Zum Hauptinhalt springen

Prof. Ekkehard Klemm

Orchesterdirigieren, Leiter Hochschulsinfonieorchester

Der 1958 im heutigen Chemnitz geborene Dirigent war Mitglied des Dresdner Kreuzchores, bevor er in Dresden Dirigieren und Komposition studierte, u.a. bei Siegfried Kurz, Hartmut Haenchen, Wilfried Krätzschmar und Manfred Weiss. Über die Stationen Landestheater Altenburg und Theater Vorpommern kam Klemm 1996 ans Staatstheater am Gärtnerplatz München, wo er 11 Jahre als Dirigent wirkte. Er leitete u.a. Ur- und Erstaufführungen von Henze, Schnebel, Nono, Goldmann, Schenker, Krätzschmar, Weiss, Rautavaara, Terterian, Münch und Voigtländer. Seit 2003 ist Klemm Professor für Dirigieren und Leiter des Hochschulsinfonieorchesters an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, seit 2004 daneben Künstlerischer Leiter der Singakademie Dresden. Regelmäßig gastiert er im In- und Ausland. 2010 wurde Klemm zum Rektor der Dresdner Musikhochschule gewählt. Er ist Mitglied des Sächsischen Kultursenats und Vizepräsident des Verbandes Deutscher Konzertchöre.

Ekkehard Klemm, geb. 1958 in Chemnitz, war von 1968 bis 1977 Mitglied des Dresdner Kreuzchores. 1979 bis 1984 studierte er an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden Dirigieren bei Siegfried Kurz, Komposition bei Manfred Weiss, Rainer Kunad und Wilfried Krätzschmar sowie Klavier bei Heidrun Richter. 
Wichtige Anregungen erhielt er durch Hartmut Haenchen, Kurt Masur und Rolf Reuter. Nach Engagements in Altenburg und Greifswald war er bis 1996 Chefdirigent am Theater Vorpommern, danach Dirigent und ab 1999 Geschäftsführender Stellvertreter des Chefdirigenten am Staatstheater am Gärtnerplatz München. Gastdirigate führten ihn zu vielen namhaften deutschen Orchestern sowie nach Schweden, Griechenland, Italien, Polen, Tschechien, in die Schweiz, nach Österreich, die USA und Armenien. Klemm ist ständiger Gast der Bad Hersfelder Opernfestspiele und augenblicklich Gast an der Kammeroper Rheinsberg mit Mozarts „Don Giovanni“ (August 2010).

Opern 

  • 1983 Jan Trieder - Meister Mateh (Dresdner Musikfestspiele/HfM DD) UA
  • 1990 Michael Baumgartl - Jungfrau Maleen (Theater Greifswald) UA
  • 1994 Einojuhani Rautavaara - Das Sonnenhaus (Theater Vorpommern) dt. EA
  • 1996 Peter Bengtson - Die Zofen (Theater Vorpommern) dt. EA
  • 1999 Wladimir Tarnopolski - Wenn die Zeit über die Ufer tritt (Münchner Biennale) UA
  • 2000 Hans Werner Henze - Die englische Katze (Staatstheater am Gärtnerplatz - GPT) Münchner EA
  • 2003 Avet Terterian - Das Beben (GPT) UA
  • 2005 Dieter Schnebel - Majakowskis Tod (GPT) Münchner EA
  • 2006 Wilfried Krätzschmar - Die Schlüsseloper (HfM Dresden) UA
  • 2007 Luigi Nono - Intolleranza (GPT) Münchner EA
  • 2009 Kaija Saariaho - L'amour de loin (Volkstheater Rostock) EA in Rostock
  • 2012 Steven Oliver - Mario und der Zauberer (Semperoper Dresden) Dresdner EA


Uraufführungen 

  • 1998 Gia Kantcheli - SIO (mit der Sächsischen Staatskapelle im Aufführungsabend aus Anlass des 450. Jubiläums des Orchesters)
  • 2005 Lothar Voigtländer - Orchestermusik III (Sinfonietta Dresden)
  • 2005 Peter Helmut Lang - in the sream oft he sea (Sinfonietta Dresden)
  • 2006 Wilfried Krätzschmar - Die Schlüsseloper (Oper)
  • 2006 Ekkehard Klemm - 3 in 1 (Chorsinfonisches Werk)
  • 2006 Manfred Weiß - Confessio Saxonica (Oratorium)
  • 2007 Lothar Voigtländer - MenschenZeit (Oratorium)
  • 2007 Wolfgang-Andreas Schultz - Archaische Landschaft mit heilender Trauer (Dresdner Kapellsolisten)
  • 2007 Jörg Herchet - Kantate zum Fest des Apostels Jakobus des Älteren (Kammerabend der Sächsischen Staatskapelle)
  • 2008 Christian Münch - Gesänge und Harmonien (Ensemblestück)
  • 2008 Friedrich Goldmann - Wege Gewirr Ausblick (mit CD-Produktion zur Weihe des neuen Konzertsaals der HfM Dresden)
  • 2009 Carsten Gundermann - Quantenzeit (Sinfonietta Dresden)
  • 2009 Andreas Kersting - é nijal tout (Sinfonietta Dresden)
  • 2010 Friedrich Schenker - Orchesterkonzert (Brandenburgische Philharmoniker)in Brandenburg
  • 2010 Alexander Morawitz - Arktisches Licht (Sinfonietta Dresden)
  • 2010 Rebecca Saunders - fury II (Aufführungsabend der Sächsischen Staatskapelle)
  • 2010 Christian FP Kram - Spiegelungen (Sinfonietta Dresden)
  • 2010 Thomas Zoller - Schumann in der Verwandlung
  • 2010 Friedrich Schenker - 12 Charakterstücke für jugendliches Orchester (HSO)
  • 2011 Annette Schlünz - Spuren )( Suche (Sinfonietta Dresden)
  • 2011 Konrad Möhwald - Gestern bis morgen (Sinfonietta Dresden)
  • 2011 Reiko Füting - höhen – stufen (Chorsinfonisches Werk; Singakademie/Sinfonietta)
  • 2012 Wilfried Krätzschmar - fragmentum (Chorsinfonisches Werk)


Werke von Studierenden als UA (mit dem Hochschulsinfonieorchester der HfM Dresden) 

  • 2001 Alexander Keuk - Ultimatum
  • 2004 Eun Sun Lee - San-Chek (Wanderung)
  • 2005 Sunghjuk An - Der Weg
  • 2007 Nina Shenk - Doppelkonzert für 2 Violinen und Orchester
  • 2007 Jae Hyun Park - Migung/Zwischenräume
  • 2008 Martin Hecker - Klavierkonzert
  • 2010 Andrea Hermenau - Morgenlichter
  • 2010 Sascha Henkel - Zeitfenster
  • 2010 Konrad Jende - Al Matino V2


Erstaufführungen in Dresden 

  • 2001 Iannis Xenakis - Metastaseis (mit HSO)
  • 2005 Avet Terterian - 6. Sinfonie (mit Sinfonietta und Singakademie)
  • 2005 Wladimir Tarnopolski - Kassandra (mit Sinfonietta DD)
  • 2005 Edison Denissow - Stilles Licht (mit Singakademie)
  • 2006 Vito Zuraj - In medias Res (mit HSO)
  • 2007 György Ligeti - Melodien für Orchester (mit HSO)
  • 2007 Dietrich Schnebel - Schubert-Moment (mit HSO)
  • 2008 Wolfgang Rihm - Gejagte Form (mit Projektensemble KlangNetz DD)
  • 2008 Jörg Widmann - Ikarische Klage (mit Projektensemble KlangNetz DD)
  • 2008 Jörg Herchet - Kantate zum Sonntag nach Weihnachten (Singakademie Dresden)
  • 2009 Thomas Simaku - Insomnia (Sinfonietta Dresden)
  • 2009 Helena Tulve Stream (Sinfonietta Dresden)
  • 2009 Saunders - a visible trace (mit Projektensemble KlangNetz DD)
  • 2009 Mark André - ni (mit Projektensemble KlangNetz DD)
  • 2009 Franz Martin Olbrisch - Streunende Zahlen (mit Projektensemble KlangNetz DD)
  • 2009 Edgar Varése - Integral (mit Projektensemble KlangNetz DD)
  • 2009 Elliot Carter - Mosaic (mit Projektensemble KlangNetz DD)
  • 2009 Lukas Foss - time cycle (mit Projektensemble KlangNetz DD)
  • 2009 Reiko Füting - über zwischen-welten (mit Projektensemble KlangNetz DD)
  • 2010 Arman Guschyan - Erlangung (Sinfonietta Dresden)
  • 2010 Emmanuel Nuñes - Chessed I (Sinfonietta Dresden)
  • 2010 Josef Tal - Shape (Sinfonietta Dresden)
  • 2011 Isang Yun - Kammersinfonie Nr. 2 (HSO)
  • 2011 Athanasia Tzanou - moving shapes of wondrous spell… VIII
  • 2011 Steingrimur Rohloff - Saxophonkonzert (Sinfonietta Dresden)
  • 2012 Ernst-Helmut Flammer - Einsichten … Introversion … Zerfall (HSO)