorsitzende der Berufungskommission Prof. Franz Brochhagen (stopspam_ddda23185d9970effff2ab15dbf62560) zur Verfügung.

Wir bitten, auf die Zusendung von Ton- und Bildträgern zu verzichten. Hörbeispiele können als Link zur Verfügung gestellt werden. Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Berufungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden sind zum Sommersemester 2020 zwei Lehraufträge für das Fach

Musiktheorie und Gehörbildung

im Umfang von jeweils max. 9,75 SWS zu besetzen.

Gesucht werden künstlerische und pädagogisch engagierte Persönlichkeiten, die die Fächer Musiktheorie und Gehörbildung in allen Studiengängen (Lehramt, Instrumental und Gesangspädagogik, Instrumentalmusik, Gesang) unterrichten. Vorausgesetzt wird ein einschlägiger Hochschulabschluss bzw. Spezialisierung in den Fächern Musiktheorie und Gehörbildung sowie eine besondere Eignung zur Vermittlung musiktheoretischer und hörerzieherischer Inhalte.

Erforderlich ist zudem die Bereitschaft zur Lehrtätigkeit am Sächsischen Landesgymnasium für Musik.

Der Hochschule ist an einer engen Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs gelegen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen pädagogischen Leistungen, Verzeichnis der Lehrtätigkeit, eine beglaubigte Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades sind bis zum 04.02.2020 per Email (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) unter dem Stichwort „Lehrauftrag Musiktheorie und Gehörbildung“ zu richten an:

stopspam_6d421605c6ca98e3c1d4ca26f3208ab1

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihre Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Artikel 6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG).

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist ab dem Wintersemester 2020/2021 ein Lehrauftrag für das Fach

Bewegung/Tanz (1,5 Semesterwochenstunden)
Schwerpunkte: Musical, Operette, Modern Dance, für Gesangsstudierende (Klassik) des 3. Studienjahres

zu besetzen.

Gesucht wird eine künstlerisch und pädagogisch engagierte Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen einschlägigen Hochschulstudium sowie nachweislicher Lehr- bzw. Unterrichtserfahrung. Weitreichende Repertoirekenntnis und Podiumssicherheit werden vorausgesetzt.

Zum Umfang des Lehrauftrages gehört neben der selbstständigen Arbeit mit den Studierenden die Mitwirkung bei Prüfungen. Des Weiteren ist der Hochschule an einer engen Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen des Fachbereichs gelegen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Darstellung des pädagogischen und akademischen Lebensweges, Überblick über die bisherigen künstlerischen und pädagogischen Leistungen, Verzeichnis der Lehrtätigkeit, eine beglaubigte Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades sind bis zum 31.01.2020 per Email (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) unter dem Stichwort „Lehrauftrag Bewegung/Tanz“ zu richten an:

stopspam_72515ecd6c7ca814824182f61862b07e

Die Lehrproben für den ausgeschriebenen Lehrauftrag finden voraussichtlich im März/April 2020 statt.

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihre Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Artikel 6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG).

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle des

Orchesterwartes (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach TV-L Entgeltgruppe 6.

Ihre Aufgaben:

  • Auf-, Um- und Abbau der Bühnen- und Orchesteraufbauten im Rahmen des Proben- und Veranstaltungsbetriebes
  • Organisation und Bereitstellung von Instrumenten für Ausbildungskonzerte und Hochschulprojekte mit Gastorchestern
  • Zusammenstellung und Durchführung von Instrumententransporten
  • Anwesenheit bei und Betreuung von Proben und Vorstellungen
  • Organisation der Instrumentenausleihe / Verwaltung und Wartung der Instrumente
  • Unterstützungsleistungen im Bereich der Veranstaltungs- und Tontechnik

Die Bereitschaft zu unregelmäßigen (insbesondere abends) sowie zu geteilten Arbeitszeiten setzen wir voraus.

Voraussetzungen:

Sie verfügen über eine mindestens zweijährige praktische berufliche Erfahrung in diesem oder einem vergleichbaren Bereich. Wünschenswert sind Noten- und Instrumentenkenntnisse sowie ein musikalisches Grundverständnis. Mit den gängigen Officeprogrammen (Word, Excel) können Sie sicher umgehen.

Ihre Arbeitsweise ist gekennzeichnet durch eine ausgeprägte Selbständigkeit und Kommunikationsfähigkeit. Ein besonderes Einfühlungsvermögen gegenüber künstlerischen Belangen zeichnet Sie aus. Sie besitzen einen Führerschein Klasse B, sind technikaffin, zuverlässig, verantwortungsbewusst und sorgfältig.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Nachweis über die Schwerbehinderung/ Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in elektronischer Form per Email (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) bis zum 31.01.2020 unter dem Stichwort „Orchesterwart“ zu richten an:

stopspam_67d216da1b6e502cb8ebd5d15acad954

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihre Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Artikel 6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG).

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle des

Künstlerischen Leiters (m/w/d) am Sächsischen Landesgymnasium für Musik
mit Lehrbefähigung Klavier

(1,0 VZÄ, E 13)

unbefristet neu zu besetzen.

Am Sächsischen Landesgymnasium für Musik erhalten ca. 150 Schüler eine fundierte gymnasiale Bildung im Einklang mit der professionellen musikalischen Ausbildung durch Professoren und Dozenten der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden.

Aufgaben:
Die Künstlerische Leitung des Sächsischen Landesgymnasiums ist Teil der erweiterten Schulleitung. Ihr Aufgabenbereich umfasst die Verantwortung für die künstlerische Ausbildung am Landesgymnasium für Musik in Abstimmung mit der Hochschule für Musik Dresden.
Die künstlerische Leitung koordiniert die Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Landesgymnasium. Sie ist zuständig für die inhaltlichen und organisatorischen Belange der künstlerischen Ausbildung in den einzelnen Fachgruppen sowie die künstlerische Profilierung des Landesgymnasiums. Die Künstlerische Leitung vertritt den musikalisch-künstlerischen Bereich der Ausbildung am Landesgymnasium aktiv in Stadt und Region und pflegt dessen nationales und internationales Netzwerk. Sie gestaltet darüber hinaus maßgeblich die Arbeit des Netzwerkes Musikalische Nachwuchsförderung der Hochschule für Musik Dresden mit. Ihr obliegt – zur eigenen künstlerischen Weiterentwicklung - eine Lehrverpflichtung i.H.v. 25% ihrer Tätigkeit im Nebenfach Klavier an der Hochschule für Musik.

Voraussetzungen:
Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Instrumental- und Gesangspädagogik im Hauptfach Klavier, mindestens zweijährige Leitungserfahrung im Bereich der Musikerausbildung sowie eine Lehrtätigkeit an einer Musikschule und möglichst einer Musikhochschule. Des Weiteren werden nachweisbare Erfahrungen in der Begabtenförderung sowie in der Projektarbeit im künstlerisch-musikalischen Bereich erwartet. Von Vorteil sind zudem Kenntnisse von schulischen Abläufen und Strukturen sowie des sächsischen gymnasialen Lehrplans. Sehr gute Kenntnisse der gängigen MS-Office-Anwendungen sowie sehr gute Deutschkenntnisse (verhandlungssicher in Wort und Schrift) werden vorausgesetzt.

Wir erwarten eine kommunikative Persönlichkeit mit großem Engagement, Durchsetzungsvermögen und Zielstrebigkeit. Als erfahrene Führungspersönlichkeit wissen Sie zu überzeugen, zu motivieren und zu repräsentieren.
Sie gestalten Ihren Aufgabenbereich im vertrauensvollen Miteinander an der Schnittstelle von Landesgymnasium und Hochschule für Musik vor dem Hintergrund der nachhaltigen Weiterentwicklung des Profils sowie der Vernetzung der musikalischen Ausbildung am Standort Dresden.
Sie handeln mit hoher Integrität und großer Gestaltungsfreude in Hinblick auf die strukturellen, strategischen und organisatorischen Herausforderungen und unter stetiger Beachtung der Belange und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen des Landesgymnasiums.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte BewerberInnen werden bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Nachweis über die Schwerbehinderung/ Gleichstellung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, mitsamt einer Kopie der Urkunde des höchsten akademischen Grades sowie eines persönlichen Motivationsschreibens sind in elektronischer Form (ein PDF-Dokument mit max. 4 MB) bis zum 31.01.2020 unter dem Stichwort „Künstlerische Leitung SLGM“ zu richten an:

stopspam_67d216da1b6e502cb8ebd5d15acad954

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihre Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Artikel 6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG).