Bildlogo der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Interner Link zur Startseite
Schrift der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Interner Link zur Startseite
Künstler verbeugen sich zum Beifall
Opernaufführungen
Bitte wählen Sie einen Monat:
Mai 2016
Juni 2016
Veranstaltungen im Mai 2016
03.05.16
Dienstag
19:30
Kleines Haus des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Ein Sommernachtstraum
Oper von Benjamin Britten
x
In Shakespeares romantischer Komödie findet man Liebesverwirrungen, Ränkespiele um Macht, höfische Zeremonie und Zauberhaftes. Britten hat mit seiner Komposition des „Sommernachtstraums“ wohl mehr unbewusst als bewusst ein Klima geschaffen, das die 60er Jahre, die Zeit der Entstehung dieses Werkes, antizipiert. Es ist verblüffend, wie die besondere Perspektive dieser Zeit den Blick auf die Erzählung und auf die in ihr aufeinander treffenden unterschiedlichen Gesellschaftskreise öffnet. Sie spielen in Shakespeares „Sommernachtstraum“ eine Rolle und sind zugleich in der englischen Gesellschaft von Brittens Zeit anzutreffen: die Hippiekultur, der distinguierte englische Adel, die bürgerliche Oberschicht und jugendliche Rebellen.

18:45 Einführungsveranstaltung in KH Mitte

Koproduktion der Hochschule für Musik Dresden, der Hochschule für Bildende Künste Dresden und des Staatsschauspiels Dresden

Musikalische Leitung: Prof. Franz Brochhagen
Inszenierung: Prof. Barbara Beyer
Ausstattung: Marie Hartung, Soojin Oh/beide HfBK Dresden

Regieassistenz: Clemens Weichard
Choreinstudierung: Robert Schad
Studienleitung: Alexandre Balzamo
Musikalische Assistenz: Felix-Immanuel Achtner, Jurij Kravetz, Soo Hyun Park, Euhyung Bang und Joaa Jang

Titania: Marie Hänsel, Oberon: Carl Thiemt, Puck: Laura Keil, Demetrius: Ho Eup Choi, Helena: Funda Asena Aktop, Lysander: Zhi Yi, Hermia: Leandra Johne, Bottom: Alexandros Stavrakakis, Quince: Timo Hannig, Flute: Jonas Finger, Snout: Richard Franke, Starveling: Johannes Hochrein, Snug: Bojan Heyn, Theseus: Lukas Anton, Hippolyta: Pauline Weiche, Spinnweb: Spinnweb: Hana Holodnáková, Bohnenblüte: Eva Zalenga, Senfsamen: Lisa Dietrich, Motte: Nanora Büttiker

Es spielt das Hochschulsinfonieorchester.

Karten im Schauspielhaus Mo-Fr 10:00–18:30, Sa 10:00–14:00, im Kleinen Haus Mo-Fr 14:00–18:30, unter T 0351/4913555, www.staatsschauspiel-dresden.de oder an der Abendkasse

10.05.16
Dienstag
19:30
Kleines Haus des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Ein Sommernachtstraum
Oper von Benjamin Britten
Siehe 03.05.16

18:45 Einführungsveranstaltung in KH Mitte
x
Karten im Schauspielhaus Mo-Fr 10:00–18:30, Sa 10:00–14:00, im Kleinen Haus Mo-Fr 14:00–18:30, unter T 0351/4913555, www.staatsschauspiel-dresden.de oder an der Abendkasse

12.05.16
Donnerstag
20:00
Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Hörprobe von Deutschlandradio Kultur
Live-Sendung von Deutschlandradio Kultur
Tickets: Kartenverkauf
x
Auch im Sommersemester 2016 möchte Deutschlandradio Kultur als nationaler Hörfunk das Podium der „Hörprobe“ nutzen, um die vielfältigen künstlerischen Leistungen der Studierenden an bundesdeutschen Musikhochschulen zu präsentieren. Das Live-Konzert aus der HfM Dresden wird ein moderiertes Konzert sein, in dem vor allem die Interpreten des Abends im Mittelpunkt stehen.

Deutschlandradio Kultur überträgt dieses Konzert live und bundesweit. Sie empfangen Deutschlandradio Kultur in Dresden auf UKW 93,2 sowie DAB Plus, Kabel, Satellit, Online oder App. Weitere Informationen finden Sie auf deutschlandradiokultur.de

Maurice Ravel: Streichquartett F-Dur op. 35, Einojuhani Rautavaara: Matka (1977), Camille Saint-Saens: Cavatine für Posaune und Klavier, Tobias Eduard Schick (geb. 1985): „Unter Verschluss“ für Klarinette, Violoncello und Klavier, A Night In Tunisia (Dizzy Gillespie, arr. Sönke Meinen), Dawn Song (Sönke Meinen), Perpetuum Mobile (Sönke Meinen), Benjamin Britten: Ein Sommernachtstraum (Auszug)

Vent-Quartett: Sheng Wu und Gayoung Ryu/beide Violine, Seoyun Chang/Viola, Luise Frappier/Violoncello, Bassbariton: Jussi Juola & Klavier: Eun Hye Kang, Posaune: Adrian Wehle & Klavier: Emanuel Roch, Trio sostenuto: Christian Wettin/Klarinette, Martin Jantzen/Violoncello und Richard Röbel/Klavier, Sönke Meinen/Akustikgitarre (Preisträger des 4. European Guitar Award) sowie Solisten der Opernklasse und das Hochschulsinfonieorchester unter Leitung von Prof. Franz Brochhagen

Moderation: Carola Malter/Deutschlandradio Kultur

Kombitickets zu Euro 9,50/erm. 6,00 an den Reservix-Vorverkaufskassen, unter www.reservix.de und an der Abendkasse

13.05.16
Freitag
19:30
Kleines Haus des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Ein Sommernachtstraum
Oper von Benjamin Britten
Siehe 03.05.16

18:45 Einführungsveranstaltung in KH Mitte
Achtung!
Die Vorstellung fällt wegen eines technischen Defekts im Kleinen Haus aus! Eventuell gekaufte Karten geben Sie bitte dort zurück, wo Sie diese gekauft haben.
x
Karten im Schauspielhaus Mo-Fr 10:00–18:30, Sa 10:00–14:00, im Kleinen Haus Mo-Fr 14:00–18:30, unter T 0351/4913555, www.staatsschauspiel-dresden.de oder an der Abendkasse

25.05.16
Mittwoch
19:30
Kleines Haus des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Ein Sommernachtstraum
Oper von Benjamin Britten
zum vorletzten Mal!
x
Siehe 03.05.16

18:45 Einführungsveranstaltung in KH Mitte

Karten im Schauspielhaus Mo-Fr 10:00–18:30, Sa 10:00–14:00, im Kleinen Haus Mo-Fr 14:00–18:30, unter T 0351/4913555, www.staatsschauspiel-dresden.de oder an der Abendkasse

27.05.16
Freitag
19:30
Kleines Haus des Staatsschauspiels Dresden, Glacisstraße 28
> Ein Sommernachtstraum
Oper von Benjamin Britten
zum letzten Mal!
x
Siehe 03.05.16

18:45 Einführungsveranstaltung in KH Mitte

Karten im Schauspielhaus Mo-Fr 10:00–18:30, Sa 10:00–14:00, im Kleinen Haus Mo-Fr 14:00–18:30, unter T 0351/4913555, www.staatsschauspiel-dresden.de oder an der Abendkasse



Veranstaltungen im Juni 2016
13.06.16
Montag
14:00 und 16:00
Probebühne der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse
> Die Gärtnerin aus Liebe
Ein Schauspiel frei nach Wolfgang Amadeus Mozarts gleichnamiger Oper
x
Der Landtagsabgeordnete Dr. A. M. T. S. Hauptmann ldt ein zu einer groen Gartenparty: Seine Schwester Arminda verlobt sich mit dem Grafen Belfiore. Armindas Exfreund Ramiro gefllt das ganz und gar nicht. Auch der Hausmeister Nardo hat Liebeskummer: Sein Herz schlgt fr die Hushlterin Serpetta, die jedoch nur Augen fr ihren Chef Dr. Hauptmann hat. Der wiederum ist unsterblich in seine neue Grtnerin Sandrina verliebt. Doch welches dunkle Geheimnis verbindet Sandrina mit dem Grafen Belfiore?

Belfiore: Samir Bouadjadja/Alexander Bischoff, Sandrina: Katharina Salden/Eva Zalenga, Arminda: Hana Holodnakova, Serpetta: Annina Battaglia/Magdalena Kircheis, Ramiro: Nanora Büttiker, Nardo: Bojan Heyn/Jonas Finger, Dr. A. Hauptmann: Richard Franke/Christian Lutz

Leitung: Prof. Elisabeth Holmer