Zum Hauptinhalt springen

Bewerbung & Aufnahmebedingungen Gesang Master

Aufnahmeprüfung

Zugangsvoraussetzung:
Bachelor of Music bzw. Hochschul-Diplom
 

Sprachanforderungen:

Zur Bewerbung: Nachweis von Deutschkenntnissen mindestens auf der Stufe A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) (z.B. durch Goethe Zertifikat Start Deutsch 2/telc Deutsch A2, UniCert Basis)

Zur Immatrikulation: Nachweis von Deutschkenntnissen entsprechend Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Folgende Sprachzertifikate werden akzeptiert:

- TestDaF Stufe 3 (Test Deutsch als Fremdsprache Stufe 3) oder
- DSH-1 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang Stufe 1) oder Europa-Zertifikat B2 oder
- UniCert II oder
- ein vergleichbares Sprachzertifikat

Das Studium kann befristet für ein Semester aufgenommen werden, wenn das geforderte Sprachzeugnis nicht bis zur Immatrikulation vorliegt. Das erste Semester muss zum Erlernen der deutschen Sprache genutzt werden. Die Hochschule bietet eigene kostenpflichtige Sprachkurse an. Um das Studium fortführen zu können, müssen zum Ende des ersten Semesters Sprachkenntnisse auf dem geforderten Niveau nachgewiesen werden.

Aufnahmeprüfung:

  • drei Opernarien verschiedener Stilrichtungen (davon eine Arie von Mozart oder aus der Mozartzeit und eine Arie in deutscher Sprache) oder alternativ: zwei Opernarien und eine Operettenarie
  • ein umfangreiches Rezitativ, das an eine Arie gebunden sein kann
  • ein auswendiger Vortrag eines Monologes. Eine Liste von Beispielen finden Sie hier: Download als PDF
  • Lesen eines unbekannten Textes vom Blatt
  • anschließendes Gespräch

Die Prüfungskommission trifft eine Auswahl aus dem vorbereiteten Programm.

 

Studieninhalte

Dauer:

4 Semester

 

Inhalte

  • 4 Semester mit Schwerpunkt Oper
  • Weiterentwicklung der sängerischen Fähigkeiten und des Repertoires
  • Partienstudium
  • Musikdramatischer Unterricht
  • Mitwirkung in Opernproduktionen
  • Vorsing-Coaching
  • "Deutsche Phonetik" für Nicht-Muttersprachler
  • Musikwissenschaftliche und -theoretische Seminare

Aufnahmeprüfung

Zugangsvoraussetzung:
Bachelor of Music bzw. Hochschul-Diplom
 

Sprachanforderungen:

Zur Bewerbung: Nachweis von Deutschkenntnissen mindestens auf der Stufe A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) (z.B. durch Goethe Zertifikat Start Deutsch 2/telc Deutsch A2, UniCert Basis)

Zur Immatrikulation: Nachweis von Deutschkenntnissen entsprechend Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Folgende Sprachzertifikate werden akzeptiert:

- TestDaF Stufe 3 (Test Deutsch als Fremdsprache Stufe 3) oder
- DSH-1 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang Stufe 1) oder Europa-Zertifikat B2 oder
- UniCert II oder
- ein vergleichbares Sprachzertifikat

Das Studium kann befristet für ein Semester aufgenommen werden, wenn das geforderte Sprachzeugnis nicht bis zur Immatrikulation vorliegt. Das erste Semester muss zum Erlernen der deutschen Sprache genutzt werden. Die Hochschule bietet eigene kostenpflichtige Sprachkurse an. Um das Studium fortführen zu können, müssen zum Ende des ersten Semesters Sprachkenntnisse auf dem geforderten Niveau nachgewiesen werden.

Anforderungen der Aufnahmeprüfung:

  • vier Lieder verschiedener Stilrichtungen in Originalsprache
    • davon mindestens zwei Lieder in deutscher Sprache sowie eines von Franz Schubert
  • zwei Arien aus Oratorium oder Konzert
    • davon eine Arie aus der Bach-Händel-Zeit
  • ein auswendiger Vortrag eines Gedichtes
  • Lesen eines unbekannten Textes vom Blatt
  • anschließendes Gespräch

Die Prüfungskommission trifft eine Auswahl aus dem vorbereiteten Programm.

 

Studieninhalte

Dauer:

4 Semester

 

Inhalte

  • 4 Semester mit Schwerpunkt Konzert
  • Weiterentwicklung der sängerischen Fähigkeiten und des Repertoires
  • Liedgestaltung mit Schwerpunkt Liedduo
  • Interpretation Konzert und Oratorium
  • Regelmäßige Konzerte in Dresden und Umgebung
  • "Deutsche Phonetik" für Nicht-Muttersprachler
  • Musikwissenschaftliche und -theoretische Seminare

Aufnahmeprüfung


Zugangsvoraussetzung:
Bachelor of Music bzw. Hochschul-Diplom

Zusätzlich ist nachzuweisen: qualifizierte, berufspraktische Erfahrung von i.d.R. nicht unter einem Jahr (Nachweis eines Engagements / Arbeitsvertrages oder Übersicht freiberuflicher künstlerischer Tätigkeit). Die berufspraktische Erfahrung kann auch während des Erststudiums absolviert worden sein.

 

Sprachanforderungen:

Zur Bewerbung: Nachweis von Deutschkenntnissen mindestens auf der Stufe A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) (z.B. durch Goethe Zertifikat Start Deutsch 2/telc Deutsch A2, UniCert Basis)

Zur Immatrikulation: Nachweis von Deutschkenntnissen entsprechend Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Folgende Sprachzertifikate werden akzeptiert:

- TestDaF Stufe 3 (Test Deutsch als Fremdsprache Stufe 3) oder
- DSH-1 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang Stufe 1) oder Europa-Zertifikat B2 oder
- UniCert II oder
- ein vergleichbares Sprachzertifikat

Das Studium kann befristet für ein Semester aufgenommen werden, wenn das geforderte Sprachzeugnis nicht bis zur Immatrikulation vorliegt. Das erste Semester muss zum Erlernen der deutschen Sprache genutzt werden. Die Hochschule bietet eigene kostenpflichtige Sprachkurse an. Um das Studium fortführen zu können, müssen zum Ende des ersten Semesters Sprachkenntnisse auf dem geforderten Niveau nachgewiesen werden.

Der Studiengang kann auch nach einem bereits absolvierten Master Oper oder Konzert belegt werden.

Für ausländische Studienbewerber, die nicht an einer deutschsprachigen Schule die Hochschulzugangsberechtigung erworben haben, Sprachkenntnisse zum Zeitpunkt der Bewerbung mindestens auf folgendem Niveau: TestDaF Stufe 3 (Test Deutsch als Fremdsprache Stufe 3), DSH-1 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang Stufe 1), Europa-Zertifikat B2 oder UniCert I. Als Nachweis werden die genannten oder entsprechende Zertifikate anerkannt, die mit der Bewerbung vorzulegen sind.

 

Aufnahmeprüfung:

  • zwei Arien verschiedener Stilrichtungen
    • davon eine Arie frei wählbar und
    • eine Arie in deutscher Sprache
  • ein umfangreiches Rezitativ, das an eine Arie gebunden sein kann
  • zwei Chorstellen, je nach Stimmlage
    • für Tenor und Bass: den Eingangschor "Viktoria, Viktoria" aus dem Freischütz und den Pilgerchor aus Tannhäuser
    • für Sopran: Brahms "Requiem" Chor 1 Selig sind, die da Leid tragen und Mozart "Die Zauberflöte " Heil sei euch Geweihten"
    • für 1. Alt: Einzug der Gäste aus Tannhäuser und den Chor der Zigarettenarbeiterinnen "Dans l'air nous suivons des yeux" aus dem 1. Akt von Carmen
    • für 2. Alt: die Nummer 2 aus dem Deutschen Requiem von Brahms "Denn alles Fleisch es ist wie Gras" bis Buchstabe H und den Eingangschor aus dem Freischütz
  • ein auswendig vorgetragener Monolog. Eine Liste von Beispielen finden Sie hier: Download als PDF
  • Lesen eines unbekannten Textes vom Blatt
  • anschließendes Gespräch
  • Die Prüfungskommission trifft eine Auswahl aus dem vorbereiteten Programm.

Studieninhalte

Dauer:

4 Semester

 

Inhalte

  • Kooperationsstudiengang mit der Semperoper Dresden
  • Einbindung in Probenprozesse und Kennenlernen des beruflichen Alltags sowie
  • Mitwirkung im Staatsopernchor in diversen Opernproduktionen
  • Monatliche Vergütung von 900 Euro
  • Semestergebühr 700 Euro

Aufnahmeprüfung

Bitte beachten:

Bewerber für den Master Bühnenpraxis Solo müssen sich in Ihrer Bewerbung für einen Kooperationspartner entscheiden (Semperoper Dresden ODER Städtische Theater Chemnitz). Aufgrund begrenzter Plätze in den Ensembles der Kooperationspartner empfehlen wir zusätzlich eine Bewerbung für den konsekutiven Masterstudiengang Gesang/Oper der HfM Dresden.


Zugangsvoraussetzung:
Bachelor of Music bzw. Hochschul-Diplom

Zusätzlich ist nachzuweisen: qualifizierte, berufspraktische Erfahrung von i.d.R. nicht unter einem Jahr (Nachweis eines Engagements / Arbeitsvertrages oder Übersicht freiberuflicher künstlerischer Tätigkeit). Die berufspraktische Erfahrung kann auch während des Erststudiums absolviert worden sein.

 

Sprachanforderungen:

Im Falle von Rückfragen kontaktieren Sie bitte die Studiendekanin Gesang.

Aufnahmeprüfung:

1. Teil der Aufnahmeprüfung:
Zusammen mit den Bewerbungsunterlagen ist vom Bewerber ein Bewerbungsvideo (nicht älter als 12 Monate, per Downloadlink oder postalisch als DVD) einzureichen. Das Programm kann frei gestaltet werden, empfohlen wird die Präsentation dreier Arien unterschiedlicher Stilistik. Auf der Grundlage des eingereichten Videos entscheidet die Prüfungskommission über die Einladung zum zweiten Teil der Aufnahmeprüfung.

2. Teil der Aufnahmeprüfung (findet beim jeweiligen Kooperationspartner statt):
Künstlerische Präsentation von Arien (ca. 15-20 Min.).

Studieninhalte

Dauer:

4 Semester

 

Inhalte

  • Kooperationsstudiengang mit dem Jungen Ensemble der Semperoper Dresden und mit dem Opernstudio der Städtischen Theater Chemnitz
  • Einbindung in Probenprozesse und Kennenlernen des beruflichen Alltags
  • monatliche Aufwandsentschädigung durch den jeweiligen Kooperationspartner
  • an die HfM Dresden zu entrichtende Semestergebühr: 700 Euro

Aufnahmeprüfung


Zugangsvoraussetzung:
Bachelor of Music bzw. Hochschul-Diplom

Zusätzlich ist nachzuweisen: qualifizierte, berufspraktische Erfahrung von i.d.R. nicht unter einem Jahr (Nachweis eines Engagements / Arbeitsvertrages oder Übersicht freiberuflicher künstlerischer Tätigkeit). Die berufspraktische Erfahrung kann auch während des Erststudiums absolviert worden sein.

 

Sprachanforderungen:

Zur Immatrikulation: Sprachnachweis mind. auf der Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER)

-  Zertifikat des Goethe-Instituts B1 oder
-  Europa-Zertifikat B1 oder
-  UniCert I oder
-  ein vergleichbares Sprachzertifikat

Das Studium kann befristet für ein Semester aufgenommen werden, wenn das geforderte Sprachzeugnis nicht bis zur Immatrikulation vorliegt. Das erste Semester muss zum Erlernen der deutschen Sprache genutzt werden. Die Hochschule bietet eigene kostenpflichtige Sprachkurse an. Um das Studium fortführen zu können, müssen zum Ende des ersten Semesters Sprachkenntnisse auf dem geforderten Niveau nachgewiesen werden.

Aufnahmeprüfung Schwerpunkt Oper:

  • drei Arien verschiedener Stilrichtungen
    • davon eine Arie von Mozart oder aus der Mozartzeit
    • eine Arie in deutscher Sprache
  • ein umfangreiches Rezitativ, das an eine Arie gebunden sein kann
  • ein auswendiger Vortrag eines Monologes. Eine Liste von Beispielen finden Sie hier: Download als PDF
  • Lesen eines unbekannten Textes vom Blatt
  • anschließendes Gespräch


Die Prüfungskommission trifft eine Auswahl aus dem vorbereiteten Programm.

Aufnahmeprüfung Schwerpunkt Konzert:

  • sechs Lieder verschiedener Stilrichtungen in Originalsprache
    • davon mindestens zwei Lieder in deutscher Sprache
  • zwei Arien aus Oratorium oder Konzert
    • davon eine Arie aus der Bach-Händel-Zeit
  • ein auswendiger Vortrag eines Gedichtes. Eine Liste von Beispielen finden Sie hier: Download als PDF
  • Lesen eines unbekannten Textes vom Blatt
  • anschließendes Gespräch

Die Prüfungskommission trifft eine Auswahl aus dem vorbereiteten Programm.

Studieninhalte

Dauer:

4 Semester

 

Inhalte

  • Berufsbegleitender Studiengang
  • 4 Semester mit künstlerischen Hauptfach und Korrepetition
  • Nachweise von Engagements und Tätigleiten in der künstlerischen Praxis sind erforderlich
  • Zeitlich individuelle Gestaltung des Unterrichts
  • Fokus auf stimmlicher und künstlerischer Weiterentwicklung
  • Praxisbezogene theoretische Blockseminare
  • 1400 Euro Studiengebühren pro Semester

Aufnahmeprüfung

Sprachanforderungen:

Zur Bewerbung: Nachweis von Deutschkenntnissen mindestens auf der Stufe A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) (z.B. durch Goethe Zertifikat Start Deutsch 2/telc Deutsch A2, UniCert Basis)

Zur Immatrikulation: Nachweis von Deutschkenntnissen entsprechend Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Folgende Sprachzertifikate werden akzeptiert:

- TestDaF Stufe 3 (Test Deutsch als Fremdsprache Stufe 3) oder
- DSH-1 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang Stufe 1) oder Europa-Zertifikat B2 oder
- UniCert II oder
- ein vergleichbares Sprachzertifikat

Das Studium kann befristet für ein Semester aufgenommen werden, wenn das geforderte Sprachzeugnis nicht bis zur Immatrikulation vorliegt. Das erste Semester muss zum Erlernen der deutschen Sprache genutzt werden. Die Hochschule bietet eigene kostenpflichtige Sprachkurse an. Um das Studium fortführen zu können, müssen zum Ende des ersten Semesters Sprachkenntnisse auf dem geforderten Niveau nachgewiesen werden.

Aufnahmeprüfung:

- Arbeit an einem vorbereiteten Ensemblestück (z.B. Kanon, Rhythmusarbeit) (ca. 15-20 Min.) mit einer Gruppe
- Vortrag im künstlerischen Hauptfach (ein Stück, ca. 5-10 Min.)
- Umsetzung einer Ensemblesituation nach Vorgabe
- Eignungsgespräch im Umfang von ca. 15 Minuten zur Studien- und Berufsmotivation sowie zu musikpädagogischen Fragestellungen

Studieninhalte

Der Master Musikpädagogik ist ein zweijähriger konsekutiver Studiengang. Er wendet sich an Studierende, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss mit einem Anteil von ca. 30 ECTS-Punkten im Bereich Instrumental-/Gesangspädagogik nachweisen können. Er dient der Erweiterung und Vertiefung der im ersten Studienabschnitt erworbenen Qualifikationen.

- Durchgehend künstlerischer Einzelunterricht sowie musikpädagogische Lehrveranstaltungen
- Schwerpunktsetzung entweder im Bereich Musikvermittlung oder Klassenmusizieren
- Musikvermittlung: Seminare zur Musikvermittlung, Teilnahme an Musikvermittlungsprojekten sowie Durchführung eigener Projekte
- Klassenmusizieren: Seminare zum Klassenmusizieren, Teilnahme an der Lehrpraxis anderer Instrumente, Unterricht in Ensembleleitung
- Das Studium wird mit einer wissenschaftlichen Masterarbeit abgeschlossen

Aufnahmeprüfung

Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist der Nachweis über einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom, Magister bzw. Staatsexamen) mit eine instrumentalen oder vokalen künstlerischen Schwerpunkt, außerdem der Nachweis einer musikalischen Eignung, die in der Aufnahmeprüfung entsprechend den Bestimmungen der Ordnung für die Aufnahme und die Zulassung an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden festgestellt wurde.

 

Sprachanforderungen:

Zur Immatrikulation: Sprachnachweis mind. auf der Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER)

-  Zertifikat des Goethe-Instituts B1 oder
-  Europa-Zertifikat B1 oder
-  UniCert I oder
-  ein vergleichbares Sprachzertifikat

Das Studium kann befristet für ein Semester aufgenommen werden, wenn das geforderte Sprachzeugnis nicht bis zur Immatrikulation vorliegt. Das erste Semester muss zum Erlernen der deutschen Sprache genutzt werden. Die Hochschule bietet eigene kostenpflichtige Sprachkurse an. Um das Studium fortführen zu können, müssen zum Ende des ersten Semesters Sprachkenntnisse auf dem geforderten Niveau nachgewiesen werden.

Aufnahmeprüfung:

Die Aufnahmeprüfung besteht aus einer künstlerische Präsentation im Umfang von 20-25 Minuten, die drei Werke der Neuen Musik unterschiedlicher stilistischer Ausrichtung umfasst. Die Aufnahmeprüfung erfolgt an der Institution, an der der Bewerber sein erstes Studienjahr verbringen möchte (Heimatinstitution).

Im Rahmen der Aufnahmeprüfung erfolgt mit geeigneten Bewerbern ein Gespräch über den geplanten Studienablauf und die gewünschte Gastinstitution. Eine an der Heimathochschule bestandene Aufnahmeprüfung berechtigt zum Studium an der Partnerhochschule im zweiten Studienjahr.

 

 

Studieninhalte

Dauer:

4 Semester

 

Inhalte

Der internationale Masterstudiengang „Neue Musik“ der Hochschulen in Bern, Dresden und Salzburg ist ein konsekutiver Masterstudiengang mit einem besonderen künstlerischen Profil.

- Erweiterung bereits erworbenen instrumentaler bzw. sängerischer Qualifikationen aus dem Erststudium im Bereich der Neuen Musik.
- Erwerb umfangreicher Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit dem Repertoire und den Spieltechniken.
- Vertiefung des theoretischen Verständnis der Neuen Musik.