Zum Hauptinhalt springen

Prof. Karl Heinz Knobloch

Musiktheaterkorrepetition

  • 2000-2008 
    • Studiendekan der Abteilung Dirigieren/Korrepetition 
      intensive Einbindung in die hochschulpolitische Entwicklung
    • Kommissionsmitglied bei Neuberufungen Musiktheorie, Chordirigieren, Orchesterdirigieren, Gesang, Leitung Bigband
    • Jurymitglied bei Dirigierwettbewerben, Kammermusikwettbewerb und der ständigen Jury der Hochschule
    • Jurymitglied Carl Maria von Weber-Preis 2000

  • 1998 - 2002 
    Novellierung der Verlaufs- und Prüfungspläne (Diplom-/Aufbau- und Meisterklassenstudiengänge) für Dirigieren (Orchester/Chor) und Korrepetition (Musiktheater/Instrumental/Ballett)

  • 2005 - 2008 
    Ausarbeitung der Bologna - Umsetzung für die seit 2010 etablierten Bachelor- und Masterstudien (Orchester- und Chordirigieren, Musiktheater- und Instrumentalkorrepetition)

  • 2008 
    Gutachter für die Evaluierung der BA/MA Studiengänge Klavier und Klavierbegleitung an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz

  • 2000 - 2008
    Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Dirigierlehrer

  • 2000
    Leitung der Jury beim Internationalen Dirigierwettbewerb mit Sir Colin Davis an der Dresdener Musikhochschule

     
  • 2000-2008 
    • Studiendekan der Abteilung Dirigieren/Korrepetition 
      intensive Einbindung in die hochschulpolitische Entwicklung
    • Kommissionsmitglied bei Neuberufungen Musiktheorie, Chordirigieren, Orchesterdirigieren, Gesang, Leitung Bigband
    • Jurymitglied bei Dirigierwettbewerben, Kammermusikwettbewerb und der ständigen Jury der Hochschule
    • Jurymitglied Carl Maria von Weber-Preis 2000

  • 1998 - 2002 
    Novellierung der Verlaufs- und Prüfungspläne (Diplom-/Aufbau- und Meisterklassenstudiengänge) für Dirigieren (Orchester/Chor) und Korrepetition (Musiktheater/Instrumental/Ballett)

  • 2005 - 2008 
    Ausarbeitung der Bologna - Umsetzung für die seit 2010 etablierten Bachelor- und Masterstudien (Orchester- und Chordirigieren, Musiktheater- und Instrumentalkorrepetition)

  • 2008 
    Gutachter für die Evaluierung der BA/MA Studiengänge Klavier und Klavierbegleitung an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz

  • 2000 - 2008
    Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Dirigierlehrer

  • 2000
    Leitung der Jury beim Internationalen Dirigierwettbewerb mit Sir Colin Davis an der Dresdener Musikhochschule

  • seit 1998
    • Leitung und Planung der Arbeitsphasen mit den Orchestern, mit denen unsere Dirigierstudenten praxisbezogen arbeiten können: 
      Dresdner Philharmonie, Landesbühnen Radebeul, Orchester Staatsoperette Dresden, Orchester des Theater Görlitz, Erzgebirgische Philharmonie Theater Annaberg-Buchholz, Orchester Theater Freiberg, Jenaer Philharmonie, Elbland-Philharmonie, Orchester Theater Plauen-Zwickau, VogtlandPhilharmonie Reichenbach.
    • Planung und Leitung von Wettbewerben und Kursen 
      Dirigierwettbewerbe und -kurse mit Hartmut Haenchen, Rolf Reuter und Siegfried Kurz

  • 1997
    Opernproduktion der HfM Graz "Il barbiere di Sivigila" im Stadttheater Leoben mit Studierenden der Opernklasse und dem Hochschulorchester der KUG

  • 1994
    Austauschprojekt zwischen der HfM Graz und der HfM in Tallin/Estland, UA eines Orchesterwerkes und der Oper "Down by the Greenwoodside" von Birtwhistle mit Studierenden beider Hochschulen

  • seit 1992
    Lehrtätigkeit, künstlerischer Einzelunterricht mit Studierenden der Fächer Gesang, Dirigieren und Musiktheaterrepetition. Im Rahmen meiner Lehrtätigkeit und in der Hauptfachausbildung umfassende Beschäftigung mit pädagogischen Konzepten

  • 1981
    Assistent von Matthias Kunztsch bei den Bayreuther Jugendfestspielen 
    Register- und Orchesterproben (Oper und Sinfonik) mit jungen internationalen Musikern

  • seit 1976 
    • ständige Zusammenarbeit mit Sängern 
      Interpretationserarbeitung eines großen Liedrepertoires. 
      Begleiter bei verschiedenen Gesangslehrern (z.B. Sena Jurinac, Judith Beckmann, Hans Kagel, u.v.a.) und bei Meisterkursen
    • Begleiter beim Intendantenvorsingen in Hamburg 1977/1978
    • Begleiter von Matthias Buchholz beim Violawettbewerb in Genf 1977 (2.Preis)
    • starke musikdramatische Impulse durch die Mitarbeit bei der musikalisch-szenischen Arbeit mit Regisseuren und Dirigenten in Hamburg, Eutin, Braunschweig, Augsburg, Kiel, Klagenfurt, Graz und Dresden (Friedrich, Everding, Saladin, Pscherer, Lehmann, Sanjust, Fischer, Prick, Orlowski, Pöppelreiter, Thoma, u.v.a.) (Stein, Dohnanyi, Kuntzsch, Schneidt, Bittner, Brückner-Rüggeberg, Zender, Seibel, Esser, Weil, Zanotelli, Filzwieser, Kurz, C.Davis, Haenchen, Reuter u.a.),
    • als Dirigent Erfahrung im Umgang mit musikalischen Partnern in Solo-, Ensemble-, Chor- und Orchesterproben
    • als Studienleiter 5 Spielzeiten verantwortlich für Planung, Koordinierung und Einstudierung der Werke des Spielplanes am Ausburger Theater
    • als Repetitor Einstudierung vieler Opernpartien (Eutin/Braunschweig/Augsburg)
  • 2002-2005 
    Konzerte und Rundfunkaufnahmen mit dem Rundfunksinfonieorchester des Bulgarischen Rundfunks

  • 1998 
    Berufung als Professor für Musiktheaterkorrepetion an die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden

  • 1992 - 1998 
    Lehrauftrag an der Opernschule der Musikhochschule in Graz, Österreich, für Partienstudien und Korrepetition an der Gesangsabteilung und der Opernschule

  • 1991 
    Dirigent Sinfoniekonzert Charinthischer Sommer

  • 1989 - 1991 
    Charinthischer Sommer Dirigat Kirchenoper „Bruder Boleslaw“

  • 1989 - 1992 
    Sinfoniekonzerte mit der Camerata Charinthia und dem Orchester des Stadttheater Klagenfurt

  • 1989 - 1992 
    Stellvertretender Opernchef am Stadttheater in Klagenfurt/Österreich

  • 1988/89 
    Sinfoniekonzerte mit den Nürnberger Sinfonikern

  • 1986 - 1989 
    1.Kapellmeister und stellvertretender GMD am Opernhaus in Kiel

  • 1984 
    Staatlicher Förderpreis für junge Künstler des Freistaates Bayern

  • 1981 - 1986 
    Studienleiter, Kapellmeister und Assistent des GMD am Stadttheater Augsburg

  • 1981 
    Assistent beim Sinfonieorchester der Bayreuther Jugendfestspiele

  • 1979 - 1981 
    Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Staatstheater in Braunschweig

  • seit 1979 
    Gastdirigent  
    Stadttheater Lübeck, Staatstheater Mainz, Schauspielhaus Wien 
    Rundfunkorchester des bulgarischen Rundfunks Sofia

  • 1979 
    Diplomkonzert

  • 1979 
    1.Preis beim Kapellmeisterwettbewerb in Kiel

  • 1978/79 
    Solorepetitor und Chordirektor bei den Eutiner Sommerfestspielen

  • 1975 - 1979 
    Kapellmeisterstudium an der Musikhochschule in Hamburg

  • 1974 
    Abitur (Haupt- und Kernfach Musik)

  • 1965 - 1974 
    humanistisch-musisches Gymnasium des Regensburger Domchores 
    (Konzerte im In- und Ausland, Schallplattenaufnahmen)

  • seit 1965 
    Begleiter in vielen Liederabenden, Opernkonzerten und Kammermusikkonzerten

  • 1961 - 1965 
    Volksschule in Griesbeckerzell/Aichach