Zum Hauptinhalt springen

Prof. Daniel Oertel

Jazz/Rock/Pop Gesang

Künstlername: Daniel Mattar, Sänger, Arrangeur, Komponist

-       Professor für Pop-Gesang und Fachdidaktik an der Hochschule Osnabrück (2010 – 2021)

-       Gastprofessur am JazzInstitut Berlin (2020)

-       Dozent Jazzgesang an der Universität der Künste (UdK) Berlin (2004-2015)

-       Dozent für Gesang an der Musikhochschule Franz Liszt, Weimar (2007-2008)

-       Dozent Hauptfach Jazz- und Popgesang an der Hochschule für Musik und Schauspiel Rostock (2001-2008)

-       Dozent des LandesJugendJazzOrchesters Mecklenburg-Vorpommern (2002-2004)

-       Dozent der Landesmusikakademien Berlin und Sachsen für Vokale Improvisation, prüfungsvorbereitende Workshops („Giant Steps“) sowie Vokale Impro für A-Capella-Gruppen (seit 2000)

-       Jazzstudium an der Universität der Künste Berlin (UdK) bei David Friedman, Jerry Granelli und Kirk Nurock

-       Zusammenarbeit mit Jon Taylor, Bobby Mc Ferrin, Jerry Granelli, Rinde Eckert, Judy Niemack, Peter Fessler, Jay Clayton, Wolfgang Mertes, Simon Stockhausen, Sebastian Studnitzky, Edward Maclean, u.a.

-       Konzerte und Tourneen in Europa, USA, Mexiko, Australien

-       spielt/spielte in verschiedenen Formationen u.a. BundesJazzOrchester, Mosaiq, Julia Hülsmann Trio (als Nachfolger von Roger Cicero), Mattar4, Die Akustischen Vier, Yello Cello, Pas de Trois, u.a.

-       Arbeit mit Regisseuren Peter Lilienthal, Wolfgang Becker, Frieder Butzmann

-       Auszeichnungen: Berliner Studiowettbewerb, Jazzpreis Nordrhein-Westfalen, Kulturpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern

-       CD-Veröffentlichungen: „Moving“, „Aber natürlich“, „Mattar Debut“, „Blue“, „A Mexican Story“, „Mit Vergnügen“, „midsummernight“, „Your Land, Your House“ u.a.