Zum Hauptinhalt springen

23.04.18, Montag, 19:30
Hochschule für Musik Dresden, Konzertsaal, Wettiner Platz/Schützengasse, Dresden

Termin eintragen »

Eintritt
Eintritt frei

Edward Elgar: Klavierquintett in a-Moll op. 84
Robert Schumann Klavierquintett in Es-Dur op.44

Violine: Caroline Widmann und David McCarroll
Viola: Pauline Sachse
Violoncello: Marie-Elisabeth Hecker
Klavier: Martin Helmchen

Music Road Rwanda ist aus der Überzeugung entstanden, dass Musik den Menschen Hoffnung und Frieden geben kann und einen großen Einfluss auf jegliche Kultur und Gesellschaft hat. Als professionelle Musiker, die viel unterwegs sind, haben wir bemerkt, dass wir mit unserer Musik viel mehr tun können, als nur zu unterhalten.
Viele Projekte haben gezeigt, dass eine musikalische Ausbildung und das Erlebnis des gemeinsamen Musizierens Menschen und insbesondere Kindern aus Kriminalität und Armut helfen können.
Ruanda ist eines der dicht bevölkertsten und ärmsten Länder Afrikas. Es wird gern als „Land der 1000 Hügel“ bezeichnet. Hier, wo es durch den Genozid 1994 viele traumatisierte Menschen gibt, haben wir erfahren, wie Musik ein ganzes Leben verändern kann. Deshalb besuchen wir regelmäßig Ruanda und unterstützen Musikschulen in Kigali und Umgebung, vernetzen sie mit den Waisenhäusern und organisieren Konzerte für Straßenkinder und Witwen, in Krankenhäusern und Kirchen.

Eintritt frei. Um eine Spende für das Projekt Music Road Rwanda e.V. wird im Anschluss an das Konzert gebeten.

Druckansicht dieser Seite