Zum Hauptinhalt springen

10.01.20 Freitag 15:00-19:15
Hochschule für Musik Dresden, Wettiner Platz 13, 01067 Dresden

Termin eintragen »

Eintritt

Fachtag zur Kooperation zwischen allgemeinbildenden Schulen und außerschulischen Musikpartnern

15:00   Begrüßung
Prof. Claudia Schmidt-KrahmerProrektorin für Künstlerische Praxis, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden
Ekaterina Sapega-KleinKünstlerische Direktorin, Sächsisches Landesgymnasium für Musik Carl Maria von Weber Dresden und Projektleiterin des Netzwerks Musikalische Nachwuchsförderung in Sachsen

15:15   Der Schrei des Schmetterlings oder Unterwegs durch die eigene Wahrnehmung
Eröffnungsreferat Sylwia Zytynska, Projektgründerin „Zuhören Schweiz“/Basel

16:15   Grußwort
Annekatrin Klepsch, Zweite Bürgermeisterin, Beigeordnete für Kultur und Tourismus der Landeshauptstadt Dresden

16:30   Kaffeepause

17:00   Zusammenarbeit von allgemeinbildenden Schulen und musikalischen Bildungsinstitutionen
Vorstellung von vokalbasierten Musikvermittlungsprojekten, Erfahrungsaustausch und anschließendes Diskussionsforum
Moderation Prof. Claudia Schmidt-Krahmer

Christiane Fiessler, Kreismusikschule Dreiländereck/Löbau
Grit Leiteritz, Musikschule des Landkreises Meißen
Thomas Groß, Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden
Margitta Luttner, Kreismusikschule Bautzen
Alexander Karadschow, Paukenschlag e.V./Dresden

19:15   Ende

Im Mittelpunkt des Fachtages stehen verschiedene etablierte Projekte zum bewegten Singen und Hörenlernen im In- und Ausland sowie deren methodisches Vorgehen bei der Musikvermittlung in der Grundschule. Die Zukunftswerkstatt richtet sich vorrangig an PädagogInnen und SchulleiterInnen von Grundschulen, Musikschulen und anderen musikalischen Bildungsinstitutionen. Weitere Interessierte sind herzlich willkommen.

Zu den Referentinnen gehören Zsuzsanna Károlyi-Philippzig (Haag), Silke Zieske (Wasbüttel) und Sylwia Zytynska (Basel) sowie die Professorinnen der HfM Dresden Claudia Schmidt-Krahmer und Christine Straumer.

Flyer des Fachtags

Weitere Informationen

Teilnahme nur nach Anmeldung (Anmeldeschluss: 16.12.19)

Eine Veranstaltung des Amtes für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden und der Hochschule für Musik Dresden im Rahmen des Netzwerks Musikalische Nachwuchsförderung in Sachsen. Gefördert vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Druckansicht dieser Seite