Zum Hauptinhalt springen

03.11.17, Freitag,
Hochschule für Musik Dresden, Konzertsaal, Wettiner Platz/Schützengasse, Dresden

Termin eintragen »

Eintritt
50,00 Euro für hochschulexterne Gäste/30,00 Euro für Studienreferendarinnen und –referendare/Studierende Eintritt frei

Tickets kaufen »

Veranstaltung des Zentrums für Musiktheorie in der Reihe „Musiktheorie unterrichten. Schule - Musikschule – Hochschule“ mit dem Institut für Musikalisches Lehren und Lernen der Hochschule für Musik Dresden

Leitung: Dr. Juliane Brandes und Prof. Dr. Wolfgang Lessing
Projektkonzeption: Dr. Juliane Brandes/Zentrum für Musiktheorie der HfM Dresden

Seit dem Mittelalter ist die relative Solmisation eine Methode zum Erlernen grundlegender musikalischer Fähigkeiten und Modell musikalischen Denkens. Die Veranstaltung gibt Musikpädagoginnen und -pädagogen gezielt praktische Mittel an die Hand, die Methode auch im eigenen Unterricht zur Förderung der musikalischen Hör- und Reflexionsfähigkeit zu verwenden. Zudem werden Fragen dazu gestellt, wie relative Solmisation auch in der Hochschullehre angewendet werden und institutionell verbindend wirken kann.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Zukunftswerkstatt musikalische Nachwuchsförderung“.

Teilnahmekosten
50,00 Euro für hochschulexterne Gäste/30,00 Euro für Studienreferendarinnen und –referendare/Studierende Eintritt frei
Eine Fortbildungsbescheinigung wird ausgestellt/SMK-Veranstaltungsnummer: EXT04146

Anmeldung
per E-Mail an stopspam_adbb2dce2a3968e46b3eba4b8643dcaa
Anmeldeschluss: 2.Oktober 2017

Weitere Informationen zu Programm und Ablauf finden Sie hier.

Druckansicht dieser Seite