Bildlogo der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Interner Link zur Startseite
Schrift der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Interner Link zur Startseite
Stipendiaten und Preisträger

Lauren Reeve-Rawlings (Klasse Prof. Christian-Friedrich Dallmann) tritt mit Beginn der Spielzeit 2017/2818 die Stelle der Stellvertretenden Solohornistin im Orchester der Scottish Opera in Glasgow an.

Friedrich Müller (Klasse Prof. Christian-Friedrich Dallmann) hat das Probespiel für die Stelle des Stellvertretenden Solohornisten bei den Bremer Philharmonikern für sich entschieden.

Lars Scheidig (Klasse Prof. Christian-Friedrich Dallmann) ist ab August 2017 als tiefes Horn in der Sächsischen Staatskapelle Dresden zu 50% im Zeitvertrag engagiert.


 

Hagai Shalom (Klasse Prof. Robert Langbein) konnte sich beim Probespiel für die "Giuseppe Sinopoli"-Akademie durchsetzen und ist ab der Spielzeit 2017/2018 Akademist der Sächsischen Staatskapelle Dresden.


 

Clemen Alpermann (Klasse Prof. Robert Langbein) wird nach bestandenem Probespiel Mitglied der "Jungen Deutschen Philharmonie".


Beim Internationalen HARMONIE Festival 2017 vom 25. bis 28. Mai 2017 siegte in der Kategorie 2 Männer-Kammerchöre mit Pflichtchorwerk der Chor Sonat Vox unter der Leitung von Justus Merkel (4. Semester im Künstlerischen Bachelorstudiengang Chordirigieren, Klasse Prof. Hans-Christoph Rademann) und erhielt Gold und den ersten Preis sowie 2 Sonderpreise für hervorragende Interpretationen.

Zusätzlich bekam der Chor am Ende des Festivals den Preis „Bester Kammerchor des Wettbewerbes“.



Frau Hayoung Kim, Violine (Hauptfachlehrerin Frau Prof. Unger) hat im Mai 2017 in Italien beim VII. International Music Competition Amigdala den 1. Preis erhalten.



Sung Ah Park, Meisterklasse Komposition bei Mark Andre und Manos Tsangaris, hat beim Vareler Kompositionpreis 2017, den 1. Preis gewonnen. Ihr Stück wird 13.08.2017 zu den Vareler Kammermusiktagen uraufgeführt.



Jiheon Lee, Meisterklasse Konzert (Klasse Prof. Christiane Junghanns und Prof. Olaf Bär) hat im April 2017 bei der 19. International Imrich Godin Singing Competition in Vrable, Slowakei den 3. Preis gewonnen.

Zusammen mit ihrer Begleiterin Hanna Yoo, Meisterklasse Liedpianisten (Kasse Prof. Ulrike Siedel) gewann sie außerdem den 1. Preis, beim 5. Internationaler Liedduo-Wettbewerb in Sofia, Bulgarien.



Jiwon Lim (Korea), Meisterklasse Prof. Annette Unger, hat zum 1. Mai 2017 die Stelle als Vorspielerin der 1.Violinen des Staatstheaters Saarbrücken erhalten. Jiwon Lim war 2015 1. Preisträgerin und Gesamtsiegerin beim Internationalen Wettbewerb "Szymon Goldberg " Meißen, erreichte den 4. Platz beim Brahms-Wettbewerb Pörtschach und war 2016/2017 Mitglied der Giuseppe-Sinopoli-Akademie der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Als Solistin spielte sie u.a. dem Philharmonischen Kammerorchester/HSO und wirkte bei Projekten der Dresdner Kapellsolisten, als Kammermusikerin mit Professoren und Mitgliedern der Sächsischen Staatskapelle, der Dresdner Philharmonie, des Israel Philharmonic Orchestra und bei verschiedenen Festivals mit.


Sheng Wu (China), im Masterstudium in der Klasse von Frau Prof. Annette Unger , hat beim IX.Internationalen Wettbewerb "Szymon Goldberg" (19.-23.4.17) den 1.Preis und den Titel "Szymon Goldberg Preisträger 2017" gewonnen. Im allen drei anspruchsvollen Runden konnte er jeweils die höchste Punktzahl erreichen und gewann darüberhinaus sowohl den Spezialpreis der Klassikwertung als auch gemeinsam mit Sunjoo Hong den Preis für die beste Interpretation des Werkes Dresdner Komponisten.Weitere Sonderpreise in Form von Konzertauftritten u.a. im Lunchkonzert der Berliner Philharmoniker konnten ihm ebenfalls zugesprochen werden. Am Wettbewerb hatten junge Musiker aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Korea, China, Russland, der Ukraine und den USA teilgenommen. Im Juni ist Sheng Wu mit dem Violinkonzert von Ludwig van Beethoven mit der Erzgebirgischen Philharmonie in Aue und Annaberg zu erleben.


 

Hyunjee Chun (Korea) und Sunjoo Hong (Korea), beide im Masterstudium in der Klasse von Frau Prof. Annette Unger, erspielten sich gemeinsam den 2.Preis beim IX. Internationalen Wettbewerb "Szymon Goldberg", der vom 19. bis 23.4.2017 in drei Runden in Meißen ausgetragen wurde. Sunjoo Hong erhielt darüber hinaus den Sonderpreis für die beste Interpretation des Werkes von Dresdner Komponisten. Außerdem können sich die beiden jungen Geigerinnen über Sonderpreise in Form von Konzerteinladungen beim Festival Schubertiaden Schnackenburg, der LIOHT- Stiftung und beim Lunchkonzert der Berliner Philharmoniker freuen.


Kyoungjie Juliana Kim (Korea), Studentin im Masterstudium in der Klasse von Frau Prof. Annette Unger, hat beim IX. Internationalen Wettbewerb für Violine und Viola "Szymon Goldberg" Meißen 2017 den 3. Preis gewonnen. Der 8-köpfigen Jury gehörten Geiger und Bratscher (Professoren, Konzertmeister und Solisten) aus Deutschland, Tschechien und Korea an. Hyesook Lee und Soojin Yu ( beide Korea) erspielten sich ein Diplom.


Herr Rafael Sánchez Araña (Student im weiterbildenden Master Orchesterdirigieren bei Prof. Sandmann) wurde im Februar 2017 zum Chefdirigenten des Orquesta Sinfónica de Las Palmas (Gran Canaria) berufen!

Rafael Sánchez-Araña, geboren 1983 auf Gran Canaria, begann im Alter von sieben Jahren seine musikalisch-künstlerische Laufbahn. Im Jahr 2003 nahm er sein Violinstudium bei Vila Isabel und das Studium für Chorleitung bei Blanca Anabitarte am Musikkonservatorium von Salamanca auf. Seit Wintersemester 2015/16 studiert Rafael Sánchez-Araña im Master Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik Dresden bei Georg Christoph Sandmann.
Seit 2007 unterrichtet er im Fach Violine sowie Orchester- und Kammermusik an der städtischen Musikschule von Las Palmas auf Gran Canaria. Rafael Sánchez-Araña ist Gründer dreier Ensembles: Streichquartetts Cuarteto Di’archi, des Ensembles Vocal Siete und der Camerata clásica de Canarias.
Der junge Dirigent blickt auf eine rege Konzerttätigkeit in Spanien, Italien und Deutschland zurück. Rafael Sánchez-Araña ist außerdem Herausgeber und wissenschaftlicher Beirat einer elfteiligen Werkausgabe des spanischen Komponisten Francisco Brito Báez und zugleich Chorleiter der dazugehörigen Konzertreihe.

Herzliche Gratulation Herrn Sanchez und seinem Hauptfachlehrer Prof. Georg-Christoph Sandmann.



Preisträger des 6. Ensemblewettbewerbs der Hochschule für Musik Dresden

Den Kammermusikpreis der Gesellschaft der Freunde, Förderer und Alumni der Hochschule für Musik Dresden erhielt das Jazzensemble „Das bessere Leben“ (Mathias Nicolaus/p, Jonas Gerigk/b, Claas Lausen/dr) für die Interpretation von Eigenkompositionen von Mathis Nicolaus.

Den Stifterpreis Klassik der Gesellschaft der Freunde, Förderer und Alumni der HfM Dresden, gestiftet vom Ehepaar Schmidt erhält das Memoria Trio (Hyung Il Kim, Klarinette; Yoosin Park, Violoncello; Jaehan Lim, Klavier) u.a. für die Aufführung von Brahms‘ Trio a-Moll für Klarinette, Violoncello und Klavier op. 114.

Preisträger des Musikförderpreises „eco“ der BASF Schwarzheide GmbH, ausgelobt zum Thema „Frankreich“, ist das Trio Suave (Juhee Suh, Violine; Jin Kyung Kim, Violoncello; Kijun Lee, Klavier). Die Studierenden überzeugten u.a. mit den Interpretationen von Arenskys Trio für Klavier, Violine und Violoncello Nr. 1 d-Moll op. 32.