Bildlogo der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Interner Link zur Startseite
Schrift der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Interner Link zur Startseite
Prof. Astrid von Brück - Harfe




Vita
  • Geboren 1966 in Leipzig
  • Klavierunterricht mit sechs Jahren
  • Harfenunterricht mit elf Jahren an der Spezialschule für Musik Berlin von 1977-1982
  • Studium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin 1982-1987, Harfe bei Prof. Siegfried Weinberger
  • 1990 bis 1992 Meisterklassenstudium bei Prof. Helga Storck, Musikhochschule München, Meisterklassendiplom
  • 1994 mehrmonatiges Privatstudium bei Susann Mc Donald, Bloomington (USA)
  • seit 1991 Soloharfenistin der Sächsischen Staatskapelle Dresden
  • 1994 und 1997 Harfenistin im Orchester der Bayreuther Festspiele
  • 1988 Internationaler Preis "Louise Charpentier" Paris (Preis der Jury)
  • 1995 Internationaler Preis Soka/Japan (3. Preis)
  • Lehrtätigkeit an der HfM Dresden
  • 2012 Ernennung zum Professor an der HfM Dresden


Tätigkeit
  • Solistische Tätigkeiten mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden - Giuseppe Sinopoli (Matthus), Sir Colin Davis (Mozart, Debussy), Ingo Metzmacher (Debussy), Friedemann Layer (Damase), Herbert Blomstedt (Matthus)
  • Weiterhin die Konzerte von Francaix, Glière, Martin, Saint-Saëns, Händel, Dittersdorf
  • Mehrjährige Mitwirkung beim Moritzburg-Festival
  • Gastprofessorin beim Pacific Music Festival in Sapporo
  • CD-Produktionen "Oboe und Harfe" (Sächsischer Tonträger), "Meisterwerke für Harfe" (NCA) und "Mozart Konzert Flöte und Harfe" (mit Eckhart Haupt, Deutsche Schallplatten)



Website: www.staatskapelle-dresden.de