Zum Hauptinhalt springen

Bewerbung & Aufnahmebedingungen Bachelor Chordirigieren

Aufnahmeprüfung

Zugangsvoraussetzung:
Allgemeine Hochschulreife

 

Sprachanforderungen:

Zur Immatrikulation: Nachweis von Deutschkenntnissen entsprechend Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER).

Der Nachweis deutscher Sprachkenntnisse ist durch folgende Zertifikate möglich:

  • TestDaF
  • TELC
  • Goethe-Zertifikat
  • UNICert
  • ÖSD-Zertifikat

Darüber hinaus werden auch Sprachnachweise entsprechend Europäischem Referenzrahmen von Sprachschulen akzeptiert, die über anerkannte Qualitätsmanagement-Zertifikate verfügen.
Eine Liste entsprechend anerkannter Sprachschulen finden Sie hier
Eine Liste anerkannter Qualitätszertifikate für Sprachkurse finden Sie hier

Studierende der HfM Dresden, die eine Zulassung unter dem Vorbehalt des Nachweises deutscher Sprachkenntnisse erhalten haben, können an dem an der HfM Dresden angebotenen Sprachkurs teilnehmen. Das Studium kann im zweiten Semester nur weitergeführt werden, wenn die Deutschprüfung an der HfM Dresden auf der erforderlichen Niveaustufe bestanden oder alternativ ein Sprachzertifikat nach den oben aufgeführten Kriterien vorgelegt wurde.

 

Hauptfach:
Künstlerische Präsentation im Umfang von 20-30 Minuten, die folgende Inhalte umfasst:
Dirigat von folgenden Werken:

  • Johannes Brahms: Bei nächtlicher Weil
  • Hugo Distler: Ein Stündlein wohl vor Tag
  • W.A. Mozart: Schlusschor Zauberflöte
  • Joseph Haydn: ein selbst gewählter Chor aus der Schöpfung
  • Vortrag eines selbst gewählten Opern-/Oratorienchores am Klavier mit Markieren der Gesangspartien
  • Demonstration von Blattspielkenntnissen anhand unterschiedlicher Literatur

Bei gewünschter Vertiefung Korrepetition:
Klavier:
Künstlerische Präsentation (20-30 Minuten) von Werken aus drei Stilrichtungen, die teilweise auswendig gespielt werden und auf dem vorhandenen Leistungsniveau technisch sicher gespielt und musikalisch durchdacht interpretiert werden und das Entwicklungspotential des Bewerbers erkennen lassen. Die Auswahl der Stücke erfolgt durch den Bewerber entsprechend seines individuellen Leistungsstands.

Bei gewünschter Vertiefung Gesang:
Gesang:
Künstlerische Präsentation im Gesang (10-15 Minuten): solistischer Vortrag einer Arie, einem Volkslied a capella, zwei Kunstliedern und einem Gedicht

Klavier
Künstlerische Präsentation (10-15 Minuten) von Werken aus drei Stilrichtungen, die auf dem vorhandenen Leistungsniveau technisch sicher gespielt und musikalisch durchdacht interpretiert werden und das Entwicklungspotential des Bewerbers erkennen lassen. Die Auswahl der Stücke erfolgt durch den Bewerber entsprechend seines individuellen Leistungsstands.

Für Vertiefung Korrepetiton und Gesang:

Musiktheorie:

Mündliche Prüfung im Umfang von ca. 20 Minuten zum Nachweis von folgender Fähigkeiten:

  •     Sichere Beherrschung der Allgemeinen Musiklehre
  •     Hörendes Erfassen von Intervallen, Dreiklängen, Akkorden, Melodien, Rhythmen
  •     Blattsingen, Rhythmus vom Blatt klopfen, Kadenzspiel, Generalbassspiel, Liedharmonisation
  •     Analyse gegebener Musikbeispiele (formal, harmonisch, kontrapunktisch, stilistisch, instrumentatorisch)
  •     Melodie- und Rhythmusgedächtnis