Bildlogo der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Interner Link zur Startseite
Schrift der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Interner Link zur Startseite
Künstler verbeugen sich zum Beifall
Veranstaltungen
Falls nicht anders angegeben, ist der Eintritt zu den Konzerten frei. Weitere Informationen: Dezernat für Öffentlichkeitsarbeit,
T 0351/4923-660
Wenn Sie regelmäßig über unsere Veranstaltungen informiert werden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an: pressestelle@hfmdd.de mit dem Betreff "Newsletter".
Bitte wählen Sie einen Monat:
April 2017
Mai 2017
Juni 2017
> Heute
Veranstaltungen im April 2017
01.04.17
Sonnabend
10:00 - 17:00
Aula des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik, Kretschmerstraße 27
Konzertpräsentation der Klasse 10 II

01.04.17
Sonnabend
20:00 und 21:00
Lange Nacht der Dresdner Theater
> Das schlaue Füchslein – Vorstellung der Produktion mit Musikbeispielen in deutscher Sprache
x
Ein Förster, ein Pfarrer und ein Schulmeister beschwören in gemeinsamen Gesprächen die Vergangenheit. Ungezogene Kinder und eine dominante Ehefrau gehören zum Leben des Försters, der darum gerne die Einsamkeit sucht. In der Wildnis hausen seltsame Wesen, Tieren gleich, die sich in gekünstelter Art und Weise der Sprache, der Rituale und Sehnsüchte des Menschen bedienen. Der Förster fängt eines dieser Wesen, die Füchsin, um sie bei sich aufzuziehen, doch sie macht nur Ärger. Ihr gelingt schließlich die Flucht. Wieder in Freiheit trifft sie auf einen Fuchs, zwischen ihnen entspinnt sich eine Liebesszene, sie heiraten im großen Stil und werden umgehend zu Eltern vieler Kinder. Die Füchsin ist als Jagdobjekt im Blickfeld des Försters, aber auch des Wilderers Haraschta, dieser tötet sie und zieht mit der Beute davon. Das Leben des Försters nimmt seinen Lauf.

Oper in 3 Akten von Leoš Janácek in deutscher Sprache
Koproduktion der Hochschule für Musik Dresden, der Hochschule für Bildende Künste Dresden und des Staatsschauspiels Dresden

Musikalische Leitung: Franz Brochhagen, Moderation: Prof. Barbara Beyer (Regisseurin), Valentin Reichert (Bühne) und Jakob Ripp (Kostüme)/beide HfBK Dresden
Füchslein: Quing Wang/Teaa An, Fuchs: Seulki Jang/Martha Sotiriou, Förster: Nikolaus Nitzsche/Beomseok Choi, Frau Försterin: Elisabeta Antipova/Rahel Brede, Schulmeister: Seonsoo Ryu, Pfarrer: Minhong An, Haraschta: Kwanghee Choi

Karten über den Vorverkauf der Langen Nacht der Theater im Schauspielhaus

02.04.17
Sonntag
11:00
Sächsische Landesärztekammer Dresden, Schützenhöhe 16
> Junge Matinee
Die französische Natur
x
Studierende der Liedklasse der Hochschule für Musik Dresden entführen die Konzertbesucher mit Liedern über Schmetterlinge, Bestien und seltsame Vögel, u.a. von Gabriel Fauré, Claude Debussy, Maurice Ravel, Francis Poulanc in eine fantastische Welt der Natur.

Gabriel Fauré: Au bord de l’eau, Le papillon et la fleur, Automne und Clair de lune, Reynaldo Hahn: aus „Les feuilles blessées“ (Jean Moréas) Claude Debussy: 5 mélodies (Paul Bourget) Maurice Ravel: Les histoires naturelles (Jules Renard) und Francis Poulenc: Le bestiaire ou le Cortège d’OrPhée (Guillaume Apollinaire)

Sopran: Viktoria Wilson/Klasse Prof. Edward Randall, Leonie Nowak/Klasse Prof. Hartmut Zabel
Tenor: Damien Gastl/Klasse Prof. Christiane Junghanns
Bassbariton: Jussi Juola/Klasse Prof. Christiane Junghanns
Künstlerische Leitung: Vincent Borrits

Karten zu Euro 4,00 unter T 0351/8044297 und an der Tageskasse.

02.04.17
Sonntag
11:00
Sächsische Staatsoper Dresden/Semperoper, Theaterplatz
> Matinee in der Semperoper
Mit Verleihung des Carl-Maria-von-Weber-Stipendiums der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden im Programm des Deutschlandstipendiums 2017
x
„Der Wanderer“ lautet das übergreifende Motto der Saison an der HfM Dresden. Komponisten und Musizierende sind ständig unterwegs und oft genug nicht nur geografisch, sondern auch psychisch ‚in der Fremde‘. Davon zeugt auch dieses Programm, das neben der berühmten Schottischen Sinfonie von Mendelssohn Bartholdy ein selten zu hörendes Klavierkonzert vorstellt. Anton Rubinstein weilte oft in Dresden, wohnte und arbeitete in Kleinzschachwitz, wo ein Haus mit einer Tafel an ihn erinnert. Wie die junge Generation das Thema aufnimmt, verraten die Uraufführungen aus den Dresdner Kompositionsklassen.

Yukari Misawa/Klasse Prof. Franz Martin Olbrisch: „Reise im Geist: 2xxx“ (2017) für großes Orchester und Song Aa Park/Klasse Prof. Mark Andre und Prof. Manos Tsangaris: „Sa-i“ für großes Orchester (2017) – Uraufführung zweier studentischer Auftragskompositionen zum Thema „Der Wanderer“,
Anton G. Rubinstein: Klavierkonzert Nr. 4 d-Moll op. 70, Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 3 a-Moll „Die Schottische“

Klavier: Yunyi Qin/Klasse Prof. Detlef Kaiser
Hochschulsinfonieorchester

Dirigent: Prof. Ekkehard Klemm

Die Karten gibt es ausschließlich über den Vorverkauf der Sächsischen Staatsoper Dresden in der Schinkelwache, T 0351/4911705, bestellung@semperoper.de oder www.semperoper.de. Restkarten an der Tageskasse. Für Angehörige der HfM Dresden gibt es Karten zu ermäßigten Preisen im Dezernat II.

04.04.17
Dienstag
19:30
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
Violine PLUS
Klasse Prof. Annette Unger

05.04.17
Mittwoch
19:30
Netzwerk Neue Musik
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
> Gesprächskonzert
Komponieren in Sachsen – Doppelporträt Torsten Reitz und Thomas Stöß
Tickets: Kartenverkauf
x
Die vor 10 Jahren in Kooperation mit dem Sächsischen Musikbund gegründete Reihe „Komponieren in Sachsen“, die alljährlich in Portraits oder Doppelportraits in Sachsen lebende Komponistinnen und Komponisten vorstellt und die Konzerte zudem auch in Chemnitz oder Leipzig wiederholt, bietet erneut eine viel versprechende Kombination – und fokussiert mit Torsten Reitz einen jener Dresdner Komponisten der jüngeren Generation, die an der HfM Dresden ausgebildet wurden.

Komponieren in Sachsen ist ein Projekt des Sächsischen Musikbundes in Kooperation mit der HfM Dresden und der Hochschule für Musik und Theater Leipzig im Rahmen von KlangNetz Dresden.

Torsten Reitz: „Morgenlied“ für Fagott, Oboe, Klarinette, Violoncello (2016), „Abendlied“ für Harfe, Klavier, Violoncello und Flöte (2017) und „verlassen“ für Klavier

Thomas Stöß: „Die Schuldamsel“ für Holzbläserquartett nach einer Erzählung von Lutz Seiler, „Christophorus“. Musik zu einer Heiligenlegende für Flöte, Oboe und Harfe, „Hommage an D (ES) CH“ für Klavier und „Der Blinde“ für Violoncello

El Perro Andaluz und Studierende der HfM Dresden
Flöte: Letizia Turini, Klarinette: Albrecht Scharnweber, Oboe: Arnfried Falk, Fagott: Marc-Rudolf Kornexl (a.G.), Violoncello: Nadeshda Krasnovid, Harfe: Aline Khouri, Klavier: Sun-Pil Kim (a.G.) und Yeseul Yun

Leitung und Moderation: Tomas Westbrooke

Kombiticket zu Euro 9,50/erm. 6,00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse

05.04.17
Mittwoch
21:00
Jazzclub Tonne im Kurländer Palais, Tzschirnerplatz 3-5
> Sing my Song
76. Vocal Night
x
Ist es der Interpret oder der Komponist, der einen Song zum Leben erweckt? Kann man „Singer“ und „Songwriter“ voneinander trennen? Anlässlich der 76.Vocal Night wagt die Gesangsklasse unter der Leitung von Prof. Céline Rudolph ein kreatives Experiment: Elf verschiedene Stimmen, elf verschiedene Persönlichkeiten, elf verschiedene Kompositionen – unter dem Motto SING MY SONG werden eigene Stücke an Fremde verteilt und fremde Stücke zu etwas Eigenem gemacht. Wir laden Sie ein zu einem Abend, bei dem jeder Song seine besondere Premiere feiert.

Mitwirkende: Tatiana Grunemann, Viktoria Anton, Finna Saathoff, Evin Kücükali, Karoline Weidt, Christa Abels, Nina Emerson, Anna-Lucia Rupp, Carla Caballero Figueroa, Fama M‘Boup & Band

Karten zu Euro 12,00/erm. 6,00 an der Abendkasse

06.04.17
Donnerstag
17:00
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> (K)Notenpunkte – Konzertevent für Junge und Junggebliebene
Tickets: Kartenverkauf
x
In diesem neuen Konzertformat werden Hörerinnen und Hörer eingeladen, neue Wege in der Begegnung mit Musik zu gehen. Die Studierenden verschiedener Studiengänge bringen Musik zu Gehör und stiften Anregungen, um Verknüpfungen und Beziehungen zwischen Musikstilen und -werken, Benachbartem und vielleicht auch Fremdem zu erleben. Damit können neue Einsichten in das Gehörte entstehen und das Hörerlebnis intensiviert werden.

Im diesem ersten Konzert der Reihe (K)NOTENPUNKTE nehmen wir Sie mit auf eine musikalische Wanderung mit bekannten und neuen Klängen. Zuhörer, Akteure, Raum und Bühne verschmelzen. Überall im Saal lauern Überraschungen. Nichts ist so wie es scheint und doch fügt sich das Ganze letztendlich zu einem außergewöhnlichen Musikerlebnis zusammen.

Mit Musikerinnen und Musikern diverser Studiengänge

Projektleitung: Sabine Nacke, Johannes Wogram, Anna von Koch und Thomas Hartenstein
Mentor: Prof. Dr. Wolfgang Lessing

Kombiticket zu Euro 5,00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse. Keine weiteren Ermäßigungen

09.04.17
Sonntag
17:00
Brücke-Villa des Brücke/Most-Zentrums, Reinhold-Becker-Str. 5
> Stipendiatenkonzert
x
Stipendiatinnen und Stipendiaten der Brücke/Most-Stiftung und des DAAD Bonn werden gemeinsam mit Studierenden der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden für Sie ein interessantes und vielfältiges Programm gestalten. Es erklingen Werke von Scarlatti, Biber, Boccherini, J. S. Bach, Dvorák, Debussy u. a. Mit einer musikalischen Überraschung schließen Studierende der Jazz-Rock-Pop-Abteilung der Hochschule für Musik unseren musikalischen Frühlingsauftakt ab.

10.04.17
Montag
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Stipendiatenkonzert
Mit Stipendiaten der Ad Infinitum Foundation
Tickets: Kartenverkauf
x
Die HfM Dresden vergibt seit dem Studienjahr 2010/11 jährlich in Kooperation mit der „Ad Infinitum Foundation“ Lübeck mehrere Stipendien mit einer Laufzeit von zunächst zehn Monaten an deutsche und ausländische Studierende bzw. Graduierte, die sich durch herausragende künstlerische Leistungen auszeichnen und darüber hinaus auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind.

Reinhold Glière: Concerto für Horn und Klavier op. 91 B-Dur/Allegro, Gaspar Cassadó: Suite per Violoncello/Preludio – Fantasia und Intermezzo e danza finale, Claude Debussy: Images 1 „Reflets dans l’eau“ und Violinsonate g-Moll L 140, Frédéric Chopin: Etüde Nr. 12 op. 10 c-Moll „Revolutionsetüde”, Franz Liszt: Ballade Nr. 2 h-Moll, Johannes Brahms: Vier Klavierstücke op.119, Henryk Wieniawski: Theme original varié op.15

Horn: Nansi Tosheva/Klasse Prof. Robert Langbein, Violoncello: Sofia von Freydorf/Klasse Ramon Jaffé, Violine: Moe Nagashima/Klasse Prof. Annette Unger, Klavier: Eli Kal?eva/Klasse Prof. Gunther Anger, Haruna Okamoto/Klasse Prof. Winfried Apel und Olga Albasini/Klasse Prof. Pia Kaiser

Kombiticket zu Euro 5,00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse. Keine weiteren Ermäßigungen

11.04.17
Dienstag
19:30
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
Violine PLUS
Klasse Prof. Annette Unger

11.04.17
Dienstag
21:00
Jazzclub Tonne im Kurländer Palais, Tzschirnerplatz 3-5
Frida Beck und Band + jam_session
Frida Beck/trp, Lucia Schiller/p, Rebecca Fröhlich/bs, Joao Raineri/dr

12.04.17
Mittwoch
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Absolventenkonzert mit der Elbland Philharmonie Sachsen
Tickets: Kartenverkauf
x
Die Vernetzung zwischen der Dirigierausbildung und den regionalen Orchestern gehört zum festen Bestandteil der Ausbildung an der HfM Dresden. Nicht nur Dirigentinnen und Dirigenten, auch die Studierenden aller anderen Fächer profitieren davon. So erklingt das 3. Philharmonische Konzert der Elbland Philharmonie Sachsen auch im Konzertsaal der HfM Dresden. Mendelssohns berühmtes Violinkonzert steht dabei der weniger gespielten 7. Sinfonie Dvoráks gegenüber – ein Kontrast zwischen heller Klassizität und dunkel getönter, farbig-dramatischer Romantik.

Carl Maria von Weber: Ouvertüre zur Oper „Euryanthe“, Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert e-Moll op. 64, Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Violine: Hyesook Lee/Klasse Prof. Annette Unger

Dirigenten: Ilya Ram/Klasse Prof. Ekkehard Klemm (Weber), Thomas Cadenbach/Klasse Prof. Ekkehard Klemm (Mendelssohn Bartholdy) und Andrea Barizza/Klasse Prof. Steffen Leißner (Dvorák)

Kombiticket zu Euro 15,00/erm. 10.00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse.

19.04.17 bis
23.04.2017

Mittwoch bis
Sonntag
Propsteisaal der Evangelischen Akademie Meißen, Freiheit 16
> XIX. Meisterkurse der Internationalen Musikakademie Meißen e.V. und IX. Internationaler Wettbewerb „Szymon Goldberg“ für Violine und Viola
x
Schirmherr OB Olaf Raschke
Künstlerische Leitung: Prof. Annette Unger

Veranstalter: Internationale Musikakademie Meißen e.V.

19.04.17
Mittwoch
19:30
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
Podium Flöte
Klasse KV Prof. Dr. Eckart Haupt

21.04.17
Freitag
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
Podium Kontrabass
Klasse Prof. Benedikt Hübner

22.04.17
Sonnabend
14:00-19:00
Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13, Raum W 1.12
> Kurs für Gitarre
Dozent: Tilman Hoppstock
x
Impressionistische Klänge auf der Gitarre (Willcocks)
Gitarrenspieltechnik/Warm Up
PLUS
Masterclass fortgeschrittene Musikschüler/Musikstudenten

In Kooperation mit dem Heinrich-Schütz-Konserbatorium Dresden e.V.

22.04.17
Sonnabend
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
Podium Violine
Klasse Prof. Igor Malinovsky

22.04.17
Sonnabend
20:30
Probebühne der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
Examen Jazz/Rock/Pop
Jana Pöche/voc

23.04.17
Sonntag
11:00
Ratssaal im Rathaus Meißen, Markt 1
> IX. Internationalen Wettbewerbs „Szymon Goldberg“ für Violine und Viola
Preisträgerkonzert
x
Künstlerische Leitung: Prof. Annette Unger

Veranstalter: Internationale Musikakademie Meißen e.V.

Karten zu Euro 5,00 an der Tageskasse. Keine weiteren Ermäßigungen

23.04.17
Sonntag
11:00
Junge Kunst im Palais
> Deutsch-Französisches für Klarinette
x
Werke u.a. von Ludwig van Beethoven, Friedrich Burgmüller, Francis Poulenc und Eugène Bozza

Mit Schülern des Landesgymnasiums für Musik und Studierenden der Hochschule für Musik Dresden
Klavier: Cheng Tai Chang und Prof. Sonja Gimaletdinow

Künstlerische Leitung: Prof. Joachim Klemm

Karten zu Euro 4,00 unter T 0351/8044297 und an der Tageskasse

23.04.17
Sonntag
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Magische Orchestermusik – Konzert des Landesjugendorchesters
Symphonic Selections – „Video Game Music“
Tickets: Kartenverkauf
x
Unter der Leitung von Eckehard Stier/Alumnus der Hochschule für Musik Dresden pra?sentiert das LJO Arrangements sinfonischer Spielemusik. Melodien zu Computer- und Videospielen wie „Final Fantasy“, „Clash of Clans“, „Albion Online“ oder „Turrican II“ mit hohen emotionalen Qualita?ten, die sich wie Filmmusik auch außerhalb der virtuellen Welten zunehmender Beliebtheit erfreuen.

17. Alumnikonzert

Jonne Valtonen: In a Roundabout Way (Fanfare: Final Symphony II), Martin Schjoler/Arr: Jonne Valtonen: Clash of Clans – Medley, Nobuo Uematsu/Arr: Jonne Valtonen: Blue Dragon – Waterside, Nobuo Uematsu/Arr: Roger Wanamo: Final Fantasy I-VI - Piano Concerto, Chris Huelsbeck/Arr: Jonne Valtonen: Turrican II - Concerto for Laser and Enemies, Ari Pulkkinen/Arr: Jonne Valtonen: Angry Birds – Medley, Hiroki Kikuta/Arr: Jonne Valtonen: Secret of Mana, Nobuo Uematsu/Arr: Jonne Valtonen: Final Symphony - Final Fantasy VII Symphony, 3rd Movement

Landesjugendorchester Sachsen, Klavier: Mischa Cheung

Dirigent: Ekkehard Stier/Alumnus der HfM

Kombiticket zu Euro 9,50/erm. 6,00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse.

24.04.17
Montag
10:00-12:30
14:00-18
Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13, Raum W 1.12
> Meisterkurs Gitarre
Dozent: Stefan Schmidt
x
In Kooperation mit dem Heinrich-Schütz-Konserbatorium Dresden e.V.

25.04.17
Dienstag
19:00
Festsaal im Marcolini-Palais, Friedrichstraße 41
> Kantaten im Palais
x
Johann Sebastian Bach: „Ich will den Kreuzstab gerne tragen“ BWV 56, Georg Friedrich Händel: „My soul shall be alway“ (Chandos Anthem No. 7) HWV 252

Mit Studierenden der Gesangs-, Orchester- und Dirigierklassen

Dirigenten: Gerald Kramer (Bach) und Robert Schad (Händel)

Gesamtleitung: Prof. Hans-Christoph Rademann

Karten zu Euro 4,00 unter T 0351/4803170 und an der Abendkasse.

25.04.17
Dienstag
21:00
Jazzclub Tonne im Kurländer Palais, Tzschirnerplatz 3-5
János Quadrat Artett
János Adrat/trp, Felix Demeyere/dr, Karl Kindermann/b, Florian Naegeli/git

26.04.17
Mittwoch
19:30
Kraftwerk Mitte, Lichthof im Haus 2.5
Schubertiade im Kraftwerk
Podium der Studierenden Lehramt Gesang
Leitung: Prof. Claudia Schmidt-Krahmer

27.04.17
Donnerstag
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Konzert der Little Big Band
Tickets: Kartenverkauf
x
Im ersten Projekt des Sommersemesters 2017 setzt sich das hfmdd jazz orchestra mit der Arbeit der Komponisten und Arrangeure Bill Evans und Art Pepper auseinander. Der Pianist Bill Evans zählt zu den einflussreichsten Jazzpianisten des Modern Jazz und war Vorbild einer ganzen Generation. Mit lediglich fünf Bläsern und Rhythmusgruppe kann man das Hochschulensemble wirklich als Little Big Band bezeichnen. Für die Stücke des 1925 geborenen Saxophonisten Art Pepper kommen noch drei weitere Bläser hinzu. Im regelmäßigen Turnus finden sich die Studenten der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden in der sogenannten Little Big Band zusammen und führen Musik verschiedener Jazzlegenden auf. Beim Konzert am 27. April 2017 erklingt ein Querschnitt der besten Arrangements von Bill Evans und Art Pepper.
Wie immer versteht es Prof. Simon Harrer als künstlerischer Leiter souverän, den jungen Musikern mit durchkomponierten Melodien die nötige Struktur bei einem neunköpfigen Ensemble vorzugeben und ihnen dennoch ausreichend Freiraum für kreative Improvisationen zu lassen.

Mit Kompositionen von Bill Evans und Art Popper:
„One For Helen“, „Very Early“, „Funkallero“, „Show Type Tune“, „Walking Up“, „Who Can I Turn To“, „Anthropology“, „Bernie’s Tune“, „Donna Lee“, „Gravy/Walking“, „Opus De Funk“, „Shaw, Nuff“ und „Walkin’ Shoes“

Leitung: Prof. Simon Harrer

Kombiticket zu Euro 5,00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse. Keine weiteren Ermäßigungen

27.04.17
Donnerstag
19:30
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
Podium Violoncello
Klasse Ramon Jaffé

28.04.17
Freitag
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Studierende der Hochschule für Musik Dresden musizieren zugunsten des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs in Sachsen e.V.
Mit Liedern aus bekannten Disney-Filmen, so u.a. Tarzan/Phil Collins, Arielle und Aladdin/Alan Menken sowie The Lion King/Elton John
x
Gesang: Antonia Plobner, Britta Göbbel, Sinah Seim-Olesch, Johanna Münch, Melissa Schiller, Martin Kirmse, Vincent Menz, Sandro Hähnel, Ludwig Kowollik, Christoph Gerdemann, Maximilian Nicolai

Konzeption/Dramaturgie: Antonia Plobner und Britta Göbbel
Musikalische Leitung: Maximilian Nicolai

Der Eintritt ist frei, Spenden werden am Ausgang erbeten.

30.04.17
Sonntag
15:00
Carl-Maria-von-Weber-Museum Dresden-Hosterwitz, Dresdner Straße 44
> 500 Jahre Reformation – Einflüsse auf die Musik
Vortrag mit Klangbeispielen
x
Referent: Prof. Dr. Matthias Herrmann

Karten zu Euro 4,00/erm. 3,00 unter T 0351/2618234 und an der Tageskasse

30.04.17
Sonntag
16:00
Chinesischer Pavillon, Bautzner Landstraße 17 A
> Deutsch-Französisches für Klarinette
x
Werke u.a. von Ludwig van Beethoven, Friedrich Burgmüller, Francis Poulenc und Eugène Bozza

Mit Schülern des Landesgymnasiums für Musik und Studierenden der Hochschule für Musik Dresden
Klavier: Cheng Tai Chang und Prof. Sonja Gimaletdinow

Künstlerische Leitung: Prof. Joachim Klemm

Karten zu Euro 4,00 an der Tageskasse. Keine weiteren Ermäßigungen



Veranstaltungen im Mai 2017
04.05.17
Donnerstag
19:30
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
Podium Violine PLUS
Klasse Prof. Annette Unger

04.05.17
Donnerstag
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
Podium Violoncello
Klasse Prof. Emil Rovner

04.05.17
Donnerstag
21:00
Jazzclub Tonne im Kurländer Palais, Tzschirnerplatz 3-5
> 6. Composers Night
Die sechste lange Nacht der HfM-Komponisten um Prof. Thomas Zoller
x
Karten zu Euro 12,00/erm. 6,00 an der Abendkasse

05.05.17
Freitag
19:00
Probebühne der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Singers Night
Podium Lehramt Jazz/Rock/Pop Gesang
x
Klasse Prof. Esther Kaiser

05.05.17
Freitag
19:30
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
Podium Posaune

06.05.17
Sonnabend
17:00
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
> Alumnimusizierstunde
Werke von Johannes Brahms (1833-1897) zum 120. Todestag
x
Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 78 („Regensonate“), 2 Lieder auf Texte von Klaus Groth op. 53 („Regenlied“, „Nachklang“), Sechs Klavierstücke op. 118, Sonate für Klarinette und Klavier f-Moll op. 120 Nr. 1

Gesang: N.N., Violine: Prof. Anett Baumann & Klavier: Pi-Wei Chuang
Klarinette: Roland Vetters & Klavier: Masumi Sakagami

Gesamtleitung: Prof. Christian Kluttig

07.05.17
Sonntag
11:00
Kleines Haus des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Einführungsmatinee „Das schlaue Füchslein“
Mitglieder des Ensembles präsentieren musikalische Beiträge aus der Oper von Leos Janácek
x
Moderation: Prof. Barbara Beyer (Regisseurin), Prof. Franz Brochhagen (Dirigent), Valentin Reichert (Bühne) und Jakob Ripp (Kostüme)/beide HfBK Dresden

07.05.17
Sonntag
16:00
Kronensaal auf Schloss Albrechtsberg, Bautzner Straße 130
> Der Wanderer – Eine Konzertreise durch die Musik
Studierende präsentieren Werke zum Jahresthema der Hochschule für Musik Dresden „Der Wanderer“
Tickets: Kartenverkauf
x
Wegweiser für das Studienjahr 2016/17 ist das Motto „Der Wanderer“, dem dieses Konzert gewidmet ist. Der Wanderer ist seit jeher ein Faszinosum und erfährt nicht zuletzt vor dem Hintergrund der aktuellen Migrationsbewegungen aktuelle Bedeutung. Wir begeben uns auf die Reise, erkunden unbekannte Pfade, durchstreifen lauschige Wälder, erfreuen uns an lieblichen Streuobstwiesen, rasten an plätschernden Flüssen, besteigen faszinierende Gebirge und kehren schließlich mit vielen Eindrücken von unserer Wanderung zurück.
In diesem Sinne wünschen wir unserem Publikum inspirierende Erlebnisse und interessante Entdeckungen und freuen uns wenn Sie dazu gemeinsam mit uns die Wanderstiefel auspacken.

Franz Schubert/Franz Liszt: Der Wanderer, Franz Schubert: Die Winterreise op. 89 (Auswahl), Franz Liszt: Venezia e Napoli, Niccolo Paganini: Caprice op. 1 Nr. 24 u.a.

Bariton: Jussi Juola/Klasse Prof. Christiane Junghanns und KS Prof. Olaf Bär (Liedklasse), Violine: Hyunjee Chun /Klasse Prof. Annette Unger, Violoncello: Akim Korkin/Klasse Prof. Danjulo Ishizaka, Klavier: Eunhye Kang/Alumna der HfM Dresden, Emanuel Roch/Klasse Prof. Florian Uhlig und Marianna Storozhenko/Klasse Prof. Arkadi Zenzipér sowie das Memoria Trio mit Hyungil Kim/ Klarinette, Yoosin Park/ Violoncello und Jaehan Lim/Klavier

Moderation: Prof. Dr. Florian Uhlig/Prorektor für Künstlerische Praxis

Karten zu Euro 6,00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Tageskasse.

08.05.17
Montag
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Podium Flöte
Sumin Lee/Klasse Prof. Stéphane Réty
x
i

09.05.17
Dienstag
19:00
Festsaal im Marcolini-Palais, Friedrichstraße 41
> Barockmusik im Palais
Zum 250. Todestag von Georg Philipp Telemann
x
12 Fantasien für Flöte solo sowie weitere Stücke von Telemann

Mit Studierenden der Flötenklasse Prof. Stéphane Réty

Karten zu Euro 4,00 unter T 0351/4803170 und an der Abendkasse.

09.05.17
Dienstag
19:30
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
Podium Violoncello
Klasse Prof. Danjulo Ishizaka

10.05.17
Mittwoch
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
Podium Violine
Klasse Prof. Igor Malinovsky

11.05.17
Donnerstag
19:30
Netzwerk Neue Musik
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Gesprächskonzert Jennifer Walshe
Tickets: Kartenverkauf
x
Klänge, Bilder und Poesie – virtuos wie originell! Die in den USA ausgebildete Irin Jennifer Walshe sorgt seit einigen Jahren in der Szene der Gegenwartsmusik sowohl als Komponistin wie als Performerin für Furore– mit einer ebenso virtuosen wie originellen Kombination von Klängen und Bildern, die für die große Vitalität des heutigen multimedialen Komponierens steht.

Wash me whiter than snow“ für Violine, Violoncello und Video (2013), „Hygiene“ für Violine, Viola oder Violoncello, 8 Performer und Video (2011), „The Church of Frequency and Protein“ für Stimme, Trompete, Posaune, 2 Perc., Klavier, Gitarre, Violoncello und Video (2010)

Studierende der HfM Dresden

Einstudierung: Nicolas Kuhn

Kombiticket zu Euro 9,50/erm. 6,00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse.

11.05.17
Donnerstag
19:30
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
Podium Viola
Klasse Prof. Pauline Sachse

12.05.17
Freitag
16:15-17:45
Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13, Raum W 4.07
Lecture-Performance mit Jennifer Walshe

13.05.17
Sonnabend
11:00
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> "„Das Katzenhaus" nach dem gleichnamigen Märchen von Samuel Marschak"
Ein Singspiel für Erzähler, Klavier, Schlagwerk, Stimmen und Bewegung
Tickets: Kartenverkauf
x
Lili bom! - Denkt euch ein Haus- so beginnt das Märchen von der Fürstin Koschka, ihrem Diener Wassja, dem alten Brummelpeter, den "lieben höflichen Freunden" Familie Schwein, Familie Ziege und Familie Huhn und den zwei kleinen Kätzchen, die hungern und frieren. Ein Ereignis jagt das andere, , da gibt es einen Empfang im Katzenhaus, ein Konzert, das lustige Treiben der Ferkelkinder, die Hilfsaktion der Biber in größter Not und so Maches mehr, und wie am Ende doch alles gut wird, das erzählt mit wundersamen Worten und Klängen unsere Geschichte…..

Lieder und Arrangements unter Verwendung von Motiven russischer Komponisten, wie Peter Tschaikowski, Sergej Prokofjew und Aram Chatschaturjan
Erzähler: Andreas Scheibner, Kinder der Kinderklasse sowie Studentinnen und Studenten der HfM Dresden

Kinderchor/Leitung: Maria Poyiadji-Fink
Spielidee, Choreografie und Gesamtleitung: Prof. Christine Straumer

Kombiticket zu Euro 5,00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse.

13.05.17
Sonnabend
16:00
Festsaal im Palais im Großen Garten Dresden
> Junge Musiker im Palais
x
Junges Kammerorchester sowie Chöre und Musiker aus Klassik und Jazz des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik

Leitung: Sebastian Dietrich, Uwe Witzel

Karten zu Euro 5,00 an der Tageskasse

13.05.17
Sonnabend
19:30
Kleines Haus 1 des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Das schlaue Füchslein – Premiere
Oper in 3 Akten von Leoš Janácek in der Fassung für Kammerorchester von Jonathan Dove
Deutsche Fassung von Peter Hintze
x
Ein Förster, ein Pfarrer und ein Schulmeister beschwören in gemeinsamen Gesprächen die Vergangenheit. Ungezogene Kinder und eine dominante Ehefrau gehören zum Leben des Försters, der darum gerne die Einsamkeit sucht. In der Wildnis hausen seltsame Wesen, Tieren gleich, die sich in gekünstelter Art und Weise der Sprache, der Rituale und Sehnsüchte des Menschen bedienen. Der Förster fängt eines dieser Wesen, die Füchsin, um sie bei sich aufzuziehen, doch sie macht nur Ärger. Ihr gelingt schließlich die Flucht. Wieder in Freiheit trifft sie auf einen Fuchs, zwischen ihnen entspinnt sich eine Liebesszene, sie heiraten im großen Stil und werden umgehend zu Eltern vieler Kinder. Die Füchsin ist als Jagdobjekt im Blickfeld des Försters, aber auch des Wilderers Haraschta, dieser tötet sie und zieht mit der Beute davon. Das Leben des Försters nimmt seinen Lauf.

Weitere Vorstellungen: Mo/15.05./19:30, So/21.05./16:00 (Dirigat: Studierende aus den Dirigierklassen), Mi/24.05./19:30, Mo/29.05./18:00 (Dirigat: Studierende aus den Dirigierklassen), Mi/31.05./19:30, Di/06.06./19:30 und Sa/10.06./19:30

Altersempfehlung: 12 Jahre
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten ohne Pause

Koproduktion der Hochschule für Musik Dresden, der Hochschule für Bildende Künste Dresden und des Staatsschauspiels Dresden

Füchslein: Qing Wang/Teaa An, Fuchs: Seulki Jang/Martha Sotiriou, Förster: Nikolaus Nitzsche/Beomseok Choi, Frau Försterin: Elisabeta Antipova/Rahel Brede, Schulmeister: Seongsoo Ryu, Pfarrer: Minhong An, Haraschta: Kwanghee Choi, Seppl: Konrad Furian/Max Hebeis, Franzl/Herr Pasek: Richard Franke, Heuschrecke/Mücke/Schopfhenne/Eule: Johanna Nentwig

Hochschulsinfonieorchester

Musikalische Leitung: Prof. Franz Brochhagen
Inszenierung: Prof. Barbara Beyer
Bühne: Valentin Reichert und Kostüme: Jakob Ripp/beide HfBK Dresden
Regieassistenz: Karol Gröpler, Studienleitung: Andrea Barizza, Choreinstudierung: Friedrich Sacher, Musikalische Assistenz: Sung-Yun Lee, Nuri Na, Jan Arvid Preé, Katharina Dickopf und Pi Wei Chuang, Bühnen-/Kostümbildassistenz: Johann Geohwan/Lucia Sádecká

Karten im Schauspielhaus Mo-Fr 10:00–18:30, Sa 10:00–14:00, im Kleinen Haus Mo-Fr 14:00–18:30, unter T 0351/4913555, www.staatsschauspiel-dresden.de oder an der Abendkasse

15.05.17
Montag
19:30
Kleines Haus 1 des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
Das schlaue Füchslein
Siehe 13.05.17

16.05.17
Dienstag
19:30
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
Improvisationsabend
Mit Studierenden der Klavierklasse Prof. Ute Pruggmayer-Philipp

18.05.17
Donnerstag
19:30
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
Podium Flöte
Klasse Prof. Stéphane Réty

19.05.17
Freitag
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Hochschulchor
Tickets: Kartenverkauf
x
Packende dramatische Szenen und stimmungsvolle musikalische Bilder kennzeichnen die Geschichte über den Propheten Elias, den sich Mendelssohn als „stark, eifrig, auch wohl bös und zornig und finster, und doch getragen wie von Engelsflügeln“ vorstellte und dementsprechend vielschichtig in fast schon opernhafte musikalische Szenen setzte. Solisten der Gesangsklassen, der Hochschulchor und die Elbland Philharmonie Sachsen unter der Leitung von Olaf Katzer versprechen einen ergreifenden Hörgenuss mit Mendelssohn Bartholdys oratorischem Meisterwerk aus dem Jahr 1846.
Am Donnerstag, dem 18.05.17 findet im Rahmen der Dresdner Schulkonzerte eine öffentliche Generalprobe statt. Karten dafür ausschließlich über den Arbeitskreis Dresdner Schulkonzerte.

Felix Mendelssohn Bartholdy: Elias

Sopran: Viktoria Wilson, Alt: Nanora Büttiker, Tenor: Samir Bouadjadja, Bass: Timo Hannig/Sinhu Kim

Elbland Philharmonie Sachsen

Leitung: Olaf Katzer

Kombiticket zu Euro 15,00/erm. 10.00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse

20.05.17
Sonnabend
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Hochschulchor
Tickets: Kartenverkauf
x
Felix Mendelssohn Bartholdy: Elias

Sopran: Jiheon Lee, Alt: Leandra Johne/Pauline Weiche, Tenor: Samir Bouadjadja, Bass: Timo Hannig/Sinhu Kim

Dirigenten: Eric Weisheit/1. Teil und Philip Townley/2. Teil, beide Klasse Prof. Hans-Christoph Rademann

Kombiticket zu Euro 15,00/erm. 10.00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse.

21.05.17
Sonntag
11:00
Dresdner Piano-Salon Kirsten, Festsaal im Coselpalais, An der Frauenkirche 12
> Junge Kunst im Palais
Matinee mit Arien von Wolfgang Amadeus Mozart
x
Aus „Die Hochzeit des Figaro“, „Don Giovanni“, „Cosi fan tutte“ und „Die Zauberflöte“

Studierende der Gesangsklassen
Klavier: Natalia Petrowski

Künstlerische Leitung: Prof. Hendrikje Wangemann

Karten zu Euro 4,00 unter T 0351/8044297 und an der Tageskasse

21.05.17
Sonntag
11:00
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
Podium Klarinette
Klasse KV Prof. Fabian Dirr

21.05.17
Sonntag
15:00
Carl-Maria-von-Weber-Museum Dresden-Hosterwitz, Dresdner Straße 44
> Podium Kontrabass
Klasse KV Prof. Tobias Glöckler
x
Werke von Dittersdorf, Dragonetti, Bottesini, Valls, Hoffmeister und Vanhal

Kontrabass-Studenten der Hochschule für Musik und Schüler des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik

Klavier: Brita Wiederanders, Ryoko Taguchi

Karten zu Euro 4,00/erm. 3,00 unter T 0351/2618234 und an der Tageskasse

21.05.17
Sonntag
16:00
Kleines Haus 1 des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Das schlaue Füchslein
Siehe 13.05.17
x
Um 15:15 Uhr findet ein Einführungsvortrag im KH Mitte statt.

Karten im Schauspielhaus Mo-Fr 10:00–18:30, Sa 10:00–14:00, im Kleinen Haus Mo-Fr 14:00–18:30, unter T 0351/4913555, www.staatsschauspiel-dresden.de oder an der Abendkasse.

24.05.17
Mittwoch
19:30
Kleines Haus 1 des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Das schlaue Füchslein
Siehe 13.05.17
x
Um 18:45 Uhr findet ein Einführungsvortrag im KH Mitte statt.

Karten im Schauspielhaus Mo-Fr 10:00–18:30, Sa 10:00–14:00, im Kleinen Haus Mo-Fr 14:00–18:30, unter T 0351/4913555, www.staatsschauspiel-dresden.de oder an der Abendkasse.

24.05.17
Mittwoch
19:30
Netzwerk Neue Musik
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
> Komponieren in Sachsen – the next generation #3
x
Das Projekt „the next generation“ geht in diesem Jahr in die dritte Runde und wird erneut die Brücke zur jungen Komponistengeneration schlagen. Kompositionsstudierende der Musikhochschulen in Dresden und Leipzig sowie junge Alumni schreiben neue Werke für Bassklarinette und Blechbläser, die in enger Zusammenarbeit mit den beteiligten Musikern erarbeitet werden. Mit Paul Hübner (Mainz), Heather Roche (Köln), Florian Juncker und Samuel Stoll (beide Berlin) konnten für dieses Konzert vier renommierte Instrumentalisten gewonnen werden, die sich u.a. auf die Aufführung und Erkundung neuester Spieltechniken spezialisiert haben.
Komponieren in Sachsen ist ein Projekt des Sächsischen Musikbundes in Kooperation mit der HfM Dresden sowie dem Arbeitskreis junger Komponisten und findet im Rahmen von KlangNetz Dresden statt.

Uraufführungen von Christian Diemer, Adrian Kleinlosen, Yukari Misawa, Zach Seely, Jacques Zafra u.a.

Trompete: Paul Hübner (Mainz), 1/8-Ton Horn: Samuel Stoll (Berlin), Posaune: Florian Juncker (Berlin), Bassklarinette: Heather Roche (Köln)

24.05.17
Mittwoch
21:00
Jazzclub Tonne im Kurländer Palais, Tzschirnerplatz 3-5
> Trumpets No End #8
x
Mal laut krachend, dann wieder sanft melancholisch… Zum achten Mal stehen die Spezialisten vom hohen Blech aus der Klasse von Prof. Sebastian Studnitzky und Prof. Malte Burba auf der Bühne.

Karten zu Euro 12,00/erm. 6,00 an der Abendkasse

27.05.17
Sonnabend
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Zwischen Klassik und Jazz – Oboenfest trifft Jazzensemble
Hochschulsinfonieorchester
Tickets: Kartenverkauf
x
In einer spannenden Gegenüberstellung gelangen barocke Werke für Oboe und Orchester sowie ein Stück des Jazz-Trompeters Sebastian Studnitzky zur Aufführung. Zwei völlig konträre Zeiten und Welten treffen aufeinander und sind sich dennoch in einem einig: Die virtuose Leistung des Einzelnen ist nur so gut und wertvoll wie das gesamte Ensemble, dass als Partner, nicht als Begleitung reagiert. Das war so in der Zeit des Barock wie in der Welt des Jazz. Der aus Anlass des von Celine Moinet (Solo-Oboistin der Sächsischen Staatskapelle und Professorin der HfM Dresden) initiierten Oboenfestes eingeladene Pariser Professor David Walter trifft folgerichtig auf Sebastian Studnitzky, einen führenden Jazztrompeter unserer Zeit und Hochschule. Die Welt lebt von Kontrasten…!
Im Rahmen des 2. Oboenfestes finden von 09:00-13:00 Uhr ein Meisterkurs Oboe unter Leitung von Prof. David Walter sowie von 14:00-17:00 ein Rohrbau-Workshop statt. Weitere Informationen im Sekretariat der Fakultät 1 oder ab April 2017 unter www.hfmdd.de

Ludwig August Lebrun: Konzert für Oboe und Orchester Nr. 1 d-Moll, Alessandro Marcello: Konzert für Oboe und Orchester d-Moll, Joseph-François Garnier: 1. Sinfonia concertante für 2 Oboen und Orchester (Rekonstruktion von Florence Badol-Bertrand), Sebastian Studnitzky: Memento. Orchestral experience Jazzklassik für Streich- und Bläserquintett sowie Schlagwerk

Oboe: Prof. Céline Moinet (HfM Dresden) und Prof. David Walter (Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris)

Einstudierung: Prof. Ekkehard Klemm

Künstlerische Leitung: Prof. David Walter (Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris) und Prof. Sebastian Studnitzky (HfM Dresden)

Kombiticket zu Euro 9,50/erm. 6,00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse.

28.05.17
Sonntag
16:00
Chinesischer Pavillon, Bautzner Landstraße 17 A
> Duo Summerer – Rosenbach
Von Popsongs bis zu Elektronischer Musik
x
Gabriel Rosenbach und Johanna Summerer lernten sich 2014 an der Hochschule für Musik in Dresden kennen. Bis zum Start ihres Duoprojektes führte der Weg jedoch über viele andere gemeinsame Bands und Projekte unterschiedlicher Größe. Nun wagen sich die beiden an die intensivste Form des Musizierens: Das Duo.
Gespielt wird alles, was gefällt. Popsongs gehören dabei ebenso zum Repertoire wie elektronische Musik. Der Fokus liegt immer auf Kreativität und Kommunikation.

Johanna Summerer/p & Gabriel Rosenbach/trp

Karten zu Euro 4,00 an der Tageskasse. Keine weiteren Ermäßigungen

28.05.17
Sonntag
17:00
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Junges Kammerorchester des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik
NordSüd
Tickets: Kartenverkauf
x
Mit Werken nordeuropäischer und südamerikanischer Komponisten
Edvard Grieg: Aus Holbergs Zeit - Suite im alten Stil op.40, Heitor Villa-Lobos: Bachianas Brasileiras Nr. 9, Astor Piazzolla: Le Grand Tango für Violoncello und Streichorchester, Carl Nielsen: Kleine Suite op.1

Violoncello: Marie-Elisabeth Hecker

Leitung: Sebastian Dietrich

Kombiticket zu Euro 5,00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Tageskasse. Keine weiteren Ermäßigungen

29.05.17
Montag
18:00
Kleines Haus 1 des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Das schlaue Füchslein
Siehe 13.05.17
x
Karten im Schauspielhaus Mo-Fr 10:00–18:30, Sa 10:00–14:00, im Kleinen Haus Mo-Fr 14:00–18:30, unter T 0351/4913555, www.staatsschauspiel-dresden.de oder an der Abendkasse.

31.05.17
Mittwoch
19:30
Kleines Haus 1 des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Das schlaue Füchslein
Siehe 13.05.17
x
Um 18:45 Uhr findet ein Einführungsvortrag im KH Mitte statt.

Karten im Schauspielhaus Mo-Fr 10:00–18:30, Sa 10:00–14:00, im Kleinen Haus Mo-Fr 14:00–18:30, unter T 0351/4913555, www.staatsschauspiel-dresden.de oder an der Abendkasse.



Veranstaltungen im Juni 2017
01.06.17
Donnerstag
19:00
Aula des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik, Kretschmerstraße 27
> Musikalische Brücken vom Gestern zum Heute – Ehemalige und jetzige Schüler im Konzert
x
Veranstaltung des Freundeskreises Sächsisches Landesgymnasium für Musik Dresden e.V.

Streichquartett „Tangente Quattro“
Violine: Anja Krauß und Franz Schubert, Viola: Heiko Mürbe, Violoncello: Ulrich Rüger sowie Schüler des Landesmusikgymnasiums

Karten zu Euro 5,00 unter fk.spezi@gmx.de

06.06.17
Dienstag
19:30
Kleines Haus 1 des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Das schlaue Füchslein
Opernklasse
x
Ein Förster, ein Pfarrer und ein Schulmeister beschwören in gemeinsamen Gesprächen die Vergangenheit. Ungezogene Kinder und eine dominante Ehefrau gehören zum Leben des Försters, der darum gerne die Einsamkeit sucht. In der Wildnis hausen seltsame Wesen, Tieren gleich, die sich in gekünstelter Art und Weise der Sprache, der Rituale und Sehnsüchte des Menschen bedienen. Der Förster fängt eines dieser Wesen, die Füchsin, um sie bei sich aufzuziehen, doch sie macht nur Ärger. Ihr gelingt schließlich die Flucht. Wieder in Freiheit trifft sie auf einen Fuchs, zwischen ihnen entspinnt sich eine Liebesszene, sie heiraten im großen Stil und werden umgehend zu Eltern vieler Kinder. Die Füchsin ist als Jagdobjekt im Blickfeld des Försters, aber auch des Wilderers Haraschta, dieser tötet sie und zieht mit der Beute davon. Das Leben des Försters nimmt seinen Lauf.
Weitere Vorstellungen: Mo/15.05./19:30, So/21.05./16:00 (Dirigat: Studierende aus den Dirigierklassen), Mi/24.05./19:30, Mo/29.05./18:00 (Dirigat: Studierende aus den Dirigierklassen), Mi/31.05./19:30, Di/06.06./19:30 und Sa/10.06./19:30

Altersempfehlung: 12 Jahre, Dauer: 1 Stunde 30 Minuten ohne Pause
18:45 Uhr findet ein Einführungsvortrag im KH Mitte statt.

Oper in 3 Akten von Leos Janácek in der Fassung für Kammerorchester von Jonathan Dove
Deutsche Fassung von Peter Hintze

Füchslein: Qing Wang/Teaa An, Fuchs: Seulki Jang/Martha Sotiriou, Förster: Nikolaus Nitzsche/Beomseok Choi, Frau Försterin: Elisabeta Antipova/Rahel Brede, Schulmeister: Seongsoo Ryu, Pfarrer: Minhong An, Haraschta: Kwanghee Choi, Seppl: Konrad Furian/Max Hebeis, Franzl/Herr Pasek: Richard Franke, Heuschrecke/Mücke/Schopfhenne/Eule: Johanna Nentwig

Musikalische Leitung: Prof. Franz Brochhagen, Inszenierung: Prof. Barbara Beyer
Bühne: Valentin Reichert, Kostüm: Jakob Ripp/beide HfBK Dresden
Regieassistenz: Karol Gröpler, Studienleitung: Andrea Barizza, Choreinstudierung: Friedrich Sacher, Musikalische Assistenz: Sung-Yun Lee, Nuri Na, Jan Arvid Preé, Katharina Dickopf und Pi Wei Chuang, Bühnen-/Kostümbildassistenz: Johann Geohwan/Lucia Sádecká

Karten im Schauspielhaus Mo-Fr 10:00–18:30, Sa 10:00–14:00, im Kleinen Haus Mo-Fr 14:00–18:30, unter T 0351/4913555, www.staatsschauspiel-dresden.de oder an der Abendkasse

07.06.17
Mittwoch
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Abschlusskonzert Meisterkurs „Komponieren für Violoncello“
Interdisziplinäres Projekt
x
Es ist heute für Studierende aller Fächer immer wichtiger, spezielle Fähigkeiten im Umgang mit zeitgenössischer Musik zu besitzen. Das ist einer der Gründe dafür, dass an der HfM Dresden regelmäßig namhafte Interpreten in speziellen Workshops diese Techniken erläutern. Beim Cello-Projekt, das mit diesem Konzert zum Abschluss kommt, erklingen kurze Werke von Kompositionsstudierende der Hochschule, die von Cello-Studierenden aufgeführt werden. Mentor des Projekts ist Lucas Fels, Mitglied des Arditti Quartet (London), Celloprofessor in Frankfurt und höchst erfahrener Dozent besonders im Bereich Neue Musik.
Der Meisterkurs Violoncello unter Leitung von Prof. Lucas Fels/Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/Main findet vom 5. bis 7. Juni 2017 an der HfM Dresden statt.
Weitere Informationen im Sekretariat der Fakultät 1.

Werke für Violoncello von Kompositionsstudierenden der HfM Dresden/Klassen Prof. Mark Andre, Prof. Manos Tsangaris und Prof. Franz Martin Olbrisch

Violoncello: Studierende der Klasse Prof. Emil Rovner

Moderation: Prof. Dr. Jörn Peter Hiekel

08.06.17
Donnerstag
09:00
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
> Kammermusikmatinee
x
Mit Studierenden der Fachrichtungen Streicher und Bläser

08.06.17
Donnerstag
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Podium Viola
x
Klasse Prof. Vladimír Bukac

09.06.17
Freitag
09:00
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
> Kammermusikmatinee
x
Mit Studierenden der Fachrichtungen Streicher und Bläser

10.06.17
Sonnabend
19:30
Kleines Haus 1 des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Das schlaue Füchslein
Opernklasse
x
Siehe 06.06.2017

11.06.17
Sonntag
11:00
Sächsische Landesärztekammer Dresden, Schützenhöhe 16
> Junge Matinee – Violine PLUS
Der Wanderer – Reise in den Sommer
x
Studierende der Klasse Prof. Annette Unger, einige davon sind bereits internationale Preisträger, präsentieren einen farbigen Querschnitt ihres Programms.
Klavier: Dariya Hrynkiv, Andreas Hecker und Go Kato

Karten zu Euro 4,00 unter T 0351/8044297 und an der Tageskasse

11.06.17
Sonntag
15:00
Carl-Maria-von-Weber-Museum Dresden-Hosterwitz, Dresdner Straße 44
> Podium Viola
x
Klasse Prof. Pauline Sachse

Karten zu Euro 4,00/erm. 3,00 unter T 0351/2618234 und an der Tageskasse

11.06.17
Sonntag
17:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Musik im Schatten der Revolution
„Form
Reform
Revolution“ – zum Thema Musik zwischen Reformation und Revolution
Einführungsvortrag: Dr. Frank Schneider/Berlin
x
Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Luther vs. Lenin“

Auf dem Podium: Dr. Frank Schneider, Prof. Wilfried Krätzschmar/Präsident der Sächsischen Akademie der Künste und Prof. Ekkehard Klemm/Moderation

Veranstalter: Singakademie Dresden e.V. in Kooperation mit den Dresdner Musikfestspielen

12.06.17
Montag
19:30
Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13, Raum W 2.10
> Montagsmusik
x
Veranstaltung des Studierendenrates der HfM Dresden mit Studierenden verschiedenster Studienrichtungen

14.06.17
Mittwoch
19:30
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
> Podium Gesang
x
Liedklasse KS Prof. Olaf Bär

14.06.17
Mittwoch
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Absolventenkonzert
Tickets: Kartenverkauf
x
Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Orchestern der Region fand 2006 erstmals ein Dirigiersemniar mit der Erzgebirgischen Philharmonie Aue statt. Aus den Anfängen mit Proben und Workshops ist eine wunderbare Zusammenarbeit und Tradition geworden: Das Orchester hat Dank der Initiative von GMD Naoshi Takahashi ein Dirigierseminar mit der HfM Dresden in den Zyklus seiner Abonnementskonzerte (10. Philharmonisches Konzert) integriert, die Programm erklingen jeweils in Aue, Annaberg und Dresden. Jeweils sechs bis acht Studierende erhalten die Möglichkeit zu konzentrierter Probenarbeit und öffentlichen Aufführungen.

Weitere Konzerte am Samstag, dem 10.06.17/19:30 im Kulturhaus Aue und am Montag, dem 12.06.17/20:00 Kirche Annaberg-Buchholz

Ludwig van Beethoven: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61, Ferruccio Busoni: Turandot-Suite op. 41, Peter Tschaikowski: Capriccio Italien op. 45

Solisten: Studierende der HfM Dresden
Mit der Erzgebirgischen Philharmonie Aue

Dirigenten: Rafael Sanchez (Beethoven in Aue und Annaberg, Andrea Barizza (Beethoven in Dresden), Ilya Ram (Busoni in Aue und Annaberg, Dirk Wucherpfennig (Busoni in Dresden),Soo Hyun Park (Tschaikowski in Aue und Annaberg, Juri Kravets (Tschaikowski in Dresden)

Kombiticket zu Euro 15,00/erm. 10.00 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse.

16.06.17
Freitag
18:00-24:00
Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Lange Nacht der Wissenschaften
x
Die Lange Nacht der Wissenschaften wartet an der Hochschule für Musik Dresden u.a. mit wissenschaftlichen Vorträgen rund um die Musik, multimedialen Installationen und Uraufführungen neuester Musik auf. Junge Nachwuchsforscher von vier bis zehn Jahren können sich in der Kinderklangwelt auf musikalische Reisen begeben und das Studentenwerk betreibt ab 18:00 einen Grillstand auf dem Campus an der Schützengasse.
Nähere Informationen ab Mai 2017 unter www.hfmdd.de/Aktuell oder unter www.wissenschaftsnacht-dresden.de

17.06.17
Sonnabend
19:30
Netzwerk Neue Musik
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Porträtkonzert mit dem elole-Klaviertrio
Konzert im Rahmen von KlangNetz Dresden
Tickets: Kartenverkauf
x
In diesem Gemeinschaftsprojekt zwischen HfM Dresden und elole-Klaviertrio werden gleich drei neue Werke vorgestellt – und in einem begleitenden Workshop (am 14. Juni um 11-13 Uhr) wird gefragt, was es überhaupt heißen kann, heute für eine Besetzung zu schreiben, die ganz besonders durch Werke des 18./19. Jahrhunderts geläufig ist. Geht es um eine Reflexion des in der älteren Musik ausgeprägten Kammermusikideals? Oder um eine Neuakzentuierung? Die Stücke werden vermutlich unterschiedliche Antworten auf Fragen wie diese geben.

Klaviertrios von Thuon Burtevitz, Ernst Helmuth Flammer und Jörg Birkenkötter

Violine: Uta-Maria Lempert, Violoncello: Matthias Lorenz, Klavier: Stefan Eder

Kombiticket zu Euro 9,50/erm. 6,000 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse.

18.06.17
Sonntag
17:00
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
> Podium Kontrabass
x
alle Klassen

19.06.17
Montag
18:00
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
> Podium Gesang
x
Mit Studierenden des 2. Studienjahres

20.06.17
Dienstag
18:00
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
> Podium Gesang
x
Mit Studierenden des 2. Studienjahres

20.06.17
Dienstag
19:00
Festsaal im Marcolini-Palais, Friedrichstraße 41
> Kantaten im Palais
x
Gesamtleitung: Prof. Hans-Christoph Rademann

Kantaten von Johann Sebastian Bach mit Studierenden der Gesangs-, Orchester- und Dirigierklassen

Dirigenten: Gerard Ramos Pardo, Philip Townley

Karten zu Euro 4,00 unter T 0351/4803170 und an der Abendkasse.

21.06.17
Mittwoch
18:00
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
> Podium Gesang
x
Mit Studierenden des 3. Studienjahres

21.06.17
Mittwoch
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Absolventenkonzert
Junges Sinfonieorchester des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik Dresden
x
Sie waren noch Kinder, als sie die Ausbildung am Landesmusikgymnasium begannen. Nun haben sie die Abiturprüfungen geschafft und präsentieren sich als Konzertsolisten mit ihrem Instrument. Freuen Sie sich auf beeindruckende Leistungen beim lebendigen Musizieren gemeinsam mit dem Jungen Sinfonieorchester.

Jean Françaix: L‘horloge de flore, Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54/1. Satz, Ludwig van Beethoven: Romanze für Violine und Orchester F-Dur op. 50, Robert Schumann: Ouvertüre, Scherzo und Finale für Orchester op. 52

Oboe: Mathilde Salzmann/Klasse Christoph Gerbeth, Klavier: Emanuel Roch/Klasse Prof. Dr, Florian Uhlig, Violine: Robert Polle/Klasse KV Prof. Ralf-Carsten Brömsel

Dirigent: Wolfgang Behrend

Kombiticket zu Euro 9,50/erm. 6,000 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse.

23.06.17
Freitag
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Studio Elektronische Musik
Live-Elektronische Kompositionen
x
Nach einer einjährigen Projektphase präsentieren die Studierenden die Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der Live-Elektronik

24.06.17
Sonnabend
18:00
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
> Podium Gesang
x
Mit Studierenden des 3. Studienjahres

25.06.17
Sonntag
11:00
Dresdner Piano-Salon Kirsten, Festsaal im Coselpalais, An der Frauenkirche 12
> Junge Kunst im Palais – Violine PLUS
Der Wanderer – Wege durch die Kontinente
x
Koreanische Absolventen des Sommersemesters 2017 aus der Klasse Prof. Annette Unger stellen sich letztmalig vor ihren Abschlussprüfungen als Masterstudenten vor und präsentieren einen farbigen Querschnitt ihres Programms.

Klavier: Dariya Hrynkiv

Karten zu Euro 4,00 unter T 0351/4977280 und an der Tageskasse

26.06.17
Montag
19:30
Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13, Raum W 2.10
> Montagsmusik
x
Veranstaltung des Studierendenrates der HfM Dresden mit Studierenden verschiedenster Studienrichtungen

28.06.17
Mittwoch
17:00
Netzwerk Neue Musik
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Short Concert. Dialoge zwischen Alt und Neu
x
Anton Webern: 5 Orchesterstücke op.10
Pierre Boulez: Éclat, Franz Schreker: Kammersymphonie für 23 Soloinstrumente

Leitung: Nicolas Kuhn

29.06.17
Donnerstag
19:30
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> hfmdd jazz orchestra
Mit Kompositionen zum Thema „Der Wanderer“
Tickets: Kartenverkauf
x
Das hfmdd jazz orchestra präsentiert die Arbeitsergebnisse des vergangenen Semesters und widmet sich in Zusammenarbeit mit den Kompositionsklassen dem Jahresthema „Der Wanderer“.

Leitung: Prof. Simon Harrer

Kombiticket zu Euro 9,50/erm. 6,000 an allen Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse.

30.06.17
Freitag
18:00
Kleiner Saal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz 13
> Podium Gesang
x
Mit Studierenden des 1. Studienjahres

30.06.17
Freitag
18:00
Campus der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Blechbläser Open Air
x
Stücke von Scott Joplin, Chris Hazel u.a.

Leitung: KV Prof. Olaf Krumpfer

Bei schlechtem Wetter im Konzertsaal