Skip to main content

Engagements

Erfolge unserer Absolventen und Studierenden

Rahel Brede, Mezzosopran

Rahel Brede, Mezzosopran, studierte bis 2018 im Bachelorstudiengang Gesang. Sie debütierte am Staatstheater Cottbus in der Spielzeit 2016/17 als Heloise in „Ritter Blaubart“(Offenbach) und war auch 2017/18 in dieser Partie zu erleben. In der Spielzeit 2017/18 sang sie an den Landesbühnen Radebeul die Partie des Hänsel in „Hänsel und Gretel“ (Humperdinck). In der Opernproduktion der Opernklasse „Cosi fan tutte“ 2018 war sie in der Partie der Dorabella zu erleben.

Seit der Spielzeit 2018/19 gehört Rahel Brede zum Solistenensembles des Staatstheaters Cottbus. Gleichzeitig studiert sie bei Prof. KS Matthias Henneberg im „Berufsbegleitenden Masterstudiengang Oper“.

In der Spielzeit 2018/19 sang sie die Marie in „Frau Luna“ und Gianetta in „L’Elisir d’Amore“. In der kommenden Spielzeit verkörpert sie die Emilia in „Otello“ sowie die Kasturbai in Philip Glass’ Oper „Satyagraha“. In der geplanten Uraufführung von „Effi Briest“ von Siegfried Matthus wird sie die Partie der Hertha übernehmen.

Bei Aufführungen des Weihnachtsoratoriums Kanataten 1-6 im Dezember 2019 sowie der h-Moll Messe im April 2020 wird sie die Alt-Solo Partien singen.