Zum Hauptinhalt springen
Michael Langer / Foto: Hans Leitner
The 10String Orchestra / Foto: Ellen Türke

28.03.22, Montag, 19:30
Hochschule für Musik Dresden, Konzertsaal, Wettiner Platz/Schützengasse 29, Dresden

Termin eintragen »

Eintritt
15 € | erm. 10 €

Tickets kaufen »

in Kooperation mit dem European Guitar Institute Dresden

Programm
Michael Langers Programm beginnt mit einer Feststellung: „White as lillies was her face“, getroffen von John Dowland 1600 in London, und endet mit der Frage Pat Metheny’s aus dem Jahr 2009: „Is this America?“. Dazwischen spielt sich der Wiener Gitarrist auf eigenen Wegen mit seiner klassischen Nylonsaitengitarre durch verschiedene Genres.
Thema: „The Art of Arranging“.
Tom Götze und Stephan Bormann sind musikalische Grenzgänger par excellence und spielen als The 10String Orchestra einen energievollen Mix aus World Music, Jazz, Pop & Rock-Classics und Konzertmusik.

Moderation: Prof. Thomas Fellow

Mitwirkende
Michael Langer (A)

Als virtuoser Gitarrist, stilsicher und brillant durch alle Genres, begeistert Michael Langer eine weltweite Fangemeinde. Dank seiner Arbeit als Pädagoge, Arrangeur von Pop-, Latin- und Jazzmusik sowie als Autor eines umfassenden Lehrwerkes hat er einen zeitgemäßen Zugang zur klassischen Gitarre geprägt.
Zu Beginn seiner Karriere gewann er den Wettbewerb des „American Fingerstyle Guitar Festival“ und wurde von der US-Zeitschrift „Guitar Player“ als bester „Acoustic Fingerstyle-Gitarrist“ ausgezeichnet.
Der Wiener Gitarrist spielt seit 40 Jahren Konzerte in vielen Ländern Europas, in den USA und in China, war Gast bei den wichtigsten Gitarrenfestivals und trat mit seinen Soloprogrammen an so unterschiedlichen Plätzen wie dem Konzerthaus Wien und dem Chet Atkins-Festival in Nashville/USA auf.
Langer ist Autor von mehr als 50 Publikationen, die in mehrere Sprachen übersetzt international erschienen sind, und wirkt auch als Univ. Prof. für klassische Gitarre an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz und an der Musik und Kunst Universität Wien.

The 10String Orchestra (D)
Tom Götze und Stephan Bormann spielen mit berührender Intensität, prägnanter Leidenschaft und mitreißender Dynamik, wodurch allein Bass und Gitarre den Eindruck einer orchestralen Dimension zu vermitteln im Stande sind. Ihre Musik ist eine fesselnde Mischung aus Konzertmusik, Pop, Worldmusic und Jazz. Dabei bewegen sie sich stilsicher zwischen wunderschönen Melodien à la “Beyond The Missouri Sky“ und virtuosem Saitenzauber. Bass und Gitarre führen ein Zwiegespräch und beziehen sich aufeinander wie Yin und Yang.  Zahlreiche Konzerte und Einladungen zu verschiedenen Festivals folgten ihrem erfolgreichen Debüt Album PEARLS, das 2013 bei Acoustic Music erschienen ist. Zu ihrer 2019 erschienenen CD CLOUDS sind Tom Götze und Stephan Bormann als 10String Orchestra nun regelmäßig auf Tour.

Tom Götze zählt zu den herausragenden deutschen Bassisten. Er arbeitet u.a. mit Adam Rogers, Mike Stern, den Pet Shop Boys, Armin Mueller-Stahl, Günther Fischer u.v.a. zusammen. Als Gründungsmitglied der Dresdner Sinfoniker ist  er regelmäßig auch als Solist an deren Projekten beteiligt. Gastspiele und Tourneen führten ihn nach Kanada, Skandinavien, England, Spanien, Italien, Österreich, Russland, China, in die Schweiz und nach Tschechien. Seit 2006 unterrichtet er an der Hochschule für Musik in Dresden und ist dort Professor für Kontrabass & Bassgitarre.
Stephan Bormann zählt zu den viels(a)itigsten deutschen Gitarristen. Mit seinen Projekten, dem CRISTIN CLAAS TRIO, HANDS ON STRINGS, JULE MALISCHKE oder als SOLIST bestreitet er ca. 100 Konzerte im Jahr. Er ist nicht nur erfolgreicher Musiker sondern auch Komponist mit Veröffentlichungen im AMA-Verlag und bei SCHOTT MUSIC. Als Sideman hat er mit diversen Künstlern gearbeitet und war im Konzert mit Nils Landgren, Till Brönner, den Klazz Brothers, der Leipzig Big Band, Günther Fischer u.v.a. zu erleben. Er leitet seit 1995 eine Hauptfachklasse an der Hochschule für Musik in Dresden und ist dort Professor für Gitarre Jazz/Rock/Pop.

Druckansicht dieser Seite