Zum Hauptinhalt springen

Prof. Eleanor Forbes

Jazz/Rock/Pop Gesang/Stimmbildung

In Schottland geboren, studierte Eleanor Forbes zunächst Germanistik in Aberdeen und Zürich, anschließend Gesang am Royal College of Music London.  Meisterkurse in Aldeburgh und Luzern mit u.a. Gérard Souzay, Peter Pears und Elisabeth Grümmer rundeten ihre Ausbildung ab.  Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland als Opern-, Oratorien- und Liedersängerin mit einem breitgefächerten, genreübergreifenden Repertoire gehören zu ihrer Bühnenerfahrung.  Sie hat auch u.a. bei Deutsche Welle tv Erfahrungen als Sprecherin sammeln können.  Außerdem singt sie als Mitglied des English Choir Berlin regelmäßig Evensong nach anglikanischer Tradition im Berliner Dom und gibt Stimmbildungsworkshops für  Chöre.

Seit mehr als 30 Jahren unterrichtet sie sowohl klassische Sänger als auch Schauspieler, Jazz-, Musical- und Popsänger. Sie ist akkreditierte Lehrerin (CMT) von Estill Voice Training und war mehrmals Jurymitglied bei Jugend musiziert für klassischen Gesang und Popgesang.  Zur Zeit arbeitet Eleanor Forbes als freischaffende Gesangspädagogin.  1996-2006 war sie Lehrbeauftragte für Stimmbildung in der Jazzabteilung der HfM Hanns Eisler. 2006-2010 war sie Gastprofessorin für Stimmbildung, Methodik und Lehrpraxis im Jazz-Institut Berlin, wo sie 2010 von der HfM Hanns Eisler zur Honorarprofessorin bestellt wurde. Sie hat seit 2007 einen Lehrauftrag für Stimmbildung und Methodik/Lehrpraxis im Fach JRP-Gesang in der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, seit 2015 auch im Lehramtsbereich. 2011-16 arbeitete sie auch als freie Dozentin in der Joop van den Ende Academy von Stage Entertainment in Hamburg.

Unter ihren Schülern und Absolventen sind Preisträger des Bundeswettbewerbs Gesang (Musical/Chanson), sowie viele Mitglieder preisgekrönter A Cappella Ensembles, erfolgreiche Jazzsänger und Solisten in Musicalhäusern und Stadttheatern. Als Beisitzerin im Vorstand des Bundesverbands deutscher Gesangspädagogen BDG e.V. koordiniert sie regionale Fortbildungen und vertritt den BDG in der EVTA (European Voice Teachers Association). Sie ist zudem eine gefragte Referentin für Workshops und Vorträge zum Thema genreübergreifende Stimmarbeit.