Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

News

Lehramtsstudierende reisen in Türkei

Studienreise in die Türkei des Lehramts Musik und transkulturelle Dialoge über guten Musikunterricht – gefördert durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke

Im Rahmen des Seminars „Musikunterricht im internationalen Vergleich“ von Dr. Alexis Kivi reisen vom 11. bis 19. April 2020 sieben Studierende des Lehramts Musik (Gymnasium) an die türkische Uludağ Universität in Bursa und besuchen verschiedene Schulen in Istanbul. Im Zentrum steht ein mehrtägiger künstlerischer wie musikpädagogischer Dialog zwischen Lehramt-Musik-Studierenden von Prof. Dr. Sezen Özeke und den Studierenden aus Dresden. Beide werden in gemeinsamen Seminaren „ihre“ Musik einander vorstellen, stereotype Vorurteile hinterfragen, sich über Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Bildungssysteme informieren und über Visionen zukünftigen Musikunterrichts diskutieren.

Ergänzt werden diese Dialoge durch den gemeinsamen Besuch lokaler traditioneller Musikveranstaltungen sowie durch Hospitationen und eigenes Unterrichten in diversen türkischen Gymnasien und Grundschulen in Bursa und Istanbul. Um den kulturellen Kontext türkischen Musikunterrichts besser zu verstehen und den informellen Austausch zu intensivieren, werden die Dresdener Studierenden von türkischen Musik-Kommilitonen privat beherbergt.

Die Reise wird mit ca. 4.200 Euro gefördert durch die Deutsch-Türkische Jugendbrücke (Düsseldorf) und durch weitere Mittel des Vereins „Freunde, Förderer und Alumni der Hochschule für Musik Dresden“. Eine Erasmus-Partnerschaft zwischen der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber und der Uludağ Universität steht derzeit kurz vor dem Abschluss, so dass Dr. Alexis Kivi im Rahmen einer Erasmus+-Teaching-Mobility gleichzeitig zum Studierenden Austausch an der Uludağ Universität unterrichten wird.

Ein Gegenbesuch von Prof. Dr. Özeke im Rahmen einer Erasmus+-Teacher-Mobility sowie von türkischen Studierenden an der HfM ist derzeit in Vorbereitung und für den 18. – 22. Mai 2020 geplant. Beide Besuche und die damit verbundenen Modelle internationalen Austausches werden von Prof. Özeke und Dr. Kivi wissenschaftlich evaluiert und gemeinsam mit ausgewählten Studierenden auf der Konferenz der „European Association for Music in Schools” im Juni 2020 in Padua (Italien) vorgestellt.

 


Zurück zur Übersicht