Zum Hauptinhalt springen
Briefmarkenopern / Foto: Manos Tsangaris

31.10.21, Sonntag, 17:00
Hochschule für Musik Dresden, Konzertsaal, Wettiner Platz/Schützengasse 29, Dresden

Termin eintragen »

Eintritt
Eintritt frei

Der Titel Briefmarkenopern sagt eigentlich schon das Wesentliche. Es geht um Musiktheater (wir erweitern den Opern-Begriff) und um kleine, manchmal sogar winzige Formate. Es sind Briefmarken sehr unterschiedlicher Provenienz und Gestaltung im Spiel. Das Publikum, die Adressaten werden auf besondere Weise einbezogen, denn es befindet sich auf und nicht vor der Bühne des wunderbaren Konzertsaals der HfM, die so zum Werkstatt-Theater wird. Unsere Briefmarkensammlung zeigt sehr unterschiedliche Motive. Wir sind gespannt, ob dieses mal wieder eine blaue Mauritius dabei sein wird.

Programm
Werke von Studierenden der Kompositions-Klasse: Samuel Johnstone, Vasily Ratmansky, Sowon Yun, Ziteng Ye, Jaei Hyuk Ra, Volker Sondermann, Chongyang Chang u.a.

Druckansicht dieser Seite