Skip to main content

Kinderklasse

Die Förderung musikalisch begabter Kinder steht im Mittelpunkt der Arbeit der Kinderklasse an der Hochschule für Musik Dresden. Das Motto „Mit Musik und Bewegung zur Musik“ begleitet den Unterricht vom zweiten Lebensjahr an.


Aufgaben

Erkennung und Entwicklung musikalischer Begabung 

Bis zum 12. Lebensjahr ist die Begabung eines Menschen „in Bewegung“, erst danach kommt es zu einer Stabilisierung des angeborenen Potenzials. Gerade bei Menschen mit musikalischen Anlagen ist daher eine kompetente Förderung in den ersten Lebensjahren von entscheidender Bedeutung. Die Kinderklasse bietet die Möglichkeit, die musikalische Entwicklung Ihres Kindes vom 3. Lebensjahr bis zum Ende der 4. Klasse langfristig zu begleiten und in ihrer individuellen Ausprägung optimal zu fördern. Ein speziell qualifiziertes und erfahrenes Dozententeam aus den Bereichen Rhythmik, Instrumentalunterricht und Allgemeine Musiklehre begleitet in ständigem Austausch mit den Eltern die Entwicklung der Kinder. 

Förderung musikalischer Hochbegabung

Dieses Lernumfeld ist durch eine intensive und vielfältige Ausbildung bei profilierten Hochschullehrern und Musiziermöglichkeiten mit Gleichaltrigen gekennzeichnet. Durch die personelle und organisatorische Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Landesgymnasium für Musik besteht darüber hinaus die für die Entfaltung musikalischer Begabung so überaus wichtige Möglichkeit langfristiger pädagogischer Bindungen, die sich vom elementaren Anfangsunterricht bis hin zur Hochschulreife erstrecken können. 

Breite Förderung musikalischer Fähigkeiten

Durch ein Ineinandergreifen von „Rhythmik“ und „Instrumentalunterricht“ wird der Grundstein für ein musikalisches Körperbewusstsein, eine erhöhte kinästhetische Sensibilität sowie für eine intensive Entwicklung innerer Klangvorstellungen gelegt. Das Fach „Allgemeine Musiklehre“, das ab dem 3. Schuljahr hinzukommt, greift diese Impulse auf und ergänzt sie durch den kontinuierlichen Aufbau eines begrifflich-musikalischen Wissens.

Förderung sozialer Kompetenzen

Durch Partner- und Gruppenübungen wird individuelles Ausdrucksvermögen im Einklang mit kommunikativen Eigenschaften erprobt sowie sinnlich lustvolles Erleben gefördert. 
 

Lernen durch Vorbilder

Die Kinderklasse bietet ein optimales Lernumfeld, das durch eine intensive und vielfältige Ausbildung bei profilierten HoschullehrerInnen und ein vielfältiges Musizierangebot mit Gleichaltrigen gekennzeichnet ist. Durch die personelle und organisatorische Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Landesgymnasium für Musik besteht die für die Entfaltung musikalischer Begabung so überaus wichtige Möglichkeit langfristiger pädagogischer Bindungen, die sich vom elementaren Anfangsunterricht bis hin zur Hochschulreife erstrecken können. 

Lust an der Leistung

In der Ausbildung wird darauf geachtet, dass die Lust an der Leistung durch die Faszination des eigenen Musizierens wach gehalten wird. Regelmäßige Vorspiele und die Möglichkeit der Teilnahme an Wettbewerben sind feste Bestandteile. 


Inhalte

Eine intensive Schulung des Gehörs, das Entwickeln weiterer allgemeiner musikalischer Fähigkeiten, das Kennenlernen verschiedener Instrumente sowie die Möglichkeit ein Instrument zu erlernen, sind die Inhalte der Arbeit in der Kinderklasse. Dabei wird in den Rhythmikstunden das Potenzial des Lernens durch Bewegung spielerisch genutzt, die Kinder üben und erlernen Schrittformen und Gesten und üben sich in improvisatorischen Ausdrucksformen. Ab der dritten Klasse wird der Gruppenunterricht in der Musiklehre fortgesetzt. Singen, Sprechen, Musizieren und Bewegen wird zum sinnlichen Erlebnis, in der Gemeinschaft erproben die Kinder kommunikative Kompetenzen.


Stundenplan Wintersemester 2020/2021

Unterrichtsbeginn: ab 14. Oktober 2020

Alle Veranstaltungen finden – sofern nicht anders angegeben – im Bewegungsraum/Neubau statt.
Hospitationsmöglichkeiten nach telefonischer Absprache mit den Instrumentallehrern, Telefonnummern erhalten Sie über unseren Kontakt.

Dienstag         16.00        Musiklehre, Frau Susanne Hardt - Raum K 3.04/Kraftwerk Mitte

Mittwoch        15:30        Vorschule 1, Prof. Christine Straumer
Mittwoch        16:15        1. Klasse, Prof. Christine Straumer
Mittwoch        17:15        2.-4. Klasse, Prof. Christine Straumer

Donnerstag     15:30        EKI (Eltern- Kind- Kurs), Frau Anke Storch
Donnerstag     16:15        Vorschule 1, Frau Anke Storch
Donnerstag     17:00        Vorschule 2, Frau Anke Storch


Freitag            16:15        EKI (Eltern- Kind- Kurs), Prof. Christine Straumer
Freitag            17:00        Vorschule 2, Prof. Christine Straumer


Kontakt

Ansprechpartner

Leitung

Sekretariat